Suche

Pressemeldung #Automotive Aftermarket
teilen

Neuer Single Common-Rail-Injektor Prüfstand DCI 200 von Bosch mit neuem Messsystem für aktuelle Injektoren-Technologien

Wirtschaftliche Prüfung von Common-Rail-Injektoren für Pkw und Nkw

  • Geeignet für die Prüfung von Common-Rail-Injektoren für Pkw (CRI) und Nkw (CRIN)
  • Effiziente Prüfung dank kurzer Montage- und Prüfzeiten
  • Ergonomisches Design und intuitive Bedienerführung
Nico Krespach

Nico Krespach >

X

Karlsruhe/Plochingen – Vor dem Hintergrund neuer Grenzwerte wird die exakte Prüfung der in modernen Dieselmotoren verbauten Common-Rail-Injektoren im Werkstattalltag immer wichtiger. Je genauer die Mengenmessung der Injektoren ist, desto präziser kann der Injektor eingestellt werden. Bosch hat einen neuen Single CR-Injektor Prüfstand DCI 200 entwickelt, der wie der DCI 700 eine genaue und sichere Prüfung von Common-Rail-Injektoren für Pkw und Nutzfahrzeuge erlaubt. Dank eines neuen Messsystems können mit dem DCI 200 auch Injektoren getestet werden, die mit aktuellen Systemen zur Einspritzsteuerung wie Valve Closing Control (VCC) und Needle Closing Control (NCC) ausgerüstet sind. Ein elektronischer Regelkreis sichert bei den Injektoren mit VCC und NCC die Zumessgenauigkeit der Einspritzung über die gesamte Lebensdauer und trägt dazu bei, geltende Abgasgrenzwerte einzuhalten.

Kurze Prüfzeit: Ein Injektor in weniger als 15 Minuten

Die Montage und Demontage von einem Pkw- oder Nutzfahrzeug-Injektor ist jeweils in weniger als einer Minute erledigt. Die Prüfzeit des aufgespannten CRI oder CRIN beträgt somit maximal 15 Minuten. Das System ist insgesamt sehr servicefreundlich, da unter anderem keine Hochdruck-Schläuche mehr verwendet werden. Software- und Datenupdates für Prüfpläne werden online aufgespielt.

Arbeitsabläufe ergonomischer und zugleich effizienter

Neben der modernen Messtechnik haben die Entwickler von Bosch großen Wert auf effiziente und ergonomische Arbeitsabläufe sowie ein intuitives Bedienkonzept gelegt. Der Bediener kann aufrecht vor dem Prüfstand stehen und muss sich für das Aufspannen der Injektoren nicht bücken. Zudem ist der Sockel des DCI 200 nach hinten abgeschrägt, so dass der Bediener nahe an das Gerät herantreten kann.

Spezialisierte Bosch Diesel Service Werkstätten weltweit

Die Bosch Diesel Werkstätten weltweit sind Experten für Wartung und Reparatur von Dieseleinspritzsystemen und auf die Reparatur von Diesel-Einspritzkomponenten spezialisiert. Die Mitarbeiter aller Bosch Diesel Werkstätten sind speziell geschult und verfügen über die neueste Diagnose- und Prüfausrüstung sowie die erforderlichen Spezialwerkzeuge. Aufgrund ihrer hohen Dieselkompetenz und ihrer meist langjährigen Erfahrung genießen sie einen hervorragenden Ruf in der Branche.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail: Kundenberatung.Kfz-Technik@de.bosch.com

Journalistenkontakt:
Nico Krespach,
Telefon 0721 942-2209

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit moderne Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung, aus eigenentwickelten und Aftermarket-spezifisch gefertigten Produkten sowie Dienstleistungen. Rund 13 000 Mitarbeiter in über 150 Ländern und ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass die Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet zudem Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Trainings sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 15 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.boschaftermarket.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen mit weltweit rund 402.600 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2021). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 78,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO2-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 76.100 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 128 Standorten, davon mehr als 38.000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse

Noch nicht das Richtige gefunden?