Suche

Pressemeldung #Mobility Aftermarket
teilen

Mit Ersatzteilen für Klimaanlagen erweitert Bosch sein Werkstattangebot für den Klimaservice

Neues Programm umfasst Klimakompressoren und Kondensatoren für Fahrzeuge verschiedener Hersteller

  • Neben Klimaservicegeräten und Zubehör für Arbeiten an der Klimaanlage, bietet Bosch von nun an auch Klimakomponenten an
  • Dauertests, Dichtigkeitsprüfungen und Korrosionstests gewährleisten die hohe Qualität der Kompressoren und Kondensatoren für den Reparaturmarkt
  • Passgenaue Anschlüsse sichern den einfachen Einbau der neuen Komponenten

Laura Cichecki >

X

Karlsruhe – Für die Wartung von Klimaanlagen in Fahrzeugen unterstützt Bosch die Werkstatt bereits seit über 15 Jahren mit vollautomatischen Klimaservicegeräten und Zubehör. Um auch den Reparaturbedarf an Klimaanlagen abzudecken, erweitert Bosch sein Werkstattangebot jetzt neu um Klimakomponenten. Das neue Ersatzteilangebot umfasst mit Klimakompressoren und Kondensatoren für Fahrzeuge der meisten europäischen Hersteller zunächst zwei zentrale Verschleißteile der Klimaanlage. In den kommenden Monaten wird das Ersatzteilangebot um weitere Klimakomponenten kontinuierlich erweitert.

Um die hohen Bosch-Qualitätsstandards zu erfüllen, durchlaufen die Klimakompressoren und Kondensatoren für den Reparaturmarkt aufwändige Dauertests, Dichtigkeitsprüfungen und Korrosionstests. Damit sind zuverlässige Leistung und lange Lebensdauer sichergestellt. Die Klimakompressoren stehen für die am Markt üblichen Kältemittel zur Verfügung und werden vorbefüllt mit der richtigen Ölmenge geliefert. Für den einfachen Einbau in den jeweiligen Fahrzeugtyp verfügen die Kompressoren und Kondensatoren über passgenaue Anschlüsse. Geliefert werden die Klimakomponenten für den sicheren Transport und die platzsparende Lagerung in robusten und maßgeschneiderten Verpackungen.

Teile, Prüftechnik und Service für Arbeiten an Klimaanlagen aus einer Hand

Für die Wartung an Klimaanlagen hat Bosch bereits Klimaservicegeräte, Öle für den Klimakreislauf sowie Zubehör im Programm. Ferner umfasst das Ersatzteilprogramm für die Werkstatt neben den neuen Klimakomponenten auch Antriebsriemen, Innenraumfilter und Innenraumgebläse für Arbeiten rund um moderne Fahrzeug-Klimaanlagen. Darüber hinaus hat Bosch den Sachkundenachweis Klimatechnik in seinem Schulungsprogramm. Damit bietet Bosch für Wartung und Reparatur von Klimaanlagen Teile, Prüftechnik und Service aus einer Hand.

In E-Autos unterstützt die Klimaanlage das Thermomanagement

Wachsende Bedeutung gewinnt die Klimaanlage insbesondere im Bereich Thermomanagement in E-Autos. Bosch verfügt mit langjähriger Entwicklungs- und Fertigungserfahrung über umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet thermischer Systeme im Fahrzeug. Um Motorkomponenten für deren zuverlässige Funktion im optimalen Temperaturbereich zu halten, hat Bosch mit elektrischen Kühlmittelpumpen, Magnetventilen und Motorkühlgebläsen bereits ein breites Programm. Bei Elektrofahrzeugen wird zukünftig auch die Klimaanlage in das Thermomanagement einbezogen, die bislang vorwiegend zur Innenraumkühlung eingesetzt wurde. Der Klimakreislauf spielt hier künftig eine wichtige Rolle für die Kühlung der Batterie, des Elektromotors und der Leistungselektronik.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Mobility Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail: Kundenberatung.Kfz-Technik@de.bosch.com

Journalistenkontakt:
Laura Cichecki,
Telefon 0721 942-2982

Der Geschäftsbereich Mobility Aftermarket (MA) bietet Handel und Werkstätten weltweit moderne Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von MA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung, aus eigenentwickelten und spezifisch für den Aftermarket gefertigten Produkten sowie Dienstleistungen. Über 16 000 Mitarbeiter und ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass die Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. MA bietet zudem Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Trainings sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 13 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben in mehr als 100 Ländern. Darüber hinaus unterstützt MA mit Bosch Classic Besitzer von Oldtimern und Youngtimern mit einem breiten Sortiment an Ersatzteilen und Services.

Mehr Informationen unter www.boschaftermarket.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 428 000 Mitarbeitenden (Stand: 31.12.2023). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2023 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 91,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 470 Tochter- und Regionalgesellschaften in mehr als 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 90 000 Mitarbeitende in Forschung und Entwicklung an 136 Standorten, davon etwa 48 000 Software-Entwicklerinnen und -Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de.

Noch nicht das Richtige gefunden?