Suche

Pressemeldung #Power Tools
teilen

In Haus und Garten einfach und vielseitig sägen: Neue „NanoBlade“-Säge von Bosch für Heimwerker

AdvancedTableCut

Tischsäge erweitert das Programm

  • AdvancedTableCut 52: leichte und kompakte Tischsäge mit Zugfunktion
  • „NanoBlade“-Technologie: nahezu vibrationsloses Sägen für Heimwerker
  • Präzises Sägen: umlaufende Mikrokette für einfaches Arbeiten
Manuel Roj

Manuel Roj >

X

Nahezu vibrationsloses, einfaches und präzises Sägen – dafür steht die „NanoBlade“-Sägeblatt-Technologie. Bosch setzt diese Technologie jetzt konsequent fort und erweitert das bestehende Sägen-Programm um ein weiteres Gerät: die kabelgebundene AdvancedTableCut 52, eine besonders kompakte Tischsäge mit 550 Watt. Damit stehen Heimwerkern nun insgesamt fünf Sägen mit „NanoBlade“ für nahezu jede Anwendung zur Verfügung. Ihr gemeinsamer Vorteil: Bei der „NanoBlade“-Sägeblatt-Technologie wird das Sägeschwert von einer Mikrokette umlaufen, deren Glieder lediglich vier Millimeter groß sind. Dadurch entfällt die für Stich- und Säbelsägen typische Hub-Bewegung mit hohen Vibrationen und Verlauf des Sägeblatts. Das Ergebnis: Heimwerker können besonders einfach und präzise arbeiten.

AdvancedTableCut 52: Einfacher Transport, kontrolliertes Sägen

Die AdvancedTableCut 52 ist mit einem Gewicht von nur 8,5 Kilogramm und ihrer besonders flachen Bauform eine der leichtesten und kompaktesten Heimwerker-Tischsägen im Markt. Der Vorsprung in puncto Gewicht und Kompaktheit wird durch die „NanoBlade“-Sägeblatt-Technologie ermöglicht: Sie benötigt weniger Bauraum. Ein weiterer Vorteil, den das Sägeblatt bietet, ist der werkzeuglose, einfache Wechsel: Den Verschluss der Sägeblatthalterung öffnen und das Sägeblatt entnehmen. Das neue Sägeblatt einstecken und die Kappe wieder verschließen – und schon kann es weitergehen.

Die AdvancedTableCut 52 bietet eine Schnitttiefe von 52 Millimetern und eignet sich für alle gängigen Sägeaufgaben: Laminat zuschneiden, Dachlatten ablängen oder horizontale und vertikale Gehrungsschnitte bequem ausführen, beispielweise für Wandverkleidungen, Sockelleisten und Bilderrahmen.

Damit Heimwerker besonders kontrolliert arbeiten können, besitzt die AdvancedTableCut 52 zusätzlich zur Schiebefunktion auch eine Zugfunktion: Das Sägeblatt wird einfach durch das Werkstück gezogen, die Hände sind in sicherer Entfernung zum Sägeblatt. Zur weiteren Ausstattung der Tischsäge gehören eine Führungsschiene zum Sägen langer Werkstücke, ein Zusatzblock, um diese sicher aufzulegen, ein Universalanschlag für Winkelschnitte sowie ein Schiebestock. An diesem kann zum einfachen Lösen und Festziehen der Flügelschrauben ein Schraubenöffner angebracht werden. Für einen einfachen Transport werden Zubehör und Kabel direkt am Gerät verstaut. Eine integrierte Schublade bietet Raum für Wechselsägeblätter. Die AdvancedTableCut 52 ist darüber hinaus mit dem Arbeitstisch PTA 2400 von Bosch kompatibel und nimmt mittels Universaladapter aus dem Zubehör-Programm auch eine Staubabsaugung auf, damit komfortabel und gesundheitsschonend gearbeitet werden kann.

Die AdvancedTableCut Cut 52 ist ab Mai 2019 erhältlich. Die genannten Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung einschließlich Mehrwertsteuer.

GerätekennwerteAdvancedTableCut 52
Leistung 550 W
Leerlaufdrehzahl0 – 8.200 min-1
Max. Schnitttiefe 90°52 mm
Max. Schnitttiefe 45°Gehrung35 mm
Gehrungseinstellung +/- 60°
Abmessungen ohne Schwert
(Länge x Höhe x Breite)
630 x 220 x 435 mm
Zugfunktion ja
Gewicht 8,5 kg
Lieferumfang/Unverbindliche Preisempfehlung einschließlich MehrwertsteuerGerät inklusive Sägeblatt NanoBlade Wood Basic 65 mm, Schiebestock mit Schraubenöffner, Zusatzblock für lange Werkstücke, Universalanschlag und Führungsschiene: 329,99 €

Änderungen sind vorbehalten.

Bereits im Bosch-Programm erhältlich:

  • die Akku-Multisägen EasyCut 12 und AdvancedCut 18
  • die kabelgebundenen Modelle EasyCut 50 und AdvancedCut 50

Weitere Infos siehe PI 9188 und PI 10076 .

Die Robert Bosch Power Tools GmbH, Geschäftsbereich der Bosch-Gruppe, ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Gartengeräten, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2021 erwirtschafteten rund 21.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro, rund 80 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Auch 2022 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Gartengeräte, Zubehör und Messtechnik wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen mit weltweit rund 402.600 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2021). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 78,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO2-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 76.100 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 128 Standorten, davon mehr als 38.000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse

Noch nicht das Richtige gefunden?