Suche

Autonome Rasenpflege für mittlere und große Gärten: Bosch Roboter-Mäher Indego M 700 und Indego M+ 700

Stefanie Schaefer >

X

Einzigartig durch autonome Vermessung der Rasenfläche

  • Effizient: Bis zu 40 Prozent schneller durch systematisches Mähen in parallelen Bahnen
  • Robust: Längere Lebensdauer durch bürstenlose Motoren und austauschbaren Akku
  • Intelligent: „SmartMowing“-Funktion ermittelt optimalen Mähzeitpunkt
  • Komfortabel: Flexible Rasenpflege durch Amazon Alexa-Sprachsteuerung
vernetzungsplattform

Komfortable, autonome Rasenpflege für mittlere und große Gärten – dafür bietet Bosch jetzt den Roboter-Mäher Indego M 700 und den vernetzten Indego M+ 700 für Rasenflächen mit bis zu 700 Quadratmetern an. Als einer der ersten Roboter-Mäher im Markt nutzt der Indego Sensoren und Software, um den Garten zu kartieren und die Rasenfläche genau zu messen. Das intelligente „LogiCut“-Navigationssystem ermöglicht auf Basis der gesammelten Daten das systematische Mähen in parallelen Bahnen. Indego M 700 und Indego M+ 700 mähen damit bis zu 40 Prozent schneller als Roboter-Mäher mit Zufallsprinzip. Dank „LogiCut“ wissen die Mäher, welche Bereiche sie bereits gemäht haben und welche noch gemäht werden müssen. Das spart Energie und schont den Rasen, da das wiederholte Überfahren eines Bereiches nach dem Zufallsprinzip auf Dauer zu Beschädigungen führen kann. Bürstenlose Motoren sorgen für mehr Effizienz und eine längere Lebensdauer des Mähers. Sie erzeugen weniger Reibung und damit eine geringere Hitzeentwicklung, wodurch Energie gespart wird. Neu ist auch, dass die Roboter-Mäher mit einem 18 Volt-Akku des „Power for All“-Akku-Systems betrieben werden. Dieser kann, falls nötig, vom Verwender ganz einfach selbst entnommen und ausgetauscht werden. Ein Besuch beim Service-Center ist nicht notwendig.

Hoher Mehrwert für Verwender durch genaue Vermessung der Rasenfläche

Indego M 700 und Indego M+ 700 mähen komplett selbständig innerhalb eines definierten Bereichs, der mit einem Begrenzungskabel abgesteckt wird. Durch das genaue Vermessen von Größe und Form des Rasens bietet Bosch dem Verwender weiteren Mehrwert. Der Indego ermittelt den idealen Mäh-Zyklus anhand der tatsächlichen Rasengröße. Anzahl, Tage, Zeit und Dauer der Mäh-Vorgänge werden unter Berücksichtigung der tatsächlichen Rasengröße, der gemähten Fläche pro Akku-Laufzeit, der notwendigen Ladezeiten sowie einzuhaltender Pausen wie Mittagsruhe oder Wochenenden automatisch festgelegt. Diese intelligente Kalender-Funktion erspart dem Verwender die manuelle Programmierung. Der Indego M+ 700 berücksichtigt dank „SmartMowing“-Funktion zusätzlich Faktoren wie Graswachstum, Temperatur und Niederschlag. Dadurch ist der Rasen immer optimal gepflegt. Auch die „MultiArea“-Funktion ist bei beiden Roboter-Mähern integriert: Indego M 700 und Indego M+ 700 mähen mit Hilfe einer zweiten Basisstation separate Gartenflächen, zum Beispiel vor und hinter dem Haus, systematisch in Bahnen.

Beide Mäher verfügen zudem über eine Kantenmähfunktion, die nun auf die Bedürfnisse des Verwenders zugeschnitten werden kann. Bevor der Rasen gekürzt wird, mähen Indego M 700 und Indego M+ 700 entlang des äußeren Begrenzungskabels und folgen ihm bis zur Rückseite der Basisstation. Neu ist, dass der Verwender wählen kann, ob er die Kante einmal pro vollem Mäh-Vorgang, alle zwei Mal oder gar nicht mähen möchte. Damit besteht die Möglichkeit, Energie und Zeit zu sparen. Auch beim Indego M 700 und Indego M+ 700 setzt Bosch auf den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI): Bosch setzt maschinelles Lernen ein, um beim Roboter-Mäher die Erkennung von Hindernissen auf dem Rasen zu verbessern.

Noch höhere Flexibilität durch Amazon Alexa und Vernetzungsplattform IFTTT

Den Mäher starten, pausieren oder in die Ladestation zurückkehren lassen – das alles geht beim vernetzten Indego M+ 700 auch per Amazon Alexa-Sprachsteuerung. Weitere Möglichkeiten, den Roboter-Mäher zu steuern und die Rasenpflege an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, bietet die Vernetzungsplattform IFTTT unter www.ifttt.com: Gartenliebhaber können ihr Connect-Modell dort mit über 700 Produkten und Services verknüpfen (siehe PI 10948 ). Darüber hinaus präsentieren sich beide Indego-Modelle in einem neuen Design. Verwender können ihren Indego samt Garage unter www.designmymower.com individuell gestalten ‒ mit eigenen Fotos wird er sogar zum Unikat (siehe PI 10753 ).

Indego M 700 und Indego M+ 700 sind ab Februar 2020 erhältlich. Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung einschließlich Mehrwertsteuer.

Die „Remote SpotMow“- Funktion des Indego M+ 700 ist ab Sommer 2020 erhältlich und wird dem Verwender drahtlos zur Verfügung gestellt. Mit dieser Funktion kann der Robotermäher bestimmte Flächen, die sonst z.B. von Gartenmöbeln oder Spielgeräten wie Trampolinen bedeckt sind, separat mähen. Die Nutzer können den Robotermäher durch Antippen der Position auf der Rasenkarte ihres Smartphones auf die zu mähende Fläche schicken. Der Indego M+ 700 startet dann unten links und beginnt damit, den Rasen systematisch in parallelen Bahnen zu mähen.

GerätekennwerteIndego M 700 Indego M+ 700
Akku-Spannung/-Kapazität 18 V Lithium-Ionen „Power for All“/2,5 Ah18 V Lithium-Ionen „Power for All“/2,5 Ah
Empfohlene Rasengröße ≤ 700 m²≤ 700 m²
Motoren bürstenlosbürstenlos
Leerlaufdrehzahl 3.200 min-1 3.200 min-1
Maximale Neigung 15° (27%) 15° (27%)
Schnittbreite 19 cm 19 cm
Schnitthöhe 30, 40 oder 50 mm30, 40 oder 50 mm
Empfohlene Schnittgut-Höhe 3 bis 5 mm 3 bis 5 mm
Laufzeit/Ladezeit 75/60 min75/60 min
Abmessungen
Länge x Breite x Höhe
44,5 x 36,4 x 20,2 cm 44,5 x 36,4 x 20,2 cm
Garantierter
Schallleistungspegel
63 dB (entspricht Laustärke
einer normalen Unterhaltung)
63 dB (entspricht Laustärke
einer normalen Unterhaltung)
Software-Funktionen
  • MultiArea
  • SpotMow
  • Auto-Kalender
  • Manuelle Softwareupdates
  • MultiArea
  • SpotMow
Funktionen
„Smart Gardening“-App
keine
  • SmartMowing
  • Remote SpotMow
  • Amazon Alexa-Sprachsteuerung
  • Vernetzung mit IFTTT
  • Mäher starten
  • Pause
  • zur Basisstation zurückkehren
  • Mähzeiten im Kalender festlegen
  • Benachrichtigung bei Störungen
  • Mäher deaktivieren
  • Betriebszeit anzeigen
  • Gesamt-Laufleistung anzeigen
  • häufig gestellte Fragen anzeigen
  • Anzeige von Telefonnummer und E-Mail zur Beratung
  • Anzeige von Zubehör mit
    Zugang zum Online-Handel
  • Aufspielen von Software-
    Updates
Gewicht inkl. Akku 7,1 kg7,2 kg

Lieferumfang
Basisstation mit vier Fixier-
nägeln, 175 Meter Begrenzungskabel inklusive 240 Befestigungsnägeln, 1 Kabelverbindung sowie Netzteil
Basisstation mit vier Fixiernägeln, 175 Meter Begrenzungskabel inklusive 240 Befestigungsnägeln,
1 Kabelverbindung sowie Netzteil
Unverbindliche Preisempfehlung einschließlich Mehrwertsteuer
  • 1.099 €
  • Zweite Basis-Station: 299,99 €
  • 1.299 €
  • Zweite Basis-Station:
    299,99 €

Änderungen sind vorbehalten.

Leserkontakt:
Robert Bosch Power Tools GmbH
Telefon: 0711 400 40 480
Telefax: 0711 400 40 481
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-pt.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

Journalistenkontakt:
Stefanie Schaefer
Telefon: +49 711 758-1488
E-Mail: Stefanie.Schaefer@de.bosch.com

Die Robert Bosch Power Tools GmbH, Geschäftsbereich der Bosch-Gruppe, ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2018 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,6 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Auch 2019 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 403 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2019). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 77,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 72 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?