Suche

Robert Bosch Venture Capital führt Wachstumsfinanzierung in MegaRobo an

Ganzheitliche Robotik-Lösungen auf Basis einzigartiger Technologie zur Echtzeit-Bewegungssteuerung für aufstrebenden Automatisierungsmarkt

  • Robert Bosch Venture Capital führt die Finanzierungsrunde an, gefolgt von Gobi Partners, Joy Capital und FutureCap.
  • MegaRobo bietet modulare, intelligente und bezahlbare Robotik-Lösungen mit modernsten Mess- und Machine-Vision-Technologien.
  • Dr. Ingo Ramesohl, Geschäftsführer von RBVC, erklärt: „Die Technologien von MegaRobo machen die Produktionsautomatisierung effizienter. Bosch nutzt Roboter des Herstellers bereits für Spezialanwendungen in der End-of-Line-Produktion von Hausgeräten.“

Stuttgart – Die Robert Bosch Venture Capital GmbH (RBVC), die konzerneigene Venture-Capital-Gesellschaft der Bosch-Gruppe, führt die Wachstumsfinanzierung in MegaRobo an. Der in der chinesischen Hauptstadt Peking ansässige High-Tech-Roboterhersteller mit über 100 Vollzeitmitarbeitern entwickelt modernste Technologien für Machine-Vision und künstliche Intelligenz. Auf diesen basieren seine modularen, bezahlbaren Lösungen für Laborautomatisierung, intelligenten Einzelhandel und die Industrie. „Die Technologien von MegaRobo machen die Produktionsautomatisierung effizienter. Bosch nutzt Roboter des Herstellers bereits für Spezialanwendungen in der End-of-Line-Produktion von Hausgeräten“, erläutert Dr. Ingo Ramesohl, Geschäftsführer von RBVC. „Auch darüber hinaus besteht großes Kooperationspotenzial für MegaRobo und Bosch.“

Modernste Robotik-Lösungen für milliardenschweren Markt

Die Lösungen von MegaRobo basieren auf eigenentwickelter Bewegungssteuerungstechnologie mit knapp 100 Patenten. Seine auf diesen Kerntechnologien aufbauenden kollaborativen Roboter sind kostengünstig und auf verschiedenste neue Branchen ausgerichtet. Die sicheren, benutzer- und integrationsfreundlichen Maschinen werden bereits in der Laborautomatisierung, im intelligenten Einzelhandel und in der verarbeitenden Industrie eingesetzt.

MegaRobo konzentriert sich insbesondere auf den Zielmarkt Lebenswissenschaften, der die wachstumsstärksten Bereiche Genomsequenzierung, Biopharmazeutika und In-vitro-Diagnostika (IVD) umfasst. Laborautomatisierung wird zunehmend für höhere Produktivität und Arbeitssicherheit sowie weniger Fehler und geringere Betriebskosten eingesetzt. Eine Studie des Marktforschungsunternehmens MarketsandMarkets schätzte das Volumen des weltweiten Laborautomatisierungsmarkts allein 2017 auf 5,2 Milliarden US-Dollar und prognostiziert für 2017 bis 2022 ein durchschnittliches Jahreswachstum von 5,1 Prozent. China wird immer wichtiger: Aufgrund seiner großen, alternden Bevölkerung steigen die Gesundheitsausgaben des Landes. So wird es besonders davon profitieren, seine Branchen systematisch aufzurüsten, in denen Roboter als wichtiger Baustein erstklassiger Fertigung gelten. Zudem dürften die boomende einheimische Pharmaindustrie und die allgemeine Bereitschaft, arbeitsaufwendige und wenig wertschöpfende Laboraufgaben zu automatisieren, diesen Trend weiter verstärken.

Technologietransfer für umfassende Verfügbarkeit

Herkömmliche Industrieroboter sind auf hochstandardisierte Arbeitsumgebungen ausgelegt, wo sie wiederkehrende Aufgaben in der Produktion ausführen. MegaRobo plant, Roboter benutzerorientiert neu zu konstruieren und mithilfe modernster KI-Technologien und Machine-Vision in bisher unüblichen Szenarien einzusetzen. So sollen sie immer mehr Branchen erobern, in denen Menschen von der Technologie profitieren, die vieles erleichtert.

Die vollständige Vernetzung sämtlicher Roboter von MegaRobo eröffnet den Kunden weitere Mehrwertdienste. Jeder Roboter kann als Knotenpunkt fungieren, der Betriebsdaten in Echtzeit an die MegaCloud-Plattform überträgt. Mit den KI-basierten Algorithmen von MegaRobo lassen sich diese Daten dann für Ausrüstungsüberwachung, vorausschauende Wartung und Risikomanagement nutzen.

Hochkarätiges Team und Investoren

Die Gründer von MegaRobo verfügen gemeinsam über jahrzehntelange Erfahrung in der Bewegungssteuerung und Industrieautomatisierung. An führenden Forschungseinrichtungen in aller Welt promovierte Experten leiten die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens. Neben RBVC und Gobi Partners sind auch Joy Capital und FutureCap an der Finanzierungsrunde beteiligt.

Die Robert Bosch Venture Capital GmbH (RBVC) ist die Venture Capital Gesellschaft der Bosch-Gruppe, einem international führenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. RBVC investiert weltweit in innovative Start-up-Unternehmen in allen Entwicklungsphasen. Der Schwerpunkt der Investmenttätigkeit von RBVC liegt dabei auf Technologieunternehmen, die an Themen arbeiten, die für Bosch aktuell und künftig von Bedeutung sind. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Automatisierung und Elektrifizierung, Energieeffizienz, Softwaretechnologien und Medizintechnik. Darüber hinaus investiert RBVC in Services und Geschäftsmodelle sowie neue Werkstoffe und Materialien mit Relevanz für die zuvor genannten Geschäftsfelder.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.rbvc.com

Über MegaRobo
Das in China ansässige Robotik-Start-up MegaRobo bündelt modernste Robotik- und KI-Technologien zu innovativen Automatisierungslösungen für die Branchen Lebenswissenschaften, Einzelhandel und Leichtindustrie.
Mehr Informationen unter www.megarobo.tech.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 410 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2018). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 78,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 460 Tochter- und Regionalgesellschaften in mehr als 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 68 700 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 130 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?