Suche

Für ein noch breiteres Anwendungsspektrum: Neue X-Lock-Zubehöre von Bosch für Profis

Julia Anne Hand

Julia Anne Hand >

Einfachstes Wechselsystem für Winkelschleifer

  • Umfassend: Komplettes System mit mehr als 150 X-Lock-Zubehören
  • Effizient: Drei neue Scheiben für unterschiedliche Anwendungen und Materialien
  • Komfortabel: Schneller Wechsel ohne Kraftaufwand und verlierbare Teile

Ein Klick und alles sitzt: Mit X-Lock hat Bosch den Zubehörwechsel bei Winkelschleifern revolutioniert ‒ und entwickelt das einfachste Wechselsystem im Markt mit einem umfassenden Zubehör-Programm konsequent weiter. Handwerker können inzwischen auf mehr als 150 X-Lock-Zubehöre zurückgreifen. Für ein noch breiteres Anwendungsspektrum stehen jetzt drei neue Zubehöre bereit: die besonders langlebige Diamant-Trennscheibe „Diamond Metal Wheel“, die keramische Fiberschleifscheibe „Prisma Ceramic Fibre Disc“ ‒ die erste Bosch Fiberschleifscheibe mit dreieckig geformtem Korn für einen noch schnelleren Materialabtrag ‒ sowie die vielseitig einsetzbare „Cleaning Disc“ zum schonenden Abtrag von Rost, Farben und Lacken. Der Vorteil des X-Lock-Systems: Statt vieler kleiner Schritte mit verlierbaren Teilen wie Spannmutter, Flansch und Schlüssel bei hohem Kraftaufwand geht der Zubehörwechsel ganz einfach: Die Scheibe wird in der X-Lock-Aufnahme positioniert und aufgeklickt. Entriegelt wird sie per Hebel. Eine doppelte Lagerhaltung ist beim Wechsel zum X-Lock-System nicht erforderlich: Nahezu alle X-Lock-Zubehöre können auch auf Winkelschleifern mit herkömmlichen Spannsystemen eingesetzt werden.

„Diamond Metal Wheel“: Bis zu 100 Mal längere Lebensdauer

Mit Diamant-Technologie Stahl, Edelstahl, Gusseisen und Kupfer effizienter schneiden: Im Vergleich zu herkömmlichen Trennscheiben bietet das vielseitig einsetzbare „Diamond Metal Wheel“ Handwerkern im Metallbau, in Gießereien oder Metallwerkstätten eine bis zu 100 Mal längere Lebensdauer. Diese basiert auf der Kombination aus Stahlkörper und Diamantschneide, die erstmals anstelle von kunstharzgebundenem Schleifmittel für Anwendungen in Metall zum Einsatz kommt. Sie sorgt auch dafür, dass die Schnitttiefe der Scheibe vom ersten bis zum letzten Schnitt unverändert bleibt. Ebenso konstant ist die Schnittgeschwindigkeit: Das „Diamond Metal Wheel“ bietet ein spezielles Design mit integrierten Kühlöffnungen, was Deformierungen verhindert. Dank ihres robusten Stahlkörpers zersplittert die Scheibe zudem nicht, selbst wenn der Winkelschleifer einmal zu Boden fallen sollte. Darüber hinaus können Handwerker gesundheitsschonend arbeiten: Die Scheibe erzeugt weder chemische Gerüche noch zusätzlichen Staub durch Abnutzung der Scheibe selbst.

„Prisma Ceramic Fibre Disc“: Schneller Materialabtrag auf Stahl und Edelstahl

Neue Prisma-Technologie von Bosch: Die keramische Fiberschleifscheibe „Prisma Ceramic Fibre Disc“ sorgt durch geformte Keramikkörner mit Prisma-Struktur für einen aggressiveren Schliff sowie ein schnelleres, gleichbleibendes und präziseres Schleifresultat im Vergleich zu Fiberscheiben mit gebrochenem Keramikkorn. Erhältlich sind zwei Varianten: die Serie R781 für Anwendungen auf unlegierten oder niedriglegierten Stählen sowie die Serie R782 mit kühlendem Wirkstoff und größerem Kornbereich bis 120+ für Edelstahl. Mit der „Prisma Ceramic Fibre Disc R781“ lässt sich ein bis zu 40 Prozent schnellerer Materialabtrag erzielen. Bei der Serie R782 wird sogar ein bis zu 80 Prozent schnellerer Materialabtrag erreicht. Gegenüber Aluminiumoxid-Fiberscheiben zeigen beide Serien eine bis zu viermal schnellere Abtragsleistung. Dank Prisma-Technologie müssen Handwerker im Metall-, Schiff- oder Containerbau, in Gießereien oder Metallschmieden weniger Druck für die Bearbeitung eines Werkstückes aufbringen. Sie erzielen bei Arbeitsschritten wie dem Entgraten oder der Entfernung von Schweißnähten somit in kürzerer Zeit ein besseres Ergebnis.

„Cleaning Disc“: Für verschiedene Werkstoffe von Metallen bis Plastik

Mit der „Cleaning Disc“ können Handwerker Rost, Farben, Lacke oder Graffitis schnell entfernen, ohne die Beschaffenheit des Werkstoffs zu verändern beziehungsweise die eigentliche Oberfläche zu beschädigen. Die Scheibe zeichnet sich durch ihr spezielles Design mit einer offenen Vliesstruktur aus: Sie erzielt eine deutlich höhere Standzeit als Scheiben mit geschlossener Struktur, weil beispielsweise abgeschliffenes Metall die Schleifoberfläche nicht zusetzt. Dank ihrer Harz-Imprägnierung ist sie zudem für unterschiedliche Materialien geeignet: Von Metallen und Keramik bis hin zu Beton und Kunststoff – mit der „Cleaning Disc“ können Handwerker nahezu jede Oberfläche reinigen.

Im X-Lock-Programm stehen Zubehöre für nahezu jede Anwendung bereit sowie 17 X-Lock-Winkelschleifer: neun Kabel-Modelle von 750 bis 1 900 Watt sowie acht Akku-Modelle mit 18 Volt und gängigen Scheibendurchmessern von 115 und 125 Millimetern.

Die Zubehöre „Diamond Metal Wheel“, „Prisma Ceramic Fibre Disc“ und „Cleaning Disc“ sind ab sofort erhältlich. Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer.

X-Lock Zubehör DurchmesserUVP zuzüglich Mehrwertsteuer
„Diamond Metal Wheel“
  • 115 x 22,23 mm
  • 125 x 22,23 mm
  • weitere Durchmesser für ein breites Gerätespektrum (Winkelschleifer ohne X-Lock, Stein-sägen, Kappsägen etc.)
  • 29,54 €
  • 38,45 €
„Prisma
Ceramic Fibre Disc”
R781 (Metal)

Körnung 36+ bis 80+
  • 115 x 22,23 mm (Korn 36+)
  • 125 x 22,23 mm (Korn 36+)
  • weitere Durchmesser für Winkelschleifer ohne X-Lock
  • 25er-Pack: 52,48€
  • 25er-Pack: 60,33 €
„Prisma
Ceramic Fibre Disc”
R782 (Inox & Metal)

Körnung 36+ bis 120+
  • 115 x 22,23 mm (Korn 36+)
  • 125 x 22,23 mm (Korn 36+)
  • weitere Durchmesser für Winkelschleifer ohne X-Lock
  • 25er-Pack: 58,31 €
  • 25er-Pack: 67,05 €
„Cleaning Disc“
  • 115 mm
  • 125 mm
  • 10,00 €
  • 11,05 €

Änderungen sind vorbehalten.

Sie haben Fragen oder Hinweise zu dieser Presse-Information?

Dann kommen Sie gerne auf uns zu.

Leserkontakt:
Robert Bosch Power Tools GmbH
Telefon: 0711 400 40 480
Telefax: 0711 400 40 481
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-pt.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

Journalistenkontakt:
Julia Anne Hand
Telefon: +49 711 758-2072
E-Mail: Julia-Anne.Hand@de.bosch.com

Die Robert Bosch Power Tools GmbH, Geschäftsbereich der Bosch-Gruppe, ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2019 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,8 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Auch 2020 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 400 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2019). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 77,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 72 600 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 126 Standorten. Im Unternehmen sind etwa 30 000 Software-Entwickler tätig.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?