Suche

Bosch-Innovationen für Dein Zuhause / Bosch-Innovationen für Produktivität und sicheres Arbeiten

Martin Steinlehner

Martin Steinlehner >

Referat von Henning von Boxberg, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch Power Tools GmbH und Henk Becker, Geschäftsführer der Robert Bosch Power Tools GmbH anlässlich der Pressekonferenz in Leinfelden am 8. März 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben sich eben durch die Einführung zu „Design Thinking“ selbst ein Bild machen können, wie wir die Bedürfnisse und Wünsche der Verwender systematisch untersuchen und diese bei der Entwicklung von Produkten und Services in den Mittelpunkt stellen.

Mit dem „Design Thinking“-Ansatz bedienen wir alle Verwendergruppen: Heimwerker auf der einen Seite sowie Profis auf der anderen. Die Anforderungen dieser Zielgruppen sind sehr unterschiedlich. Für den Heimwerker stehen seine eigenen vier Wände im Vordergrund − sein Heim, in dem er sich wohlfühlen möchte, sein Garten. Wir geben ihm die passenden Geräte an die Hand, um dieses nach seinen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten: Bosch-Innovationen für Dein Zuhause.

Heimwerker ist nicht gleich Heimwerker: Es gibt eine große Bandbreite – vom Enthusiasten, der anspruchsvolle Projekte mit viel Erfahrung und Passion in die Tat umsetzt und am liebsten alles selbst macht, bis hin zum Hobby-Heimwerker, der mit liebevollen Details wie einem selbst gestalteten Stuhl die Wohnung individualisiert und sich dabei kreativ verwirklicht. Allen gemeinsam ist, dass sie ihr Zuhause verschönern und damit ihre Lebensqualität verbessern wollen − nach ihren eigenen Vorstellungen und vor allem mit ihren eigenen Händen. Darüber hinaus werden wir künftig nicht nur Heimwerker bedienen, sondern abgeleitet von den Bedürfnissen der Verwender neue Zielgruppen ansprechen. Elektrowerkzeuge von Bosch finden Sie künftig auch in anderen Lebensbereichen − dazu später mehr.

Wir versetzen uns in den Heimwerker hinein, inspirieren und motivieren ihn –und bieten ihm natürlich das passende Werkzeug für „Home made by you“.

Unsere Innovationen machen das Heimwerken einfach.

Einfache und zuverlässige Ortung für mehr Sicherheit beim Bohren

Ein leicht zu bedienendes Ortungsgerät für mehr Sicherheit beim Bohren – das ist unser UniversalDetect. Er ist das erste digitale Ortungsgerät für Heimwerker, das per Touchscreen gesteuert wird und den Anwender mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung durch jede Ortung führt. Das macht die Arbeit einfacher und schließt Bedienungsfehler weitgehend aus. Der Anwender kann sich voll und ganz auf die Ortung konzentrieren − die Kalibrierung erfolgt automatisch und führt zu verlässlichen Messergebnissen.

Der UniversalDetect ortet Metall, stromführende Leitungen sowie Unterkonstruktionen im Trockenbau – so vermeiden Sie beim Bohren Beschädigungen vorhandener Leitungen und Kabel. Außerdem können Sie bei Trockenbauwänden gezielt in die Unterkonstruktion bohren, die sich in der Wand verbirgt. Das hilft zum Beispiel beim Anbringen von Hängeschränken.

Schon bei der Inbetriebnahme erhält der Heimwerker eine kurze Einführung mit wertvollen Tipps. So zum Beispiel bei der Suche nach stromführenden Leitungen: Um diese leichter zu orten, sollten Verwender Spannung auf die Leitung geben oder ihre Hand auf die Wand legen, um sie zu erden. Die Anzeige der Ergebnisse erfolgt über das Display, ein akustisches Warnsignal und einen LED-Leuchtring, der das Ergebnis der Ortung nach dem Ampelprinzip anzeigt. So einfach kann Detektion sein!

Neue Zamo-Generation dank Adaptern flexibler als je zuvor

Den neuen Zamo haben Sie in unserer Einführung zu „Design Thinking“ bereits kennengelernt. Abgeleitet von Verwender-Bedürfnissen haben wir ein Messgerät entwickelt, das weit mehr ist als ein klassischer Laser-Entfernungsmesser: Er misst jetzt neben Strecken bis 20 Meter auch ganz einfach freistehende Objekte, unebene Oberflächen und Kurven. Seine hohe Flexibilität gewinnt der Zamo wie einst der Ixo aus unterschiedlichen Adaptern: Band-, Rad- und Laserlinien-Adapter. Der Band-Adapter verwandelt das Gerät in ein digitales Maßband und erfasst kurze Distanzen bis 1,5 Meter in Sekundenschnelle. Besonders flink ist der Zamo mit seinem neuen Rad-Adapter. Er erinnert an einen Pizzaschneider und fährt ganz leicht alle Strecken ab, die man messen möchte − selbst Kurven. Der neue Laserlinien-Adapter macht aus dem Laserpunkt eine Laserlinie, an der sich Objekte leicht ausrichten lassen: Man legt den Zamo zum Beispiel auf eine Tischplatte oder einen Stapel Bücher, richtet den Adapter wie eine herkömmliche Wasserwaage über zwei Libellen aus – schon kann man Bilderrahmen oder Wandregale gerade ausrichten. Darüber hinaus misst der Zamo nicht nur Entfernungen, sondern berechnet auf Wunsch auch Flächen.

„NanoBlade“-Technologie erleichtert das Sägen

Vielleicht erinnern Sie sich: Wir haben Ihnen im vergangenen Jahr unsere Weltneuheit „NanoBlade“ vorgestellt. Die Technologie ermöglicht vibrationsarmes Sägen sowie Tauchschnitte ohne Vorbohren. Sie basiert auf einem Sägeschwert mit umlaufender Mikro-Kette, welche aus vier Millimeter kleinen Ketten-Gliedern besteht. Dank umlaufender Mikro-Kette entfällt die für Stich- und Säbelsägen typische Hub-Bewegung mit hohen Vibrationen und dem Verlaufen des Sägeblatts. Damit können auch ungeübte Heimwerker besonders einfach und präzise sägen. Dank neuartigem SDS geht auch das Wechseln der Sägeblätter besonders schnell und einfach. Im Programm sind die Multisäge EasyCut 12 mit 12 Volt, die sich besonders für Freihandschnitte eignet, sowie die kabelgebundenen Modelle EasyCut 50 und AdvancedCut 50, ausgelegt für exakte Schnitte und Tauchschnitte.

Jetzt machen wir die „NanoBlade“-Technologie auch in unserem Akku-System mit 18 Volt verfügbar: Die AdvancedCut 18 ist für drinnen wie draußen geeignet. Sie sägt schnell und kraftvoll sowohl Holz als auch Kunststoff und Verbundstoffe. Die optimale Abstimmung von Motor und Getriebe in Kombination mit einer intelligenten Elektronik, dem „Syneon Chip“, ist der Grund dafür, warum sie mit einer einzigen Akku-Ladung 250 Dachlatten mit einer Größe von 24 x 48 Millimetern ablängen kann. Darüber hinaus ist die AdvancedCut 18 gut ausbalanciert und lässt sich dank ihrer kompakten Bauform bequem mit einer Hand führen. Grundlage hierfür ist die Ausstattung mit einem bürstenlosen Motor. Dieser benötigt einen geringeren Bauraum, hat eine längere Lebensdauer und ist darüber hinaus wartungsfrei.

AdvancedDrill 18 und AdvancedImpact 18 für komfortables Arbeiten

Noch einfacher zu bedienen als bisherige Modelle sind der Akku-Bohrschrauber AdvancedDrill 18 und der Akku-Schlagbohrschrauber AdvancedImpact 18.

Ihr intuitives Bedienkonzept erhöht den Komfort beim Arbeiten. Mit nur einem Klick lässt sich die Laufrichtung des Schraubers elektronisch ändern − sowohl auf der rechten als auch der linken Seite des Geräts. Sie können die gewählte Einstellung dann bequem über grüne LED-Pfeile auf dem Rücken des Geräts ablesen. Der Vorwärtspfeil steht für den Rechtslauf, der Rückwärtspfeil für den Linkslauf. Wird das Gerät längere Zeit nicht bedient, schaltet es automatisch in den Rechtslauf und damit in die Hauptanwendung zurück. Darüber hinaus zeigen beide Geräte den richtigen Modus − Schrauben, Bohren und beim AdvancedImpact 18 zusätzlich Schlagbohren − durch selbsterklärende Symbole an. Auch die Drehzahlvorwahl ist einfacher: Sie lässt sich stufenlos über eine Minimum-bis-Maximum-Skala einstellen. Das minimiert Anwendungsfehler und macht das Heimwerken leicht.

Mit einem Gewicht von nur rund einem Kilogramm und einem ergonomischen Handgriff liegen beide Schrauber bequem in der Hand. Möglich ist diese kompakte Bauweise durch den bürstenlosen Motor. Darüber hinaus bieten beide Schrauber zusätzliche Flexibilität durch die bewährten QuickSnap-Aufsätze: Sie können die Geräte mit Bohrfutter-, Exzenter- oder Winkelaufsatz kombinieren und dadurch auch an schwer zugänglichen Stellen präzise arbeiten. Neu ist der magnetische Schraubenhalter, den man statt der Wechselaufsätze auf die QuickSnap-Schnittstelle aufstecken kann: Er erleichtert das Ansetzen und Eindrehen von Schrauben.

Kompakter Akku-Stabschrauber für die Hosentasche

Viele Schraubarbeiten gehen auch mit unserem Akku-Stabschrauber PushDrive leichter von der Hand. Er kommt zum Einsatz, wenn Sie schnell eine Schraube eindrehen oder an eine enge Stelle kommen wollen. Gerade einmal etwas größer als ein klassischer Hand-Schraubendreher passt er problemlos in die Hosentasche. Der PushDrive bietet dank komfortabler „Push&Go“-Funktion eine bequeme Handhabung ganz ohne Drücken eines Schalters: Einfach das Gerät mit der Schraube am Werkstück ansetzen, leichten Druck auf den Akku-Schrauber geben und schon legt er los. Durch seine Bauform eignet er sich besonders für Verschraubungen von unten nach oben, zum Beispiel beim Anbringen von Arbeitsplatten oder Wandregalen.

Für gute Kontrolle und gleichmäßige Schraubergebnisse sorgt die Drehmomentvorwahl. Es stehen sechs verschiedene Einstellungen zur Verfügung. In der mittleren Position arretiert sich die Bit-Aufnahme, sodass Sie den PushDrive wie einen klassischen Hand-Schraubendreher verwenden und Schrauben manuell feinjustieren können.

Ixo − das beliebteste Elektrowerkzeug der Welt wird 15

Besonders stolz sind wir nach wie vor auf unseren Ixo: Schlitz, Kreuz, Torx – in Buchstaben I-X-O – mit diesen drei Schraubentypen als Inspiration für seinen Namen ist der Ixo vor 15 Jahren angetreten, um die Welt zu erobern.

Den Kultstatus bei Heimwerkern verdankt er seiner praktischen Allzeitbereit-Funktionalität gepaart mit der geringen Größe, der handlichen Bauform und dem intuitiven Bedienkonzept.

In seinem Jubiläumsjahr hat sich der Ixo in Schale geworfen und präsentiert sich in einer limitierten Sonderedition als Ixo Gold&Black. Mit seinem Design in elegantem Schwarz, goldener Zierlinie und Stoff-Etikett, das zum besonderen Anlass ebenfalls in Gold glänzt, unterstreichen wir einmal mehr seine Einzigartigkeit. Der Ixo ist das beliebteste Elektrowerkzeug weltweit. Seit 15 Jahren bereichert er das Zuhause mit seiner Vielseitigkeit: Um die Ecke schrauben, Weinflaschen öffnen, Speisen würzen, Grillkohle anfeuern, verschiedene Materialien schneiden und sogar Gräser und Sträucher trimmen –all das und noch mehr kann der Ixo. Jetzt dreht er in seiner Gala-Robe schöner Schrauben ein als je zuvor.

So wie der Ixo schon viele Freunde außerhalb der eingeschworenen Heimwerkergemeinschaft gefunden hat, so erschließen wir uns mit innovativen Produkten immer wieder neue Zielgruppen – zum Beispiel kreative Gestalter, die sich beim Basteln und Dekorieren zu Hause fühlen. Auch das ist „Home made by you“.

Heiß auf kreatives Gestalten: der Gluey Heißklebestift

Auf die Zielgruppe der kreativen Gestalter ist unser Heißklebestift Gluey zugeschnitten. Er eignet sich für spontane Ideen ebenso wie für aufwendigere Projekte: Grußkarten mit Strass, Knöpfen oder Kordeln individuell gestalten, Momente in Erinnerungsbüchern mit Muscheln oder Eintrittskarten festhalten, Geschenkverpackungen passend zum Anlass kreieren − all das und noch viel mehr kann der Gluey. Er liegt bequem in der Hand und klebt sekundenschnell Papier, Stoff, Plastik, Karton, Holz, Stein, Glas und Leder, auch auf unebenen Flächen. Dabei setzt der Gluey auf Mini-Klebesticks – die Auswahl reicht von transparent bis farbig und Glitzer. Der Gluey selbst glänzt in fünf farbigen Modellen: Lagoon Blue, Marshmallow, Smoky Grey, Evergreen und Cupcake Pink. Damit macht er deutlich: Ich bin kein Elektrowerkzeug, ich bin Dein verlängerter Arm für kreative Ideen.

Die Bedienung ist sehr einfach: Über einen Taster am Stiftende schaltet man den Heißklebestift ein und legt den Klebestick seiner Wahl ein. Nach maximal 60 Sekunden zeigt ein grüner LED-Leuchtring an, dass es losgehen kann. Der Kleber wird dann einfach per Schieber nach vorne geschoben und kann präzise dosiert und kontrolliert aufgetragen werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – das neue „Home made by you“.

Fensterputzen leicht gemacht mit Akku-Fenstersauger GlassVac

Elektrowerkzeuge von Bosch finden Sie künftig auch in anderen Lebensbe-reichen, zum Beispiel im Haushalt. Auch das ist „Home made by you“. Neh-men wir unseren Akku-Fenstersauger GlassVac. Er reinigt schnell, quietsch- und streifenfrei − beim Wischblatt nutzen wir vorhandene Bosch-Kompetenz aus dem Automobilbereich. Die Wischblätter verfügen über eine innovative Wischgummi-Technologie mit Polymer-Beschich¬tung, die bisher ausschließlich bei Bosch-Scheibenwischern zum Einsatz kommt. Das ist ein Beispiel für nutzbringende Synergien, die so nur bei Bosch möglich sind. Das Wischblatt gleitet mühelos über Oberflächen, denn es erzeugt weniger Reibung. Die Wischlippe ist außerdem sehr robust und widerstandsfähig und hat eine längere Lebensdauer als herkömmliche Gummilippen. Der GlassVac ist das kompakteste Gerät im Markt: Mit einer Höhe von nur 22 Zentimetern ist er kürzer als vergleichbare Wettbewerber-Modelle und kann so leichter bis in alle Ecken und Kanten saugen.

Sinnvolle Systeme erleichtern die Arbeit

Dem Wunsch nach möglichst einfachem Arbeiten kommen wir auch mit un-serem System-Angebot nach. Bereits lange bewährt hat sich unser Akku-System „Power for All“, das Heimwerker- und Gartengeräte umfasst − und das wir stetig ausbauen. So lassen sich mit ein und demselben 18 Volt Lithi-um-Ionen-Akku bald mehr als 25 Elektrowerkzeuge betreiben – vom Bohr-hammer bis hin zum Rasentrimmer. Allein in diesem Jahr kommen sieben Geräte hinzu, darunter unsere „NanoBlade“-Säge und ein akkubetriebener Hochdruckreiniger. Sie benötigen jeweils nur einen Akku und ein Ladegerät pro Volt-Klasse. Auf überflüssige Akkus und Ladegeräte können Sie verzichten – und dadurch Platz und Geld sparen. Das nennen wir „Kombinieren mit System“.

Maximale Laufzeit dank „Syneon Chip“

Weiterer Vorteil unserer Akku-Geräte: Sie ermöglichen bis zu 85 Prozent mehr Anwendungen als vergleichbare Wettbewerber-Modelle. Grundlage dafür ist eine optimale Abstimmung der maßgeblichen Bauteile wie Motor und Getriebe in Kombination mit einer intelligenten Elektronik, dem „Syneon Chip“. Dadurch steht Heimwerkern immer die maximale Laufzeit für jedes Projekt zur Verfügung. Beispielsweise können Sie mit dem Akku-Bohrschrau¬ber PSR 18 LI-2 bis zu 60 Prozent mehr Schrauben pro Akku-Ladung verarbeiten und bis zu 80 Prozent mehr Bohrungen ausführen als mit vergleichbaren Wettbewerber-Geräten. Darüber hinaus behalten unsere Ge-räte ihre volle Leistung bei, bis der Akku leer ist. So können Heimwerker bis zum Schluss kraftvoll schrauben, bohren, sägen, schleifen oder auch die Terrasse reinigen.

Und wir gehen noch einen Schritt weiter: Unser Akku-System für Heimwerker- und Gartengeräte umfasst künftig auch Haushaltsgeräte wie zum Bei-spiel Staubsauger. Auch hier nutzen wir Synergien innerhalb der Bosch-Gruppe, um die Bedürfnisse der Verwender noch besser zu erfüllen. Das kann nur Bosch.

Werkzeug, Zubehör und Material vereint in einer SystemBox

Projekte einfacher und schneller umsetzen können Heimwerker künftig auch mit unserem SystemBox-Programm. Was sich dahinter verbirgt? Mit der SystemBox von Bosch haben Sie ihre Werkzeuge, Zubehöre und benötigtes Material stets zur Hand. Im neuen stapelbaren Aufbewahrungs- und Transportsystem ist alles übersichtlich untergebracht, Projekte können so zeitsparend vor- und nachbereitet werden. Die SystemBox gibt es leer oder vorbe-stückt für die drei gängigsten Heimwerker-Anwendungen: Sägen, Bohren und Schrauben sowie Arbeiten mit Multifunktionswerkzeug.

Zusammen mit der Stichsäge PST 700 wird die SystemBox zur mobilen Sägestation: Die SystemBox „Sägen“ führt Einsteiger ganz einfach zum saube-ren Schnitt und zur richtigen Sägetechnik – sie stellt alles, was man zum Sä-gen braucht, bereit und wird durch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung ergänzt. Zusätzlich zur Stichsäge beinhaltet die Box zwei Klemmzwingen, mit denen sie einfach und schnell zur Werkbank umfunktioniert wird und das Werkstück einspannt. Mit drei unterschiedlichen Sägeblatt-Typen und weiteren Arbeitsmitteln wie Stift, Winkel, Kreppband, Zollstock sowie einer Antirutschmatte, auf der die SystemBox beim Sägen positioniert wird, sind Heimwerker bes-tens für unterschiedliche Säge-Projekte gerüstet und sparen gleichzeitig Platz und Zeit.

Mit der SystemBox „Schrauben und Bohren“ ist der Heimwerker mit einem leistungsstarken Akku-Bohrschrauber oder -Schlagbohrschrauber sowie Bits, Schrauben, Dübel, Messinghaken, Bohrer für Metall und Mauerwerk, Spa-tenbohrer und Versenker sofort startklar – alles was man zum Schrauben, Bohren sowie Befestigen braucht.

Mit der SystemBox „Multifunktion“ sind Heimwerker für verschiedene Aufgaben gut gerüstet. Das Multifunktionsgerät wird durch vier anwendungsbezo-gene Zubehör-Sets ergänzt: für den universellen Einsatz, für die Bearbeitung von Holzfußböden, für Schleif-Einsätze und für die Bearbeitung von Fliesen und Fugen. Ein Zubehör-Set ist in dieser SystemBox inbegriffen, die drei üb-rigen sind ergänzend erhältlich. So können Sie kostensparend nur das Zubehör wählen, das Sie auch wirklich benötigen.

So kommunizieren wir: das neue Online-Magazin allaboutdiy.com

Wir kommunizieren mit dem Verwender auf vielen verschiedenen Kanälen: Über unsere Bosch-Fachberater im Baumarkt, auf unserer Website, über Newsletter, Facebook und YouTube sowie in unserem Heimwerkerforum 1-2-do.com. Wir wollen aber mehr sein: ein zuverlässiger Begleiter, der Heimwerkern immer zur Seite steht, sie inspiriert, beim Bau spannender Projekte hilft und Wissen einfach und verständlich vermittelt. Deswegen gibt es unser Online-Magazin allaboutdiy.com. Hier findet jeder Heimwerker oder Gartenfreund Schönes, Praktisches, auch Schräges − neue Inspiration und Ideen, die seine Kreativität beflügeln. Projekte wie ein Wandregal aus Holzlatten zaubern, eine Uhr selbst basteln oder eine Kommode gestalten, sind ver-ständlich beschrieben. In der DIY-Schule lernt man, fachmännisch zu arbei-ten. Dort gibt es Materialkunde, Kniffe und viele einfache, aber genaue Anlei-tungen für tolle Projekte zum Selberbauen, Gärtnern und Basteln. Welches Gerät benutzt man wofür? Welches Material ist für welches Projekt geeignet? Und wie bohrt man überhaupt ein vernünftiges Loch in die Wand? Diese und noch viele andere Tipps, Tricks und Trends gilt es auf allaboutdiy.com zu entdecken. Schauen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren!

Meine Damen und Herren,

Ich möchte zum Schluss meines Vortrags noch einmal die wichtigsten Punkte für Sie zusammenfassen:

• Durch „Design Thinking“ kennen wir die Anforderungen unserer Verwender und entwickeln Lösungen, die ihnen die Arbeit erleichtern.

• Wir setzen auf Akku-Systeme wie „Power for All“ für unterschiedliche Heimwerker-, Garten- und künftig auch Haushaltsgeräte.

• Wir nutzen Synergien innerhalb der Bosch-Gruppe, um dem Verwender noch bessere Produkte anzubieten.

• Wir entwickeln nicht nur bestehende Segmente konsequent weiter, sondern erschließen uns auch neue Zielgruppen.

Henk Becker wird Ihnen jetzt die Innovationen für Profis vorstellen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Handwerker haben andere Bedürfnisse als Heimwerker. Sie müssen hohe Qualität unter enormem Zeitdruck abliefern. Nur so behaupten sie sich im Wettbewerb. Gleichzeitig spielt der Arbeits- und Gesundheitsschutz eine im-mer wichtigere Rolle. Unser Anspruch ist es, Profis Geräte an die Hand zu geben, mit denen sie sicher arbeiten und ihre Produktivität im Arbeitsalltag steigern können.

Abgeleitet von den Bedürfnissen der Verwender bauen wir unser Portfolio immer weiter aus. Vier tragende Säulen, die ich Ihnen heute näherbringen möchte, sind leistungsstarke Akkugeräte, intelligente Produkte und Services, unsere Lösungen für einen hohen Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Zubehör, das in Kombination mit dem Werkzeug zum Komplett-System wird.

Immer mehr Profis setzen auf Akku-Werkzeuge. In industrialisierten Märkten ist der Anteil der Akku-Werkzeuge am Gesamtmarkt professioneller Elektrowerkzeuge in den vergangenen zehn Jahren durchschnittlich um neun Pro-zent gestiegen. Im Jahr 2017 machten sie bereits 64 Prozent aus. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren weiter fortsetzen. Warum? Akku-Werkzeuge bieten auf der Baustelle hohe Mobilität ohne lange Rüstzeiten – der Handwerker kann sofort mit der Arbeit beginnen. Schnell und flexibel – das erhöht die Produktivität. Allerdings nur, wenn auch die Leistung stimmt.

Eine neue Leistungsklasse: die ProCore18V-Akkuserie

Wir setzen deshalb auf Hochleistungs-Akkus. Mit unserer neuen Pro-Core18V-Serie stoßen wir in eine Leistungsdimension vor, die bisher Netz-geräten vorbehalten war. Unser Anspruch ist es, die kleinsten, kompaktesten und leistungsfähigsten Akkus auf dem Markt zu haben – in einem System. Das unterscheidet uns maßgeblich vom Wettbewerb.

Wir haben die Batterietechnologie mit 18 Volt revolutioniert und bieten Profis für jede Anwendung den optimalen Hochleistungs-Akku: Sei es „Compact“, „Performance“ oder „Endurance“ – wir geben dem Handwerker den Akku an die Hand, der ihn bei der jeweiligen Aufgabe hinsichtlich Größe und Laufzeit am besten unterstützt.

Unser „Compact“-Akku ProCore18V mit 4,0 Ah ist dank neuer Zellen mit höherer Kapazität einlagig aufgebaut. Er ist dadurch wesentlich kleiner und leichter als der zweilagige Standard-Akku mit 4,0 Ah − bei gleicher Leistung.

Rund 90 Prozent mehr Leistung als konventionelle Akkus seiner Größe bietet unser „Performance“-Akku mit 8,0 Ah. Er ermöglicht Anwendungen, die bisher Kabelgeräten vorbehalten waren. Mit bestehenden Geräten bringt er bis zu 30 Prozent mehr Leistung. Im Falle des Winkelschleifers GWS 18V-125 SC Professional bedeutet das 30 Prozent mehr Abtrag beim Schleifen mit einer Fächerscheibe verglichen mit unserem Standard-Akku mit 6,0 Ah − in derselben Zeit. Auch bei Daueranwendungen im Grenzbereich punktet der ProCore Performance-Akku mit 8,0 Ah: Unser Bohrhammer GBH 18V-26 Professional bohrt damit zweieinhalb Mal so viele Löcher mit einem Durch-messer von 25 Millimetern in eine Betonwand als mit dem Standard-Akku mit 6,0 Ah.

Ein weiteres Beispiel für eine Daueranwendung im Grenzbereich ist das Sägen einer 40 Millimeter dicken Hartholz-Platte – ein richtig dickes Brett also für unsere Handkreissäge GKS 18V-57 Professional. Sie sägt mit dem Pro-Core-Hochleistungs-Akku die zweieinhalbfache Strecke im Vergleich zum Standard-Akku – ohne Unterbrechung.

Für besonders intensive Anwendungen wie Meißeln mit einem Akku-Bohr-hammer oder Verschleifen großflächiger Schweißnähte mit einem Akku-Winkelschleifer empfehlen wir unseren „Endurance“-Akku. Er ist weltweit der erste 12,0 Ah-Akku und verfügt damit über die höchste Akkukapazität im Markt.

Kurz zusammengefasst: Unsere ProCore18V-Akkus bieten bis zu 90 Prozent mehr Leistung und sind gleichzeitig die kompaktesten Hochleistungs-Akkus mit 18 Volt im Markt. „Compact“, „Performance“ oder „Endurance“ − Handwerker sind flexibel und können die Akku-Größe und Laufzeit gemäß ihren Bedürfnissen wählen. Sie tragen kein überflüssiges Gewicht herum und bezahlen auch nur das, was sie brauchen.

Darüber hinaus stellen wir bei Lithium-Ionen-Akkus die Kompatibilität zu allen bestehenden und künftigen Elektrowerkzeugen einer Voltklasse sicher – es gibt keinen Bruch. Sie können unseren Bohrschrauber von 2008 mit ein und demselben Akku betreiben wie unseren neuesten FlexiClick-Schrauber, der ab Mai dieses Jahres erhältlich ist. Das verstehen wir unter Mehrwert für den Verwender − und das ist es, was uns gegenüber dem Wettbewerb auszeichnet.

Für uns ist das Akku-Segment ein wichtiges Wachstumsfeld, das wir konsequent ausbauen ‒ wir bringen Innovationen, die die Bedürfnisse der Verwen-der erfüllen. Seit dem vergangenen Jahr haben wir mehr als 25 neue Akku-Geräte auf den Markt gebracht, darunter den ersten Boschhammer mit aktiver, integrierter Staubabsaugung oder den weltweit ersten Connectivity-Winkelschleifer mit User Interface – für mehr Produktivität auf der Baustelle.

Das schnellste und weltweit erste vernetzte Ladegerät für 18 Volt

Auch dem Wunsch nach möglichst schnellem Laden von Akkus kommen wir mit unserer neuen ProCore-Serie nach: Wir haben die Ladezeiten dank neuer Technologie nochmals deutlich verringert. Ein kurzer Blick zurück: Im Jahr 2015 haben wir das Ladegerät GAL 1880 CV Professional eingeführt und damit bereits einen neuen Standard geschaffen: Es war mit acht Ampere Ladestrom das schnellste Ladegerät im Markt und machte uns zum Ladeweltmeister. Jetzt übertreffen wir diese Leistung mit dem neuen GAL 18V-160 C Professional. Unser Flaggschiff für eine neue Generation an Ladegeräten bietet einen Ladestrom von 16 Ampere und erreicht so die doppelte Ladege-schwindigkeit. Es lädt damit beispielsweise den ProCore18V 12.0 Ah in weni-ger als 40 Minuten zu 80 Prozent.

Darüber hinaus ist das Ladegerät das weltweit erste mit Connectivity. Handwerker können es über die Bosch Toolbox App einfach mit ihrem Smartphone verbinden und werden dann beispielsweise über die verbleibende Ladezeit und den allgemeinen Akku-Zustand informiert. Darüber hinaus können sie zwischen vier Lade-Modi wählen − von besonders Akku-schonend bis hin zu besonders schnell. Im „Power Boost“-Modus wird der Akku zum Beispiel in kürzester Zeit halbvoll geladen, sodass Handwerker auf der Baustelle schneller weiterarbeiten können. Unser Beitrag zur Produktivität!

Höhere Produktivität durch intelligente Produkte und Services

Unser neues Ladegerät ist bereits ein Beispiel für ein intelligentes, vernetztes Produkt. Lassen Sie mich dieses Thema vertiefen. Wir sind davon überzeugt, dass Connectivity die Produktivität eines Betriebs und jedes einzelnen Hand-werkers steigern kann. Unser Angebot reicht von der Organisation und Verwaltung eines Betriebs über den Einsatz des Werkzeuges bis hin zu Pflege und Wartung.

Beispielsweise haben Firmeneigentümer ihren Werkzeug-Bestand mit dem weiterentwickelten Bestandsmanagement-System „TrackMyTools“ jetzt noch besser im Blick. Wir haben das System auf Basis von Verwender-Rückmeldungen optimiert. Es erinnert den Handwerker zum Beispiel automatisch, wenn ein Werkzeug auf der Baustelle vergessen wird – das kann im Betrieb erhebliche Kosten sparen. Das System kann aber noch viel mehr: Firmenin-haber haben den kompletten Maschinen- und Fuhrpark inklusive Kauf- und Wartungsbelegen sowie Garantie-Urkunden im Blick. Sie wissen, welche Wartungsintervalle oder TÜV-Termine anstehen. Sie können ihre Fahrzeuge Mitarbeitern zuweisen und auch die entsprechenden Geräte zuordnen. Zudem können sie wichtige Mitarbeiter-Termine wie beispielsweise jährliche Schulungen zur Arbeitssicherheit hinterlegen. Das geht weit über klassisches Bestandsmanagement hinaus. Mehr als 1 000 Firmen in Deutschland nutzen „TrackMyTools“ bereits. Wir machen den Einstieg leicht: Wer möchte, kann unser System mit eingeschränkter Funktionalität, zum Beispiel ohne Termin-Verwaltung, kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzen.

Fehlerfreie Datenübertragung und einfache Dokumentation

Natürlich bieten vernetzte Elektrowerkzeuge von Bosch Handwerkern auch Mehrwert beim Einsatz vor Ort. Ich werde Ihnen dafür drei Beispiele aus dem Messtechnik-Bereich geben. Erstens: unseren neuen Laser-Entfernungs-messer GLM 120 C Professional. Er verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle, so dass Messwerte direkt in die Measuring Master App übertragen und dort weiterverarbeitet werden können. So lassen sich beispielsweise Messdaten mit Kollegen teilen, Materialkalkulationen vornehmen oder Grundrisse erstel-len und anpassen. Zusätzlich dient die App als Fernbedienung für den Laser-Entfernungsmesser. Messungen können damit ohne Verwackeln und ohne Unterstützung eines Kollegen durchgeführt werden. Einfach produktiv!

Selbstverständlich ist Connectivity nicht das Einzige, das unseren neuen Laser-Entfernungsmesser auszeichnet. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse des Verwenders: In hellen Umgebungen oder auf lange Distanzen war es bisher schwer, den Laserpunkt genau zu erkennen. Hier setzt der GLM 120 C Professional an: Er ist der erste Laser-Entfernungsmesser von Bosch mit integrierter Kamera. Anwender können anhand eines Fadenkreuzes auf dem Display den Zielpunkt genau anvisieren – und dadurch auch auf große Ent-fernungen bis zu 120 Meter präzise messen.

Verwendet wird dieselbe Display-Technologie wie bei einem Smartphone: Das LCD-Modul ist fest mit der Glasoberfläche verbunden, damit sich das Licht nicht im Zwischenraum brechen kann und nicht reflektiert wird. Das Display ist aus jeder Perspektive gut zu erkennen – selbst von der Seite. Das bedeutet bessere Lesbarkeit im Gegensatz zu herkömmlichen Laser-Entfernungsmessern, vor allem im Außenbereich.

Vernetzte Wärmebildkamera schafft Klarheit, vereinfacht Dokumentation

Den Vorteil der Vernetzung bieten wir Handwerkern auch mit unserer Wär-mebildkamera GTC 400 C Professional. Heizkörper und Fußbodenheizungen auf gleichmäßige Erwärmung prüfen, Überhitzungen in Elektroinstallationen erkennen oder Wärmebrücken, Energieverluste und Quellen für Zugluft finden – all das ist mit der Wärmebildkamera in Sekundenschnelle erledigt. Sie begleitet und unterstützt Handwerker in jeder Phase ihres Projektes: von der Kundenberatung mit Visualisierung der Problemstellen über vorbereitende Tätigkeiten wie der Prüfung, wo Leitungen verlaufen, bis hin zur effizienten Dokumentation und Nachbereitung.

Der Vorteil durch Vernetzung: Verbinden Sie Ihr Smartphone oder Tablet mit dem Gerät und übertragen Sie die Wärmebilder inklusive Messdaten in die Measuring Master App. Mit ihrer Hilfe können Sie die aufgenommenen Bilder direkt bearbeiten und mit Notizen oder Hinweisen versehen − eine gute Grundlage für die Festlegung erforderlicher Maßnahmen. Die erstellten Wär-mebilder und Messdaten können Sie darüber hinaus umgehend an Kunden, Kollegen oder andere Gewerke weiterleiten – effizient und ohne Zeitverlust.

In den gespeicherten Wärmebildern entspricht jeder der 19 200 Pixel exakt einem Messpunkt. Das Ergebnis ist ein detail- und aufschlussreiches Wärmebild. Eine Funktion möchte ich an dieser Stelle noch hervorheben: die Bild-in-Bild-Funktion. Sie zeigt das Wärmebild im Kontext des Originalbildes, wodurch sich Messungen einfach zuordnen und lokalisieren lassen. Es sind diese Details, die Verwendern die Arbeit erleichtern.

Neue Linienlaser-Generation mit Connectivity-Funktion

Auch beim Arbeiten mit Linienlasern steigert Connectivity die Produktivität. Unsere neuen Linienlaser mit roter oder grüner Diode sind weltweit die ersten Modelle, die sich dank Bluetooth-Schnittstelle per App steuern lassen. Hand-werker können mit unserer Levelling Remote App beispielsweise die Laserli-nien einzeln zu- und abschalten, ohne das Gerät zu berühren und einmal ausgerichtete Laserlinien versehentlich zu verstellen. Das erhöht die Präzision. Die Steuerung per App erleichtert darüber hinaus das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen. Auch die Helligkeit der Laserlinien können Sie bequem einstellen – etwa, um sie besser sichtbar zu machen oder um den Akku zu schonen.

Beide Geräte projizieren eine horizontale und zwei vertikale 360°-Linien, wobei die sich kreuzenden vertikalen Linien jeweils einen Lotpunkt an Boden und Decke bilden. Sei es das Aufteilen von Räumen im Trockenbau, präzises Fliesenlegen oder das Montieren von Möbeln und Einziehen von Trennwän-den – die Laser decken mit ihren drei 360°-Linien ein breites Anwendungs-spektrum ab. Mehrere Handwerker können gleichzeitig an unterschiedlichen Stellen arbeiten und benötigen damit nur noch ein einziges Gerät. Das ist unser Beitrag zur Produktivität und Kostenersparnis.

Der GLL 3-80 CG Professional arbeitet mit grünen Laserlinien, die für das menschliche Auge bis zu viermal besser sichtbar sind als rote Laserlinien vergleichbarer Geräte. Das zahlt sich vor allem in heller Umgebung aus. Da-rüber hinaus gewährleistet die grüne Laserdiode im Gegensatz zu Geräten, die auf einer Konvertierung von roten Dioden in grünes Licht basieren, eine höhere Leistung der Diode, eine längere Lebensdauer dank niedrigerer Ar-beitstemperatur und eine kompaktere Bauweise.

Weltneuheit Cal Guard: Bosch-Sensoren überwachen Kalibrierung

Unsere neue Linienlaser-Generation ist auch ein Vorreiter hinsichtlich Pflege und Wartung. Die Kalibrierung eines Linienlasers kann durch verschiedene äußere Einflüsse gestört werden, die nicht immer auf den ersten Blick er-sichtlich sind. Etwa, wenn das Gerät durch einen Sturz massiver Erschütterung ausgesetzt war oder außerhalb des zulässigen Temperaturbereichs zwischen -20°C und +70°C gelagert wurde. Hier greift unsere sensorgesteuerte Weltneuheit Cal Guard ein: Das Gerät zeigt diese Ereignisse über eine rote LED-Leuchte an, warnt den Anwender damit vor Kalibrierungsfehlern und stellt so präzise Ergebnisse sicher. Detaillierte Informationen zur Warnung erhalten Anwender in der App. Sie haben die Kalibrierung des Geräts also immer genau im Blick und können alle Arbeiten exakt verrichten. Die Bosch-Sensoren überwachen den Zustand des Messwerkzeugs selbst im ausge-schalteten Zustand kontinuierlich. Sollte das Messwerkzeug einmal ohne Energieversorgung durch Akku oder Batterien sein, hält ein interner Energie-speicher die Überwachung 72 Stunden lang aufrecht.

Automatische Nachrichten vom Werkzeug ans Smartphone

Ein weiteres Beispiel, wie Vernetzung Transparenz hinsichtlich Pflege und Wartung schafft, gebe ich Ihnen anhand des Winkelschleifers GWS 18V-125 C Professional: Sind Elektronik, Akku oder Motor überhitzt, sendet er über das Bluetooth-Modul eine Nachricht auf Ihr Smartphone und liefert die Tipps zur Fehlerbeseitigung und -Vermeidung gleich mit.

Wir bieten bereits ein breites Spektrum vernetzter Geräte an – vom Winkel-schleifer bis hin zum fernsteuerbaren Kombilaser. Mit unseren Innovationen werden es dieses Jahr mehr als 20 Profi-Geräte, darunter viele Weltneuheiten. Wir sind davon überzeugt, immer bessere Lösungen anbieten zu können, die durch Vernetzung Mehrwert bieten – von der Individualisierung bis hin zur Ferndiagnose. Es ist unser Ziel, in den kommenden Jahren alle Elektrowerkzeuge von Bosch zu vernetzen, um die Bedürfnisse unserer Verwender noch besser zu erfüllen.

Effizient und gesundheitsschonend arbeiten

Wir wollen Handwerkern die Arbeit erleichtern. Ein wesentlicher Baustein dafür ist hoher Arbeits- und Gesundheitsschutz. Wir bieten Profis ein umfas-sendes System für effizientes und gesundheitsschonendes Arbeiten. Das Spektrum reicht von mechanischen und elektrischen Lösungen über Anti-Vibrations-Maßnahmen und sensorische Lösungen bis zum Staub-Management. So verkürzt unser magnetisches Bremssystem die Bremszeit bei Winkelschleifern beispielsweise um bis zu 70 Prozent. Eine bedeutende Rolle spielen auch so genannte Totmannschalter: Unser „Protection Switch“ stellt sicher, dass der Winkelschleifer nur dann läuft, wenn der Schalter gedrückt wird. Er ist so konstruiert, dass er über die gesamte Länge des Haltegriffs bedient werden kann ‒ egal ob der Winkelschleifer vorne, hinten oder in der Mitte gehalten wird. So haben Anwender auch in schwierigen Arbeitspositio-nen stets die volle Kontrolle über das Gerät.

Um Vibrationen zu verringern, bieten wir Geräte mit Vibration Control oder vibrationsgedämpften Handgriffen an. So wirkt beispielsweise bei der Säbelsäge GSA 18V-32 Professional ein Ausgleichsgewicht den Massekräften permanent entgegen. Dadurch bietet die Säbelsäge die geringste Vibration ihrer Klasse. Dieses Prinzip zur Vibrationsdämpfung kommt auch bei Hämmern zum Einsatz.

Zwei tragende Säulen in unserem System sind sensorische Lösungen, die das Verletzungsrisiko für den Verwender unmittelbar minimieren, sowie unse-re Staub-Management-Lösungen, die Anwender langfristig schützen.

Mehrwert durch Sensorik findet hohe Akzeptanz bei Verwendern

Wir bieten Verwendern Mehrwert durch den Einsatz von Sensorik. So kom-men beispielsweise in unseren Schraubern und Bohrhämmern Bosch-Sen-soren zum Einsatz, die das Verletzungsrisiko durch einen Rückschlag reduzieren können. Erkennt der integrierte Sensor während des Arbeitsvorgangs ein plötzliches Blockieren – etwa bei Verkanten eines Bohrers – schaltet der Motor innerhalb eines Sekundenbruchteils ab. Diese Funktion nennen wir KickBack Control. Sie ist inzwischen in 25 Bosch Profi-Elektrowerkzeugen integriert. Weltweit haben wir bereits mehr als vier Millionen Profi-Geräte mit dieser Schutzfunktion verkauft – ein Beleg dafür, dass sie die Bedürfnisse der Verwender nach hohem Arbeits- und Gesundheitsschutz besonders gut erfüllen. Auch bei dieser Entwicklung nutzen wir Know-how im Unternehmen: Bosch ist ein führender Hersteller von Sensoren – unsere Basis, um Hand-werkern mit Sensor-basierter Technologie mehr Sicherheit zu bieten.

Langzeitschutz beugt Gesundheitsrisiken vor

Es zählt allerdings nicht nur der unmittelbare Schutz des Verwenders – genauso wichtig ist es, ihn vor Gesundheitsrisiken wie beispielsweise dem Einatmen von Staub zu schützen. Wir bieten Profis für nahezu jede Anwendung die passende Lösung: Unser Click & Clean-System umfasst Werkzeuge, Nass-/Trockensauger, Sauger-Zubehöre und L-Boxxen, die genau aufeinan-der abgestimmt sind und in Kombination gesundheits- und werkzeugscho-nenderes, schnelleres, effizienteres und präziseres Arbeiten unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel unsere M-zertifizierten Nass-/Trockensauger. Beide Sauger verfügen über eine automatische Filterreinigung, die eine dau-erhaft hohe Saugkraft und damit einen kontinuierlichen Arbeitsfortschritt bie-tet. Für den mobilen Einsatz gibt es kompakte und leistungsstarke Akku-Sauger wie den GAS 18V-10 L Professional. Das Click & Clean-System ist kompatibel mit unterschiedlichen Staubabsaugungs-Systemen, zum Beispiel für Werkzeuge zum Bohren und Meißeln von der Zwei- bis zur 27-Kilo-Klasse oder mit Absaughauben für Winkelschleifer. Sie saugen den Staub direkt ab, wo er entsteht – und sorgen so für eine geringere Belastung Ihrer Gesundheit.

Auch das Zubehör kann einen massiven Beitrag zum Gesundheitsschutz leisten, wie ich Ihnen gleich zeigen werde. Generell gilt: Ein Elektrowerkzeug ist nur so gut wie das eingesetzte Zubehör. Erst dadurch wird es ein komplettes System. Wir bieten Elektrowerkzeug und Zubehör aus einer Hand – für optimale Ergebnisse.

Systemlösung für nahezu staubfreies Schleifen

Unsere Systemlösung für nahezu staubfreies Schleifen setzt sich zusammen aus einem innovativen Schleifnetz mit offener Netzstruktur, einem Multi-Loch-Schleifteller, unserem vibrationsgedämpften Exzenterschleifer und einem Sauger aus dem Click & Clean-System. Es erspart Handwerkern, bei-spielsweise im Trocken- oder Innenausbau, zeitraubendes Reinigen nach der Anwendung, denn es reduziert die Staubbelastung um bis zu 95 Prozent.

Die offene Netzstruktur ermöglicht im Gegensatz zu herkömmlichen Schleifblättern eine flächendeckende Staubabsaugung. Verstopfungen durch Rückstände sowie ein Verstauben des Werkstücks oder des Umfelds werden mi-nimiert. Gleichzeitig wird die Standzeit des Schleifmittels verlängert und ein hoher Abtrag gesichert. Besonders effizient ist das Schleifnetz in Kombination mit dem Multi-Loch-Teller: Sein Design ermöglicht im Vergleich zu gängigen Sechs- bis Acht-Loch-Standardtellern eine bis zu 50 Prozent höhere Stau-babsaugung. Darüber hinaus ist er der einzige Multi-Loch-Teller im Markt, der mit allen gängigen Exzenterschleifern kompatibel ist. Der Schleifvorgang ist schnell und effizient – und schont darüber hinaus die Gesundheit.

Höherer Materialabtrag in zwei Schritten: Schleifsystem für Winkelschleifer

Zeitersparnis steht beim nächsten System im Vordergrund: Mit unserem Zwei-Stufen-Schleifsystem für Winkelschleifer können Handwerker in nur zwei Schritten Bau- und Edelstahloberflächen glattschleifen. Das optimierte System schafft einen noch höheren Abtrag und spart Handwerkern bis zu 25 Prozent Zeit im Vergleich zum herkömmlichen Schleifen mit mehreren Fiberscheiben unterschiedlicher Körnung hintereinander. Das System deckt alle gängigen Anwendungen ab, beispielsweise das Verschleifen grober bis feiner Schweißnähte.

Zum Einsatz kommen jeweils eine Fiberscheibe und eine SCM-Vliesscheibe, die genau aufeinander abgestimmt sind. Mit der Fiberscheibe wird zunächst die Schweißnaht entfernt. Die anschließende Bearbeitung mit der SCM-Scheibe sorgt für eine glatte Oberfläche mit feiner Struktur.

Die neue Fiberscheibe hat eine längere Standzeit und bietet einen höheren Abtrag als bisherige Zirkon-Fiberscheiben. Grundlage dafür ist das verwen-dete Keramik-Korn: Es ist härter, zäher und bricht besser als Zirkon, wodurch es sich kontinuierlich selbst schärft. Ein Kühlwirkstoff, der auf der Oberfläche der Keramik-Fiberscheibe aufgebracht ist, minimiert zudem Blaufärbungen.

Die SCM-Vliesscheibe sorgt durch einen höheren Kornanteil gegenüber bisherigen Scheiben ebenfalls für einen höheren Abtrag. Gleichzeitig hinterlässt sie eine glatte, gleichmäßige Oberfläche ohne sichtbare Kratzer. Grundlage dafür ist ihre Elastizität: Auf dem flexiblen Trägermaterial ist ein ebenso fle-xibles Nylonfaservlies mit feiner Körnung angebracht. Diese Materialien wir-ken wie eine Feder und verhindern, dass die Schleifmittel tief in das Werk-stück eindringen. Darüber hinaus folgt das Schleifmittel der bestehenden Oberflächenstruktur. So können Sie auch auf unebenem Untergrund gute Schleifergebnisse erzielen. Produktivität – made by Bosch.

Hartmetall-Technologie schafft neue Anwendungsmöglichkeiten

Für schnellen Arbeitsfortschritt und hohe Produktivität beim Sägen sorgen Zubehöre mit Hartmetall-Technologie. Sie setzen dort an, wo herkömmliche Zubehöre an ihre Grenzen stoßen. Beispiele dafür sind unsere neuen Säbel-sägeblätter für Abrissarbeiten in Holz mit Metall, für schnelle Schnitte in dickes Holz und speziell für die Paletten-Reparatur.

Ausgewählte Hartmetallsorten und eine spezielle Schweißtechnik ermöglichen zuverlässiges, verschleißarmes Sägen und eine bis zu 20 Mal längere Lebensdauer als Produkte aus Bi-Metall. So können harte Materialien wie hochfester und hochlegierter Stahl ebenso wie abrasive Materialien bearbei-tet werden – Einsatzbereiche, die herkömmliche Bi-Metall-Produkte nicht abdecken.

Das Säbelsägeblatt „Endurance for Wood+Metal Demolition“ wurde speziell für Abrissarbeiten in Holz mit Metall entwickelt. Das Blatt eignet sich besonders für das Trennen metallbeschlagener oder mit Schrauben und gehärteten Nägeln durchsetzter Bauteile, beispielsweise Schalungsbretter. Die Einbet-tung der Hartmetallzähne im Blatt ist verstärkt, damit das Sägeblatt diesen Belastungen standhält. Darüber hinaus sind die Abstände zwischen den Zähnen vergrößert, was die Schnittgeschwindigkeit erhöht. Biegebelastungen hält das Blatt durch einzeln aufgeschweißte Zähne Stand. Die Hartmetall-Technologie ermöglicht zudem auch dann zuverlässiges Arbeiten, wenn das Sägeblatt mit Gips, Mörtel oder Mauersteinen in Kontakt gekommen ist.

Mit dem Säbelsägeblatt „Speed for Wood“ bieten wir das erste Hartmetall-Säbelsägeblatt, das für schnelle Schnitte in dickes Holz optimiert ist. Eiche, Buche, Grünholz, abgelagertes Holz, Wurzeln oder auch große Bauholz-Teile trennt dieses kraftvoll. Für besondere Schnelligkeit sorgt dabei das Design des Sägeblatts: Sägespäne werden dank großer Zahnabstände von jeweils acht Millimetern effizient abtransportiert. Der Einsatz der Hartmetall-Technologie ermöglicht zudem, dass die hohe Sägegeschwindigkeit beibe-halten wird und nicht mit jedem Schnitt abnimmt, wie bei Sägeblättern aus Bi-Metall oder Werkzeugstahl.

Das „Endurance for HardNail Pallets“ ist weltweit das erste Hartmetall-Säbelsägeblatt für die professionelle Paletten-Reparatur. Immer mehr Paletten werden mit gehärteten Nägeln gebaut – mit Bi-Metall-Blättern war das Heraussägen defekter Teile bisher nur mit sehr hohem Verschleiß möglich. Hier setzt das „Endurance for HardNail Pallets“ an. Die einzelnen Hartmetall-Zähne sind im Abstand von drei Millimetern konstant gereiht und damit für die hohen Belastungen beim Sägen ausgelegt. Ein hochwertiges Bandmaterial und eine Banddicke von nur einem Millimeter machen das Blatt besonders biegsam. Darüber hinaus ist es dank einzeln aufgeschweißter Hartmetall-zähne und verstärktem Schaft sehr langlebig. Das Ergebnis: Auch gehärtete Nägel werden effizient getrennt.

Multitalent: Hartmetall-Lochsäge „Endurance for Heavy Duty“

Die Vorteile der Hartmetall-Technologie können Handwerker künftig auch mit der Lochsäge „Endurance for Heavy Duty“ nutzen. Holz, Metall, Backstein, Kunststoff, Fliesen, Trockenbaumaterialien – sie schneidet viele verschiedene Materialien, ohne zu überhitzen. Sie zeichnet sich gegenüber Wettbewerber-Modellen durch ihre größere Schnitttiefe von bis zu 60 Millimetern versus die üblichen 40 Millimeter aus. Der zum System gehörende „PowerChange Plus Adapter“ wurde für diese Anwendung ebenfalls optimiert: Er besitzt jetzt einen stärkeren Schaft und einen präziseren Zentrierbohrer. Darüber hinaus ist er der einzige im Markt, der einen werkzeuglosen Zubehörwechsel ermöglicht. Das Zentrierloch kann ohne Lochsäge und mit freier Sicht gebohrt werden. Danach genügt ein Klick – und die Lochsäge sitzt einsatzbereit auf dem Adapter. Das Ansetzen erfolgt dank Zentrierloch sanft, was die Zähne schont und ein Brechen des Bohrers durch Verkanten verhindert. So machen wir es Handwerkern leicht, Aussparungen und Durchführungen präzise zu setzen.

Bosch-Innovationen für Produktivität und sicheres Arbeiten

Lassen Sie mich zum Schluss meines Vortrags zusammenfassen:

• Wir schaffen Innovationen für mehr Produktivität und sicheres Arbeiten.

• Wir bauen das Akku-Segment konsequent aus und stoßen in eine Leistungsdimension vor, die bisher Netzgeräten vorbehalten war.

• Wir vernetzen Elektrowerkzeuge – mit Mehrwert für den Verwender in Orga-nisation und Verwaltung, Einsatz vor Ort sowie Pflege und Wartung.

• Ein Elektrowerkzeug ist nur so gut wie das eingesetzte Zubehör. Wir bieten Elektrowerkzeug und Zubehör aus einer Hand – für optimale Ergebnisse.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Die Robert Bosch Power Tools GmbH, Geschäftsbereich der Bosch-Gruppe, ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2018 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,6 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Auch 2019 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 410 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2018). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 78,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 460 Tochter- und Regionalgesellschaften in mehr als 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 68 700 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 130 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?