Suche

ads-tec und Bosch stärken Aktivitäten bei elektrischen Stromspeichern und Ladeinfrastruktur

Bosch beteiligt sich an ads-tec Energy

  • „Unsere Beteiligung an ads-tec Energy passt strategisch perfekt zu unserer Zukunftsausrichtung als digitales Klima- und Energie-Unternehmen“, sagt Bosch Thermotechnik-Geschäftsführer Uwe Glock
  • „Im Schulterschluss mit Bosch kann ads-tec die erfolgreiche Entwicklung zu dezentralen digitalen Energiesystemen optimal und in völlig anderen Umfängen vorantreiben“, so Thomas Speidel, CEO von ads-tec

Nürtingen/Wetzlar - Bosch und ads-tec bündeln ihre Aktivitäten im Bereich elektrischer Speichersysteme und deren Management: Dazu erwirbt Bosch Thermotechnik eine 39-prozentige Beteiligung an der ads-tec Energy GmbH, einem 100-prozentigen Tochterunternehmen der ads-tec-Gruppe, Nürtingen. Ein entsprechender Vertrag wurde am 12. Oktober 2018 in Wernau unterzeichnet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der aufsichtsbehördlichen Genehmigungen. Über die finanziellen Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart.

„Gemeinsam mit ads-tec Energy können wir umfassende Systeme für das dezentrale Energiemanagement in Gebäuden und Wohnquartieren anbieten und so einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. Unsere Beteiligung an ads-tec Energy passt strategisch perfekt zu unserer Zukunftsausrichtung als digitales Klima- und Energieunternehmen“, sagt Uwe Glock, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bosch Thermotechnik GmbH. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Bosch Thermotechnik und die neuen Möglichkeiten. Dezentrale, digitale elektrische Energiesysteme werden aus der Nische in die breite Fläche unseres Alltags entwickelt werden. Regenerative Energien, die Elektromobilität sowie die immer wichtigere Rolle von elektrischer Energie im Bereich der Wärme sind Wachstumstreiber für neue Produkte und Lösungen. Die Ergänzungen und Mehrwerte passen außerordentlich gut zusammen“, ergänzt ads-tec-Geschäftsführer und Präsident des Bundesverbandes für Energiespeicher (BVES) Thomas Speidel.

Glock und Speidel sehen große Wachstumspotenziale beim Management dezentraler Energiesysteme in Städten und Quartieren. Dabei ist die intelligente Sektorkopplung ein wichtiger Schlüssel, um künftig die Anforderungen der Menschen an die Energieversorgung in ihren Wohngebieten zu erfüllen. Es sei wichtig, sich hier strategisch als starker Anbieter ganzheitlicher Systemlösungen und Services zu positionieren.

Bei der Sektorkopplung werden verschiedene Energieformen – wie beispielsweise Strom, Gas bzw. Wärme/Kälte – über Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Brennstoffzellen, Photovoltaik und zukünftig vermehrt auch Elektromobilität miteinander verbunden und transformiert. Dabei werden auch zunehmend Produkte und Lösungen für Privathaushalte, Industriebetriebe, Energieversorger und Infrastrukturbetreiber entwickelt und angeboten. Digitalisierung und intelligentes Management spielen dabei eine entscheidende Rolle. Das Internet der Dinge wird hier insbesondere auch zum Internet der dezentralen Energieversorgung.

Journalistenkontakt Bosch:

Silke Bartels
Telefon: +49 6441 418-1711
silke.bartels@de.bosch.com

Journalistenkontakt ads-tec:
Eva-Maria Speidel
Telefon: +49 7022 2522-1101
EM.Speidel@ads-tec.de

Bosch Thermotechnik ist ein führender europäischer Hersteller von energieeffizienten Heizungsprodukten und Warmwasserlösungen. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Bosch Thermotechnik mit rund 14 400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,4 Milliarden Euro, davon 67 Prozent außerhalb Deutschlands. Bosch Thermotechnik verfügt über starke internationale und regionale Marken und ein differenziertes Produktspektrum, das in Europa, Amerika und Asien produziert wird.

Mehr Informationen unter www.bosch-thermotechnik.de

Die ADS-TEC Gruppe ist ein Familienunternehmen in zweiter Generation, das mit ihren beiden operativen Tochtergesellschaften in den Bereichen „Industrial IT“ und „Energy“ tätig ist. Im Bereich „Industrial IT“ entwickelt und liefert ADS-TEC industrielle Computer- und IT-Systeme, die in den Bereichen Automation, Logistik, Medizin, Automobil, Maschinenbau etc. eingesetzt werden. Dazu gehören auch Sicherheitslösungen wie Firewalls oder industrielle Infrastrukturkomponenten. Über eine Cloud-Lösung erfolgt die sichere Vernetzung, das dezentrale Management sowie das Angebot von Diensten rund um die Themen Industrie 4.0. Im Bereich „Energy“ entwickelt und liefert ADS-TEC intelligente Batteriespeicher- und Energiemanagementsysteme. Produkte und Lösungen von ADS-TEC Energy werden für Privathäuser, für Gewerbe, für Industriebetriebe und für die energieseitige Infrastruktur bis hin zu autarken Energieversorgungen angeboten. Ein wichtiger Angebotsumfang sind auch speicherbasierte Schnellladesysteme für Elektroautos, die hohe Ladeleistung und damit kurze Ladezeiten auch an begrenzten Netzanschlüssen ermöglichen. ADS-TEC besitzt neben der Zentrale in Nürtingen auch einen Fertigungsstandort in Dresden. Alle Produkte der Unternehmensgruppe sind in Deutschland im eigenen Haus entwickelt und produziert.

Mehr Informationen unter www.ads-tec.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 402 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2017).

Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 78,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 64 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?