Suche

Unabhängige Stromversorgung für mehr Komfort unterwegs

Cornelia Dürr

Cornelia Dürr >

X

Bosch Engineering und Knaus Tabbert präsentieren smartes 48 Volt-System für Caravaner auf dem Caravan Salon 2019 in Düsseldorf

  • Smarte Energiegenerierung per Rekuperation
  • Unabhängige Stromversorgung auf Reisen und am Urlaubsziel
  • Einfaches Rangieren per integrierter Rangierfunktion

Abstatt, Jandelsbrunn – Mehr vom Urlaub ermöglicht das neue 48 Volt-System von Bosch Engineering und Knaus Tabbert. Camper erhalten damit mehr Flexibilität und Unabhängigkeit bei der Energieversorgung ihres Caravans auf Reisen und am Urlaubsort. Der Ingenieursdienstleister Bosch Engineering entwickelt ein intelligentes 48 Volt-System in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten von Freizeitfahrzeugen Knaus Tabbert. Die hundertprozentige Bosch-Tochter profitiert bei der Abstimmung der speziellen Anforderungen auf den Wohnwagen von der jahrzehntelangen Branchenerfahrung des Jandelsbrunner Unternehmens.

Smartes System für mehr Autarkie unterwegs und am Urlaubsort

Das 48 Volt-System besteht unter anderem aus einer elektrifizierten Achse, Sensorik sowie Lithium-Ionen-Akkus von Bosch und ermöglicht – unabhängig vom Zugfahrzeug – die Erzeugung von elektrischer Energie. Durch den Generatorbetrieb der 48 Volt E-Maschine von Bosch lassen sich die Akkus während der Fahrt sowie durch Rekuperation* beim Bremsen laden. Die dadurch gespeicherte Energie kann sich für die verschiedenen Verbraucher im Inneren des Wohnwagens nutzen oder in Antriebskraft umwandeln lassen. Die Skalierbarkeit von ein bis acht stationären verbauten 48 Volt Lithium-Ionen-Akkus bietet dabei für unterschiedliche Urlaubsansprüche maximale Flexibilität. Zusätzlich ist das unabhängige Konzept um portable 48 Volt Akkus erweiterbar. Diese lassen sich zudem praktisch sowohl im Wohnwagen, als auch zu Hause über eine Steckdose aufladen.

Zur einfachen Handhabung des Caravans ist eine Rangierfunktion im System integriert. Per App lässt sich dieser einfach und bequem zu Hause und am Urlaubsort zum gewünschten Abstellplatz steuern.

Zudem bildet eine Connectivity Unit die Basis für digitale Services, wie beispielsweise die Regelung der Rekuperations-Einstellungen, die sich über ein mobiles Endgerät während der Fahrt nutzen lassen. Die neue Technologie erfüllt damit die steigenden Komfortansprüche von Campern.

Interessierte Besucher des Caravan Salon Düsseldorf erfahren mehr zum neuen System am INNOVATIONHUB in der Knaus Tabbert-Halle 4.

Über Bosch Engineering GmbH

Die Bosch Engineering GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Robert Bosch GmbH mit Hauptsitz in Abstatt bei Heilbronn. Als Systementwicklungspartner der Automobilindustrie bietet das Unternehmen seit 1999 Entwicklungsdienstleistungen für den Antriebsstrang, Sicherheits-, Komfort- sowie E/E-Systeme vom Konzept bis zur Serie. Mit den Vorteilen erprobter Großserientechnik von Bosch entwickelt der Elektronik- und Softwarespezialist maßgeschneiderte Lösungen für vielfältige Einsatzgebiete von Personenkraftwagen über Nutzfahrzeuge, Off-Highway-Anwendungen bis hin zu Schienen- und Freizeitfahrzeugen, Schiffen und industriellen Anwendungen. Zudem bündelt die Bosch Engineering GmbH alle Motorsportaktivitäten der Bosch Gruppe.

Mehr Informationen unter www.bosch-engineering.de, www.bosch-presse.de

Über Knaus Tabbert

Die Knaus Tabbert GmbH ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit dem Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Zu den weiteren Standorten gehören Mottgers, Hessen sowie Schlüsselfeld und Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen mit seinen Marken KNAUS, TABBERT, T@B, WEINSBERG, MORELO und RENT AND TRAVEL erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von über 720 Millionen Euro und produzierte mit 2903 Mitarbeitern 23 643 Caravans und Reisemobile. Weitere Informationen unter: www.knaustabbert.de.

Noch nicht das Richtige gefunden?