Suche

Pressemeldung #eBike Systems
teilen

eMountainbike: Mehr Guides für die Schweiz

Bosch eBike Systems unterstützt Swiss Cycling für zwei weitere Jahre

  • eMountainbike-Kurse in der Schweiz erfolgreich gestartet
  • Spezifische Sicherheits- und Fahrtrainings für Jedermann
  • Bosch eBike Systems fördert Schweizer Radsportverband Swiss Cycling
Tamara Winograd

Tamara Winograd >

Stuttgart/Reutlingen – Bosch eBike Systems verlängert das Engagement beim Schweizer Radsportverband Swiss Cycling um zwei weitere Jahre und fördert damit den Aufbau von spezifischen Sicherheits- und Fahrtechnikkursen für eMountainbiker. Für 2017 ist eine Integration von eMountainbike-Schulungen in bestehende Weiterbildungsformate für 300 Mountainbike-Guides geplant.

eMountainbike-Schulungen: Fahrtechnik und Fahrspaß kombinieren

„Mit einem starken Partner, gut ausgebildeten Guides und begeisterten eMountainbikern können wir Sicherheit, richtiges Verhalten im Gelände und Fahrspaß im Breitensport verankern. Deshalb verlängern wir unsere Kooperation mit Swiss Cycling um zwei weitere Jahre“, sagt Tamara Winograd, Leiterin Marketing und Kommunikation Bosch eBike Systems. Zum Start des Projekts im vergangenen Jahr wurden zunächst 20 eMTB-Guides ausgebildet, die in sechs Mountainbike-Regionen in der deutschsprachigen Schweiz mehr als 200 Kursteilnehmer in Fahrtechnik und Sicherheit schulten. Nach der erfolgreichen Pilotierung der „Swiss Cycling eMountainbike Kurse epowered by Bosch“ wird ab Frühjahr 2017 eMountanbiken als fester Bestandteil in das Weiterbildungsprogramm der derzeit 300 Mountainbike-Guides integriert. Mit diesem Schritt sollen mehr professionelle Guides geschult und damit auch die Zahl der angebotenen Kurse für Endkunden erhöht werden. Sven Montgomery, verantwortlich für den Breitensport bei Swiss Cycling, erläutert die Gründe: „Wir haben zahlreiche positive Rückmeldungen zu den Kursen erhalten. Daher bauen wir unser Engagement weiter aus, um für noch mehr Guides eine zeitgemäße Ausbildung mit Zukunftsperspektive anzubieten. Wir freuen uns, dass uns Bosch bei diesem Vorhaben weiterhin unterstützt.“

Trend mit Zukunft

Im Zentrum der Kurse für eMountainbiker stehen Verkehrs- und Verhaltensregeln sowie die spezifische Fahrtechnik des eBikes. Außer Mountainbike- und Tourismusregionen profitiert auch der Fachhandel von den Schulungen: Kunden können nach dem Kauf das eMountainbike umgehend in der Praxis unter Anleitung testen. Das steigende Interesse an eMountainbikes belegen Verkaufszahlen. Gemäß einer Studie von e-bike-finder.com, die 2.556 verschiedene eBike-Modelle von insgesamt 80 Herstellern berücksichtigt, starten derzeit vor allem eMountainbikes durch: Ihr Marktanteil innerhalb des eBike-Segments ist gegenüber 2015 um 4 Prozent auf aktuell 19 Prozent gestiegen. Ein Trend, der sich laut Bosch verstetigen wird. „Wir sind davon überzeugt, dass sich eMountainbiken flächendeckend durchsetzt. Voraussetzung dafür: Der Sport muss sich nachhaltig entwickeln. Dazu gehören professionelle Rahmenbedingungen, Experten und Weiterbildungsmöglichkeiten. Hier setzen wir an mit der gemeinsamen Entwicklung von Kursen und der Etablierung professioneller Guides“, erklärt Winograd.

Ketchum Pleon GmbH

Jens Weller

Tel.: +49 (0)711 210 99-427

Fax: +49 (0)711 210 99-499

Bosch.eBike@ketchumpleon.com

Bosch eBike Systems gestaltet die Zukunft der eBike-Mobilität mit innovativen Produkten und digitalen Services, die von hocheffizienten Antriebssystemen über das erste serienreife ABS fürs eBike bis hin zu Connected Biking Lösungen reichen. Auf den täglichen Wegen durch die Stadt, bei genussvollen Touren über Land oder für sportliche Abenteuer in den Bergen: Bosch eBike Systems bietet eBiker*innen für jeden Anspruch und jeden Einsatzbereich das passende Antriebssystem (Drive Unit, Akku, Display und App), das für ein einzigartiges Fahrgefühl sorgt. Heute vertrauen mehr als 100 weltweit führende Fahrradmarken dem perfekt aufeinander abgestimmten, modularen Produkt-Portfolio. Als eigenständiger Geschäftsbereich innerhalb der Bosch-Gruppe nutzt Bosch eBike Systems auch das Technologie- und Fertigungs-Know-how des Konzerns. Für eine gesunde, sichere und nachhaltige Mobilität, die Spaß macht.

Mehr Informationen unter www.bosch-ebike.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 395 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2020). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 71,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO₂-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 73 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 129 Standorten, davon etwa 34 000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?