Verpackungstechnik

INTEC 2015 Innovative 3D-Fertigungsmesstechnik von Bosch Jahrelange Erfahrung aus der eigenen Fertigung

  • Flexibles, anwendungsorientiertes und umfangreiches Lösungspaket
  • Innovative, patentierte, optische Messprinzipien
  • Wirtschaftlicher und automatisierter Einsatz von Messtechnik in Fertigung und Qualitätskontrolle
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 24. Februar 2015
  • Verpackungstechnik
  • Presseinformation
  • Bilder: 2

Pressetext

Leipzig – Auf der Leipziger Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik, INTEC 2015, präsentiert Bosch innovative Lösungen der optischen 3D-Mess- und Fertigungstechnik. Die anwendungsorientierten Lösungen und Systeme wurden ursprünglich exklusiv für die Fertigungsanlagen und Messräume der Bosch-Gruppe entwickelt und haben sich im täglichen Einsatz bestens bewährt. Präzise Messungen direkt beziehungsweise nahe am Herstellungsprozess sind entscheidend für die Sicherstellung hoher Qualität bei gleichzeitiger Minimierung der Ausschussquote. Durch automatisierte, fertigungsintegrierte Lösungen werden Aufwand und Kosten für eine 100%-Kontrolle deutlich reduziert.

Die FMS 100 wurde zur Überprüfung von rotationssymmetrischen Serien-Präzisionsteilen entwickelt. Rotationsgeschwindigkeiten bis zu 100 Umdrehungen pro Minute und optische Tastarme für Bohrungsdurchmesser kleiner als 0,1 Millimeter ermöglichen eine schnelle Form-Messung für Innen- und Außengeometrien. Typische Aufgaben sind die Messung von Rundheit und Geradheit, Kegelform sowie Durchmesser. Durch modulare Erweiterungen kann die Messmaschine an spezifische Kundenanforderungen angepasst werden. Die berührungslosen, optischen Tastarme erlauben die Messung der Parallelität von sehr dünnen oder sehr feinen Objekten, ohne diese durch die Antastkraft zu verändern. Diese, in der Bosch-Fertigung erprobten Lösungen ermöglichen den wirtschaftlichen und automatisierten Einsatz von Messtechnik mit Nanometer-Auflösung im Produktionsumfeld durch den Einsatz innovativer Messprinzipien.

Das Ebenheitssystem FTP 40 ermöglicht die schnelle Vermessung zweier gegenüberliegender paralleler Flächen in einem einzigen Messvorgang, ohne dass das Messobjekt bewegt werden muss. Dies sorgt für eine sehr hohe Präzision und verkürzt die Taktzeit deutlich. Das FTP 40 ist universell zur schnellen Vermessung von Ebenheit, Dicke und Parallelität einsetzbar, entweder als alleinstehendes Gerät im Feinmessraum oder als industrietaugliches Messsystem zur optischen 3D-Prüfung in der Fertigung. Die interferometrische Technik der Bosch-Maschinen zeichnet sich insbesondere durch hohe Auflösung und Genauigkeit, kurze Taktzeit sowie berührungslose, verschleißfreie Messung aus. Bei der Entwicklung dieser Messmaschinen wurde großer Wert auf eine hohe Robustheit und geringe Empfindlichkeit gegenüber Vibrationen und Temperaturschwankungen gelegt. Im Fokus standen dabei stets die Praxistauglichkeit und nachweisbare Messgerätefähigkeit.

Bosch präsentiert seine Lösungen auf der Leipziger Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik, INTEC 2015 vom 24. bis 27. Februar in der Halle 2, Stand B84.

Leserkontakt:
Tobias Wiesendanger
Telefon: +49 711 811-21888

Journalistenkontakt:
Josef Neubrand
Telefon: +49 711 811-33029

Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6 200 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort.

Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8817 - 24. Februar 2015

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Christin Poenisch

E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen