Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte

Bosch kompakt Bosch präsentiert zur Automechanika 2014 technologische Weiterentwicklungen bei Ersatzteilen

  • Neue Hochleistungs-Zündkerzen
  • Optimiertes Aerotwin-Wischersystem
  • Umweltfreundliche Bremsbeläge
  • Lichtstarke Halogen-Fahrzeuglampen
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 16. September 2014
  • Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte
  • Presseinformation
  • Bilder: 3

Pressetext

High Performance-Zündkerzen: Speziell für die höheren Anforderungen hochaufgeladener Benzindirekteinspritzmotoren hat Bosch die neuen High Performance-Zündkerzen entwickelt. Dank verbesserter mechanischer Festigkeit insbesondere durch das neue Isolator-Design widersteht die Zündkerze auch Brennraumdrücken über 250 bar, die in modernen Direkteinspritzern auftreten können. Durch die neuen Keramik-Werkstoffe konnte die Durchschlagfestigkeit auf bis zu 45 kV erhöht werden. Die High Performance-Zündkerzen decken mit den verbesserten Isoliereigenschaften den größeren Zündspannungsbedarf von Direkteinspritzmotoren mit ihren höheren Arbeitsdrücken ab. Mit der verbesserten Entflammung des Kraftstoff-Luftgemisches in allen Motorbetriebszuständen sorgen die High Performance Zündkerzen für erhöhte Motoreffizienz und reduzierten Kraftstoffverbrauch.

Bei der Entwicklung der neuen Kerzen konnten die Ingenieure das umfassende Know-how von Bosch als Systemanbieter von Benzindirekteinspritzanlagen sowie Erfahrungen aus dem Motorsport und aus über 111 Jahren Zündkerzenfertigung nutzen. Die enge Zusammenarbeit mit den Fahrzeugherstellern in der Serienfertigung erlaubt eine spezielle Anpassung der Zündkerze auf den jeweiligen Motor. Produziert werden die Kerzen mit ihrer extrem dünnen Edelmetall-Mittelelektrode im 360-Grad-Laserschweißverfahren.

Aerotwin Plus Scheibenwischer: Mit einem neuen Adaptersystem und der innovativen Wischgummitechnologie Power Protection Plus (PPP) hat Bosch die Aerotwin-Scheibenwischer weiterentwickelt. Mit der Möglichkeit 15 Wischerlängen und vier Adapter zu kombinieren, können über 100 fahrzeugspezifische Scheibenwischer-Sets ersetzt werden. Mit dem neuen Adaptersystem passt jedes Wischblatt zu zehn unterschiedlichen Wischarmen. Das sind ganze sechs Kombinationen mehr als bisher. So werden mehr Fahrzeugtypen abgedeckt und die Lagerkosten für Werkstatt und Handel gesenkt. Die Wischermontage ist auf der attraktiven Verkaufsverpackung anschaulich erklärt. Zusätzlich leitet ein QR-Code auf einen Link zum jeweils passenden Montagevideo.

Neu ist beim Aerotwin Plus auch die Wischgummi-Technologie mit patentierter PPP-Beschichtung. Diese sorgt für optimale Wischleistung ohne Schlieren bei jedem Wetter. Auch die Lebensdauer der Scheibenwischer steigt, denn die neue Beschichtung macht die Wischlippe widerstandsfähiger. Schließlich verringert Power Protection Plus auch den Reibwert des Materials signifikant. Der Wischer gleitet damit sehr leise über die Scheibe – selbst wenn es nur leicht regnet.

Neue kupferfreie Bremsbeläge: Bosch führt kupferfreie Bremsbeläge für den Ersatzteilmarkt und das Werkstattgeschäft ein. Bisher sorgte Kupfer in herkömmlichen Bremsbelägen für eine bessere Wärmeableitung und half dabei Quietschgeräusche und Vibrationen zu vermeiden. Die beim Bremsen entstehenden Kupferpartikel stehen jedoch im Verdacht die Umwelt zu belasten. In mehreren US-Bundestaaten muss deswegen der Kupferanteil in Bremsbelägen heute schon deutlich reduziert werden. In der Europäischen Union gibt es aktuell noch keine derartigen Vorschriften. Zukunftsorientiert bietet Bosch dennoch schon jetzt kupferfreie Bremsbeläge für den europäischen Markt an. Neben der Umweltverträglichkeit erfüllen die kupferfreien Beläge von Bosch die gleichen hohen Standards, sowohl im Dauerbetrieb als auch bei Notbremsungen, wie sie für die Erstausrüstung gelten.

Halogen-Fahrzeuglampe Gigalight Plus 120: Das neue Leuchtmittel Gigalight Plus 120 von Bosch bringt im Vergleich zu herkömmlichen Halogenlampen bis zu 120 Prozent mehr Licht auf die Straße. Die neue Lichtquelle erzeugt einen längeren Lichtkegel vor dem Auto und erhöht die Sichtweite. Hindernisse und Gefahren können damit früher erkannt werden und der Fahrer hat mehr Zeit zu reagieren. Das intensive tageslichtähnliche Licht sorgt für entspanntes und komfortables Fahren auch auf langen Strecken und bei schlechtem Wetter.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail: Kundenberatung.Kfz-Technik@de.bosch.com

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit die komplette Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Über 18 000 Mitarbeiter in 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass mehr als 650 000 verschiedene Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet unter der Bezeichnung "Automotive Service Solutions" Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 17 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8688 - 16. September 2014

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Heiderose Dreiner

+49 721 942-3145 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen