Verpackungstechnik

Interpack 2014 Bosch stellt Trainingskonzept der neuen Bosch Packaging Academy vor Technologieübergreifendes Fachwissen unter einem Dach

  • Globales Netzwerk aus Kompetenzzentren und Länderakademien
  • Gebündelter Wissenspool für Bosch-Anlagen
  • Schrittweise Einbindung aller Trainingsabteilungen
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 28. März 2014
  • Verpackungstechnik
  • Presseinformation
  • Bilder: 1

Pressetext

Beringen, Schweiz/Düsseldorf – Auf der Interpack 2014 präsentiert Bosch Packaging Technology, ein führender Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik, sein neues Konzept für technische Trainings. Unter der Dachmarke der Bosch Packaging Academy hat der Geschäftsbereich damit begonnen, eine weltweite Trainingsplattform zu etablieren, die Kunden und Mitarbeitern einen einheitlichen Wissenspool für das gesamte Anlagenspektrum von Bosch Packaging Technology bietet. „Das zentral gebündelte Programm erleichtert Kunden die Auswahl des passenden Trainingsprodukts, insbesondere bei technologieübergreifenden Themen“, erklärte Projektleiter Severin Diepold, Bosch Packaging Services.

Erste Kompetenzzentren in Crailsheim und Beringen
Die Bosch Packaging Academy setzt sich in Zukunft aus einzelnen Kompetenzzentren und lokalen Länderakademien zusammen. Für die Produktbereiche Pharma sowie Confectionery and Food bieten die Standorte Crailsheim in Deutschland und Beringen in der Schweiz als erste Kompetenzzentren unter dem Dach der Academy technologiespezifische Trainings an. Schrittweise integriert Bosch weitere Standorte in das neue themenübergreifende Trainingskonzept, um künftig Schulungen zum gesamten Produktportfolio weltweit aus einer Hand anbieten zu können. Zusätzlich ergänzt Bosch in den kommenden Jahren die Academy um lokale Länderakademien für Grundlagentrainings, darunter in China und Ägypten.

Modulares Trainingsangebot
Kunden erhalten die Möglichkeit, zwischen drei verschiedenen Trainingsmodulen zu wählen: Grundlagenschulungen zur sicheren, effizienten Nutzung und Wartung von Bosch-Anlagen, Aufbautrainings für eine gesteigerte Produktivität, sowie individuelle Weiterbildungsformate zu spezifischen Fachthemen wie Good Manufacturing Practice (GMP), Servotechnik oder IT. Für maximale Flexibilität stellt Bosch eine Kombination aus unterschiedlichen Trainigsmethoden wie theoretischem Unterricht, multimedialem Training und praktischen Übungen zur Auswahl.

Training vor Ort
Zusätzlich zu Trainings an einzelnen Academy-Standorten bietet Bosch auch Schulungen bei Kunden vor Ort an. Je nach Modul leiten unterschiedliche Trainer die Schulungen: Während die Landestrainer als Experten für grundlegendes Maschinenwissen in der jeweiligen Landessprache bereit stehen, vermitteln Fachtrainer der einzelnen Kompetenzzentren tiefergehende Inhalte. „Während der allgemeinen Maschineninbetriebnahme informiert Bosch seine Kunden bei der Installation neuer Anlagen über sicherheitsrelevante Aspekte. Unser Maschinentraining zielt darüber hinaus auf die Vermittlung von technischem und maschinenspezifischem Wissen für individuelle Kundensituationen ab“, hob Severin Diepold hervor. „So stellen wir sicher, dass unsere Kunden einheitliche Trainings für ihre Gesamtlinien erhalten und damit optimale Ergebnisse erzielen.“

Auf der Leitmesse Interpack erfahren Standbesucher, wie sich unter anderem die Wartung und Bedienung von Maschinen durch Trainings effizienter gestalten lässt. Darüber hinaus präsentiert Bosch sein maßgeschneidertes Service-Portfolio. Im Fokus stehen Lösungen, die eine höhere Flexibilität, Anlageneffektivität und Produktivität ermöglichen.

Die Technologien von Bosch sind vom 8. bis 14. Mai 2014 auf der Interpack in Düsseldorf in Halle 6 an Stand A31-C58 zu sehen.

Leserkontakt:
Severin Diepold, Telefon: +41 58 674-6593

Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6 200 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort.

Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8531 - 28. März 2014

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Christin Poenisch

E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen