Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte

Der Automobilclub ADAC und das Autofahrerportal Drivelog starten Kooperation Breites Informationsangebot rund ums Auto im Internet

  • Integration von Drivelog-Services in das Web-Angebot des ADAC
  • Der ADAC stellt Drivelog-Nutzern aktuelle Informationen zur Verfügung
  • Stufenweiser Ausbau der Dienstleistungen und Informationen
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 03. Juli 2013
  • Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte
  • Presseinformation
  • Bilder: 1

Pressetext

Berlin/München – Drivelog ist das erste Serviceportal, das Angebote rund um die Mobilität für Autofahrer und Werkstätten bündelt. Im Rahmen einer Kooperation mit dem ADAC werden zukünftig beide Partner auf ihren Internetseiten ein vollwertiges Informationsangebot rund um das Thema Auto bereitstellen.

Der ADAC stellt ab sofort den Drivelog-Nutzern aktuelle Informationen rund ums Fahrzeug zur Verfügung. In einer zweiten Ausbaustufe der jetzt geschlossenen Kooperation können die rund 18 Millionen Clubmitglieder des ADAC ab Herbst ausgewählte Service-Leistungen des Autofahrerportals Drivelog direkt über die Internetseite des Automobilclubs nutzen. Gleichzeitig erhalten ADAC-Mitglieder im zweiten Schritt besonders attraktive Angebote auf drivelog.de

„Durch die Kooperation mit dem ADAC bieten wir Drivelog-Nutzern weitere nützliche Informationen und ergänzen unser Serviceangebot rund um die Mobilität“, sagte Drivelog-Geschäftsführer Florian Bankoley bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages in München. „Mit Drivelog haben wir einen kompetenten Partner gefunden, um unsere Serviceleistungen für unsere Mitglieder im Internet auszuweiten“, kommentierte ADAC-Marketingleiter André Zarth die jetzt begonnene Zusammenarbeit.

Über das Onlineportal Drivelog haben Autofahrer alle Fahrzeugkosten, wichtige Daten und Informationen rund um ihr Auto immer im Blick. Das kostenfreie Internetangebot der Bosch-Tochter Mobility Media GmbH, Berlin, bietet unter der Adresse www.drivelog.de ein digitales Serviceheft und einen Kosten-Monitor, kennt die nächste Kfz-Werkstatt und die günstigste Tankstelle und bietet eCommerce-Angebote wie zum Beispiel einen Reifenshop.

Leserkontakt:
Mobility Media GmbH
Jana Nowak
Telefon 030/ 327 88 -427

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit die komplette Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Über 18 000 Mitarbeiter in 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass mehr als 650 000 verschiedene Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet unter der Bezeichnung "Automotive Service Solutions" Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 17 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8205 - 03. Juli 2013

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Heiderose Dreiner

+49 721 942-3145 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen