Christian Funke Senior Manager Verkauf Industriewerkzeuge weltweit im Geschäftsbereich Power Tools der Robert Bosch GmbH" />

Power Tools

Jetzt mit Lithium-Ionen-Technik: Winkelschrauber für die industrielle Anwendung Christian Funke Senior Manager Verkauf Industriewerkzeuge weltweit im Geschäftsbereich Power Tools der Robert Bosch GmbH

  • anlässlich des Pressegesprächs auf der Motek am 10. Oktober 2011
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 10. Oktober 2011
  • Power Tools
  • Referat

Pressetext

Meine Damen und Herren,

Bosch Industriewerkzeuge werden weltweit stark nachgefragt. In diesem Jahr wird der Bereich aller Voraussicht nach ein zweistelliges Wachstum erzielen und der Umsatz die im Jahr 2008 erreichte Höchstmarke übertreffen. Besonders in Westeuropa und in der Region Afrika/Mittlerer Osten verzeichnen wir ein hohes Wachstum.

Dabei stellen wir weltweit eine überproportional ansteigende Nachfrage nach Akku-Schraubern fest. Diese Entwicklung kommt dem Bosch-Bereich Industriewerkzeuge zugute, denn traditionell ist das umfassende Angebot an innovativen Akku-Schraubern eine wesentliche Stärke von Bosch.

Bosch Power Tools: Technologieführer bei Lithium-Ionen-Akkus
Im Jahr 2005 führte Bosch den ersten Schrauber mit 10,8 V-Lithium-Ionen-Akku für den gewerblichen Anwender ein: den GSR 10,8 V-LI Professional. Dieses Elektrowerkzeug überzeugte und wurde ein Markterfolg. Als Technologieführer brachte Bosch seitdem zahlreiche weitere Geräte mit Lithium-Ionen-Akkus auf den Markt.

Auf der Motek 2011 vollziehen wir konsequent den nächsten Schritt und stellen die ersten industrietauglichen Akkuschrauber auf Lithium-Ionen-Basis vor. Diese Industrieschrauber werden die Verwender in der Automobilindustrie und auch in vielen anderen Industriebranchen, der so genannten „General Industry“ durch Stärke, geringeres Gewicht und Präzision überzeugen. Die dabei eingesetzten Bosch-Akkus der dritten Generation haben die für Industrieanwendungen erforderliche Hochstromfestigkeit und erlauben Ströme bis circa 80 Ampere.

Diese Fortschritte in der Akku-Entwicklung machen den Technologiewechsel jetzt möglich und sinnvoll, denn Lithium-Ionen-Akkus sind die Technologie der Zukunft. Die NiCd-Akkutechnik – bisher als die führende Akkutechnik für industrielle Anwendungen anerkannt – ist an ihre physikalischen Grenzen gestoßen. Bei ihr sind keine Fortschritte mehr zu erwarten. Die stärksten NiCd-Akku-Schrauber bieten maximal Drehmomente von 60 Newtonmetern bei Drehzahlen von 170 Umdrehungen pro Minute. Das leisten unsere neuen Schrauber mit Lithium-Ionen-Akku auch – sogar bei noch höheren Drehzahlen. In der Lithium-Ionen-Technik gibt es weiteres Entwicklungspotenzial, so dass sich die Grenze in Bezug auf Drehmoment und Drehzahl bald nach oben verschieben wird.

Mit diesem Technologiewechsel können nun auch die Verwender in der industriellen Produktion die bekannten Vorteile der Lithium-Ionen-Akkus gegenüber NiCd-Akkus nutzen:

Lithium-Ionen-Akkus
  • sind aufgrund der höheren Energiedichte kleiner und leichter,
  • zeigen keinen Memory-Effekt und
  • entladen sich kaum selbst.
Diese Vorteile machen sich beim industriellen Einsatz der Akkuwerkzeuge bezahlt: Kleine, leichte Akkus ermöglichen besser handhabbare, ergonomische Elektrowerkzeuge. Die Akkus können in jedem Ladezustand aufgeladen werden ohne Schaden zu nehmen und sparen dabei noch Energie.

Bosch Premium-Akkus für lange Lebensdauer
Die von Bosch eingesetzten Premium-Akkus haben darüber hinaus weitere Vorzüge. Für die lange Lebensdauer der Akkus sorgen drei Bosch-Innovationen:
  • die Electronic Cell Protection (ECP),
  • das Heat Conductive Housing (HCH) und
  • das Hyper Charge-Ladeverfahren.
Die spezielle Elektronik ECP schützt den Akku vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung. Das innovative Akkugehäuse HCH bedingt eine optimale Wärmeabstrahlung und schützt so die Akkuzellen vor zu hoher Erwärmung. Das von einem Elektronik-Baustein gesteuerte Strommanagement des Hyper Charge schützt die Akkuzellen vor Überladung und optimiert den Stromfluss so, dass die Akkus bereits nach der halben Ladezeit zu 75 Prozent geladen sind. Darüber hinaus sind geringe Verluste bei hohen Strömen zu verzeichnen und die Akkus bieten hohe Sicherheit und sind extrem robust. Dank Durashield-Akkugehäuse und besonderem Schutz des Akkus bleiben sie selbst nach einem Sturz aus zwei Metern Höhe voll funktionsfähig.

Die in den Industriewerkzeugen verwendeten Premium-Akkus werden auch in den gewerblichen Elektrowerkzeugen von Bosch eingesetzt. Diese sind in der industriellen Fertigung bereits für Schraubarbeiten im Einsatz und zwar dann, wenn keine Abschaltkupplung notwendig ist.

In der Spannungsklasse 18 Volt hat Bosch ein besonders breites Programm an professionellen Akku-Elektrowerkzeugen. Auch die neuen Bosch-Industrieschrauber gehören dieser Spannungsklasse an. Die Austauschbarkeit der Akkus erhöht die Flexibilität beim Werkzeug- und Hilfsmitteleinsatz: Gleiche Akkus bedeuten gleiche Ladegeräte und gleiche Wartungsvorgänge.

Bosch „Flexible Power System“ bietet zwei Akku-Versionen
Hohe Flexibilität verspricht das „Flexible Power System“ von Bosch. Es bietet die Möglichkeit, zwischen zwei Akku-Versionen pro Schrauber zu wählen:
  • Der Bosch „Compact“-Akku mit 1,5 Ah hat ein geringeres Gewicht sowie ein kleineres Volumen. Dies erleichtert die Handhabung des Werkzeugs und somit das Arbeiten.
  • Der größere Bosch „Premium“-Akku mit 3,0 Ah bietet hingegen eine besonders lange Akku-Laufleistung.
Damit steht für jede Anwendung der optimale Akku zur Verfügung.

Verkaufsstart der Schrauber mit Lithium-Ionen-Technik in 2012
Zunächst werden drei Winkelschrauber mit Lithium-Ionen-Akku auf den Markt kommen:
  • der Angle Exact Ion 15-500 mit dem Drehmomentbereich zwischen zwei bis 15 Newtonmetern,
  • der Angle Exact Ion 30-300 mit dem Drehmomentbereich zwischen zehn bis 30 Newtonmetern und
  • der Angle Exact Ion 50-200 mit dem Drehmomentbereich zwischen 15 bis 50 Newtonmetern.
Weitere Schrauber werden folgen, um das Produktprogramm nach und nach zu komplettieren.

Die neuen Bosch-Schrauber erfüllen die Anforderungen der Schrauberklasse C (nach VDI 2628) und bieten besonders hohe Maschinenfähigkeitswerte (> 1,67 bei +/- 10 % nach DIN/ISO 5393), selbst noch nach einer Million Schraubzyklen. Darüber hinaus verfügen die neuen Schrauber über weitere Produkteigenschaften, die die Prozess-Sicherheit zusätzlich erhöhen. Dazu zählen das einfache Programmieren über einen USB-Anschluss, einstellbare Drehzahlen in vier Drehzahlstufen und die weiter verbesserte Ergonomie.

Akku-Schrauber mit Mikro-USB-Anschluss
Über den Mikro-USB-Anschluss der Schrauber können die Drehzahlen für bis zu vier Schraubphasen programmiert werden. In der Regel sind das: Phase eins – eine geringe Geschwindigkeit für das Einfädeln der Schraube; Phase zwei – eine hohe Geschwindigkeit für schnelles Eindrehen; Phase drei – eine für den Endanzug passende Geschwindigkeit. Die vierte Phase kann eine Lösestufe sein, um eine Schraube wieder etwas herauszudrehen, beispielsweise um Einstellarbeiten am Bauteil vorzunehmen. Die Drehzahl lässt sich bis zu 50 Prozent von der maximalen Drehzahl des Gerätes individuell verringern. Zudem hält der Schrauber die einzelnen Drehgeschwindigkeiten während des gesamten Akku-Entladungszyklus konstant. Darüber hinaus können die Zeit der Beleuchtung der Schraubstelle durch die integrierte LED und ein Summton individuell programmiert werden.

Gute Ergonomie für ermüdungsarmes Arbeiten
Für ermüdungsarmes Arbeiten sorgt die gute Ergonomie der Winkelschrauber Angle Exact Ion: Sie bieten einen in 45°-Schritten einstellbaren Winkelkopf, eine justierbare Beleuchtung, neue Schalter und einen optimierten Handgriff. Die bewährte Bosch-Abschaltkupplung wurde um die „Ergo-Stop“-Funktion erweitert, die beim Erreichen des eingestellten Drehmoments das Werkzeug benutzerfreundlich mit geringem Reaktionsmoment abschaltet.

Umfangreiches Bosch-Programm für industrielle Anwender
Mit diesen Neuheiten setzen wir die Tradition von Bosch fort und bieten dem industriellen Anwender ein umfangreiches Programm an mit besonderem Fokus auf Akku-Schrauber. Dabei decken wir ein breites und stetig wachsendes Anwendungsspektrum ab. Das Angebot umfasst verschiedene Bauformen der Schrauber, Leistungsdaten, Antriebsarten und unterschiedliche Methoden der Drehmomenterzeugung: direkte Übertragung, Schlagschrauber-Prinzip und Impulsschrauber-Prinzip. Auch das bisherige Angebot an NiCd-Akku-Schraubern behalten wir bei, beispielsweise für Nachrüstungen.

Die im Markt etablierten Bosch Industrie-Akkuschrauber Exact sowie Industrie-Elektroschrauber C-Exact bieten Drehmomente zwischen 0,2 und 60 Newtonmetern. Unsere Industrieschrauber-Baureihe BT-Exact ermöglicht die drahtlose Kommunikation zwischen Akkuschrauber und Leitsystem, beispielsweise für die Dokumentation. Unsere Baureihe der Druckluft-Abschaltschrauber „DWAS“ komplettiert unser Angebot mit dem Drehmomentbereich von zwei bis 60 Newtonmetern. Auch Druckluftschlagschrauber zählen zum Bosch-Programm. Im Bereich der Hochfrequenz-Werkzeuge bieten wir robuste HF-Geradschleifer und HF-Winkelschleifer an.

Mit diesen leistungsfähigen Industriewerkzeugen – jetzt ergänzt um die neuen Lithium-Ionen-Schrauber – ist Bosch gut aufgestellt und bietet der Industrie ein umfangreiches Produktportfolio. Wir werden mit großem Engagement in Entwicklung, Fertigung und Service die gute Marktposition weiter ausbauen.

RF00135 - 10. Oktober 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen