Suche

Vera Schneevoigt wird Chief Digital Officer bei Bosch Building Technologies

IT-Expertin tritt zum 1. April 2019 in Bosch-Gruppe ein

  • Tanja Rückert: „Vera Schneevoigt wird unsere Digitalstrategie maßgeblich vorantreiben“
  • Schneevoigt gilt als Expertin für IoT, Industrie 4.0 und digitale Transformation

Grasbrunn – Vera Schneevoigt (53), zuletzt Geschäftsführerin der Fujitsu Technology Solutions GmbH, übernimmt zum 1. April 2019 die neu geschaffene Position des Chief Digital Officer sowie die Entwicklungsleitung des Bosch-Geschäftsbereichs Building Technologies. Die Entwicklungsleitung hatte bisher Tanja Rückert, Vorsitzende des Bereichsvorstands bei Bosch Building Technologies, kommissarisch inne. „Ich freue mich, mit Vera Schneevoigt eine sehr erfahrene IT-Managerin mit ausgewiesener Expertise in den Zukunftsthemen digitale Transformation, Internet der Dinge und Industrie 4.0 an Bord zu holen. Sie wird die Digitalisierung unseres Geschäfts und die Entwicklungsstrategie hin zu ganzheitlichen, vernetzten Lösungen, kombiniert aus Hardware, Software und Services, maßgeblich vorantreiben“, sagte Tanja Rückert.

Schneevoigt verantwortete seit 2014 bei Fujitsu als Geschäftsführerin die Entwicklung, Produktion, Logistik und den Einkauf für das Produktgeschäft außerhalb Japans. In dieser Position lag ihr Schwerpunkt unter anderem auf der Entwicklung und Einführung neuer Technologien vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung. Sie leitete zudem den Entwicklungs- und Produktionsstandort des Konzerns in Augsburg. Zuvor war sie als Geschäftsführerin bei Siemens Enterprise Communications, heute Unify, zuständig für Werke und Logistik. „Bosch ist hoch innovativ und auf dem Weg hin zu einem weltweit führenden IoT-Unternehmen. Ich freue mich sehr, dass ich den Geschäftsbereich Gebäudetechnik bei dieser Reise unterstützen darf“, sagte Schneevoigt.

Schneevoigt berät Vertreter der Bundes- und Landespolitik zu Fragen des Einflusses der Digitalisierung auf die Arbeitswelt und legt großen Wert auf die Förderung von Frauen – gerade in digitalen Berufen. 2018 war sie unter den Gewinnerinnen des 25-Frauen-Awards der Businessplattform Edition F.

Der Geschäftsbereich Building Technologies ist ein international führender Anbieter von Produkten und Systemen für Sicherheit und Kommunikation. In ausgewählten Ländern bietet Bosch darüber hinaus Lösungen und Dienstleistungen für Gebäudesicherheit, Energieeffizienz und Gebäudeautomation an. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschafteten rund 9 000 Mitarbeiter einen Umsatz von knapp 2,0 Milliarden Euro. Die Produkte und Lösungen von Building Technologies dienen dem Schutz von Menschenleben, Gebäuden und Gütern. Das Produkt-portfolio umfasst Videoüberwachungs-, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Sprachalarm-systeme sowie Zutrittskontroll- und Managementsysteme. Professionelle Audio- und Kon-ferenzsysteme zur Übertragung von Stimme, Ton und Musik runden das Angebot ab. Building Technologies entwickelt und produziert in eigenen Werken in Europa, Amerika und Asien.

Mehr Informationen unter www.boschbuildingtechnologies.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 410 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2018). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 nach vorläufigen Zahlen einen operativen Umsatz von 77,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 69 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?