Suche

Start in die Klimaservicesaison mit professionellen Servicegeräten von Robinair und Innenraumfiltern von Bosch

Nico Krespach

Nico Krespach >

X

Wechsel des Innenraumfilters komplettiert den professionellen Klimaservice für den Werkstattkunden

  • Premium- und Standardklimaservicegeräte von Robinair mit vereinfachter Bedienung und vollautomatischen Abläufen
  • Umfassendes Innenraumfilter-Programm für unterschiedliche Kundenansprüche und fast alle Fahrzeuge im europäischen Markt
  • Steigende Bedeutung des professionellen Klimaanlagenservice für das störungsfreie Thermomanagement in Elektro-Fahrzeugen

Karlsruhe/Plochingen – Mit den wieder steigenden Frühlingstemperaturen beginnt in den Kfz-Werkstätten die Saison für den Klimaservice. Bosch empfiehlt, beim Klimaservice auch immer den Innenraumfilter zu wechseln. Mit dem breiten Portfolio an vollautomatischen Klimaservicegeräten bietet Robinair für jeden Werkstattbedarf das passende Gerät für den professionellen, ressourcenschonenden und effizienten Klimaservice. Zudem stehen mit rund 600 Sachnummern im Bosch Lieferprogramm für nahezu jeden Fahrzeugtyp in Europa und jeden Anspruch passende Innenraumfilter zur Verfügung.

Klimaservicegeräte von Robinair für jeden Werkstattbedarf

Die Premium-Klimaservicegeräte von Robinair, mit den Typen AC1234-8i, AC1234-7i und AC1x34-7i, sowie die Standardgeräte AC1234-5i und AC1x34-5i zeichnen sich durch eine vereinfachte Bedienung mit vollautomatischen Abläufen aus. Dabei entsprechen die Geräte den hohen Anforderungen vieler Fahrzeughersteller. Die App „AC Connect” erlaubt es dem Werkstattmitarbeiter, sich anderen Arbeiten zuzuwenden, während der Klimaservice abläuft. Die Appbasierte Steuerung informiert ihn, sobald am Servicegerät die nächste Aktion erforderlich ist. Innerhalb kürzester Zeit gewinnen die Geräte für Klimaanlagen mit den Kältemitteln R134a und R1234yf bis zu 99 Prozent des Kältemittels zurück. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern spart auch Geld. Zudem können die Klimaservicegeräte auch bei der Diagnose von Problemen mit der Leistung der Klimaanlage eingesetzt werden. Die regelmäßige Überprüfung der Anlage während des Klimaservice beugt möglichen technischen Problemen vor. Das neue Gerätedesign der Klimaservicegeräte von Robinair ist zudem besonders wartungsfreundlich und erlaubt den einfachen und effizienten Zugang zu deren internen Bauteilen.

FILTER+ filtert Allergene, Bakterien, Gerüche und Feinstaub

Bosch empfiehlt, Innenraumfilter alle 15 000 km oder einmal im Jahr zu wechseln. Denn ein neuer Innenraumfilter erhöht spürbar die Luftqualität im Auto und schützt die Insassen vor Feinstaub und Pollen. Mit dem FILTER+ gibt es von Bosch einen besonders leistungsfähigen Innenraumfilter, der über eine spezielle Anti-Allergie-Schicht Allergene dauerhaft unschädlich macht sowie Bakterien eliminiert. Eine Aktivkohleschicht neutralisiert schädliche und übelriechende Gase. Eine ultrafeine Mikrofaserschicht hält schließlich Partikel mit einem Durchmesser bis zu 2,5 Mikrometer, den sogenannten Feinstaub, bis zu 99 Prozent zurück. Das Lieferprogramm für den FILTER+ erweitert Bosch aktuell um 20 %, so dass in Europa nun rund 190 Millionen Fahrzeuge mit dem Filter ausgestattet werden können. Mit dem FILTER+ bietet Bosch insbesondere gesundheitsbewussten Autofahrern einen leistungsfähigen Innenraumfilter, der zur Pollensaison seine besondere Wirksamkeit zeigt. Vor allem nach einem Klimaservice macht der Filterwechsel Sinn. Der positive Effekt eines professionellen Service ist dann für die Kunden unmittelbar spürbar.

Mit Klimaservicegeräten von Robinair für die Zukunft gerüstet

Mit der steigenden Anzahl an Elektrofahrzeugen am Markt wird der professionelle Klimaservice für die Werkstätten immer wichtiger. Denn in den E-Antrieben hat die Klimaanlage eine zentrale Aufgabe innerhalb des Thermomanagements. Sie sorgt nicht nur für angenehme Temperaturen im Innenraum, sondern kühlt auch die Batterie und hält sie so auf optimaler Betriebstemperatur. Auch beim Ladevorgang, vor allem beim Schnellladen, übernimmt die Klimaanlage die Kühlung der Batterie, die sich beim Laden aufheizt. Die Klimaanlage trägt damit dazu bei, dass die Batterien hohe Laufleistungen erreichen und unterstützt gleichzeitig den effektiven Ladevorgang. Mit ihrem innovativen Ölflaschensystem, das eine Vermischung unterschiedlicher Öle verhindert, sind die neuen Klimaservicegeräte von Robinair auch für die Arbeit an Klimaanlagen in Hybrid-und Elektrofahrzeugen geeignet.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Kundenberatung
Telefon +49 391 832-29671
E-Mail: Kundenberatung.Kfz-Technik@de.bosch.com

Journalistenkontakt:
Nico Krespach
Telefon 0721 942-2209

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit moderne Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Rund 14 000 Mitarbeiter in über 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass die Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet zudem Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit über 15 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive-aftermarket.com

Die Bosch-Gruppe Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 403 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2019). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 77,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 72 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?