Suche

Mobile Heizzentrale mit integrierter Bosch Kesseltechnik

Effiziente Wärmebereitstellung durch Brennwertwärmetauscher

Eine technische Neuheit im Bereich der mobilen Heizzentralen hat Hotmobil, Anbieter von mobilen Energiezentralen für Wärme, Kälte und Dampf, vorgestellt: Die sechs Meter lange und 8 500 Kilogramm schwere Containeranlage Hotmaster MHC 1.500 mit integriertem Bosch-Heizkessel und -Brennwertwärmetauscher zeichnet sich durch einen hohen Normnutzungsgrad von bis zu 104 Prozent bei einer Leistung von 1 500 kW aus.

„Diese größte mobile Heizzentrale mit Brennwertnutzung auf dem Markt ist ein weiteres Ergebnis der langjährigen guten Zusammenarbeit von Hotmobil mit Bosch Industriekessel“, berichtet Reto Brütsch, technischer Geschäftsführer von Hotmobil. Der hier verbaute Bosch Heizkessel UT-L mit 3-Zug-Konstruktion hat sich im Praxiseinsatz bereits tausendfach bewährt. Der integrierte Brennwertwärmetauscher sorgt für einen besonders wirtschaftlichen Betrieb der Anlage. Er senkt die Rauchgastemperatur unter den Abgastaupunkt und nutzt die freiwerdende Kondensationswärme. Der Wirkungsgrad steigt, Emissionen und Brennstoffeinsatz sinken. Für größtmögliche Flexibilität sorgt das duale Öl-/Gas-Feuerungssystem.

Die neue Hotmobil Containeranlage mit integrierter Bosch Kesseltechnik verfügt über drei komplett zu öffnende Seiten. Das erleichtert die Bedienung und ermöglicht schnelle und effiziente Wartung. Ein weiterer Vorteil ist die äußerst kompakte Bauweise, so bleiben die Logistikkosten auf sehr niedrigem Niveau. In Notfällen kann die Anlage innerhalb weniger Stunden bereitgestellt werden. Die Einsatzmöglichkeiten der mobilen Energiezentrale sind vielfältig. Sie kann für Bürogebäude, Krankenhäuser, große Wohnanlagen, zur Nah- und Fernwärmeerzeugung sowie für verschiedene Prozesswärmeanwendungen als mobile und modular erweiterbare Lösung eingesetzt werden.

Tags: Technology, Plant, Kesseltechnik, Heizzentrale, Boiler, Logistikkosten, Integrierter,

Bosch Thermotechnik ist ein führender europäischer Hersteller von energieeffizienten Heizungsprodukten und Warmwasserlösungen. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Bosch Thermotechnik mit rund 14 200 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro, davon 66 Prozent außerhalb Deutschlands. Bosch Thermotechnik verfügt über starke internationale und regionale Marken und ein differenziertes Produktspektrum, das in Europa, Amerika und Asien produziert wird.

Mehr Informationen unter www.bosch-thermotechnik.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 410 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2018). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 78,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 460 Tochter- und Regionalgesellschaften in mehr als 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 68 700 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 130 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?