Suche

Mit einem umfangreichen Ersatzteilangebot hält Bosch Classic Old- und Youngtimer auf der Straße

Nico Krespach

Nico Krespach >

X

Bosch Classic auf der Retro Classics 2020 in Stuttgart

  • Bosch Classic legt Ersatzteile für historische Fahrzeuge neu auf und bietet Instandsetzung und Austausch für defekte Komponenten
  • Präsentation des neuen, mobilen Alarmgeräts spexor
  • Das bewährte Heißlagerfett Ft 1 v 4 ist ab April verfügbar

Karlsruhe – Das Interesse an klassischen Automobilen ist groß. Das zeigen Oldtimer-Messen und zahlreiche Klassik-Veranstaltungen, die sich anhaltender Beliebtheit erfreuen. Seit vielen Jahren engagiert sich auch Bosch mit seinem Bereich Bosch Classic für den Erhalt historischer Fahrzeuge. Auf der Retro Classics vom 27. Februar bis 1. März 2020 in Stuttgart präsentiert sich Bosch Classic den Besitzern von Young- und Oldtimern wieder mit technischem Know-how und seinem umfangreichen Ersatzteilangebot. Zudem wird auf dem Bosch-Stand in Halle 3 mit „spexor” erstmals ein neuartiges mobiles Alarmsystem vorgestellt, das den Besitzer eines historischen Fahrzeugs bei einem Diebstahlversuch warnt.

Ersatzteilversorgung für Young- und Oldtimer sichern

Der Bestand an Oldtimern steigt kontinuierlich. Diese Fahrzeuge sind mehr und mehr mit Elektronik gerüstet, wie der Mercedes SL (R129), der 1989 eingeführt wurde. Auch für diese jüngeren Oldtimer bietet Bosch ein breites Ersatzteilprogramm, beispielsweise für den Mercedes-Benz R129 500 SL nahezu 100 Teile. Ihre wichtigste Aufgabe sehen die Mitarbeiter von Bosch Classic in der Ersatzteilversorgung, um diese Fahrzeuge am Laufen und auf der Straße zu halten. Dabei setzt Bosch Classic auf unterschiedliche Strategien. Sind beispielsweise noch die originalen Werkzeuge und Unterlagen vorhanden und ist das Produkt aufgrund der Nachfrage wirtschaftlich, können Teile nachgefertigt werden. Viele Ersatzteile werden auch mit modernen technischen Komponenten neu aufgelegt. Ein Beispiel hierfür ist die schwarze Bosch-Starterbatterie mit moderner Batterietechnik im Inneren, aber im klassischen Design. Auch der neu aufgelegte Starter für die Porsche-Modelle 911, 928 und 959 ist eine Weiterentwicklung des ursprünglichen Starters mit geringerem Gewicht und kompakter Bauweise. Darüber hinaus bietet Bosch Classic mit dem Instandsetzungsservice 1:1 REMAN die Möglichkeit, Komponenten historischer Fahrzeuge originalgetreu instand setzen zu lassen. Instandgesetzt werden können so zum Beispiel mechanische Einspritzpumpen, Saugrohrdruckfühler, Mengenteiler oder Warmlaufregler von Bosch und Kugelfischer. Für elektronische Bauteile in Young- und Oldtimern bietet Bosch den Werkstätten einen Austausch- und Reparaturservice. Neben Autoradios und Navigationsgeräten werden vom Bosch Electronic Service auch Kombiinstrumente und komplexe Schalt- und Steuergeräte (z.B. für die HKZ, die D-Jetronic und die Motronic) professionell repariert. Bei der Instandsetzung verwenden die Techniker des Bosch Electronic Service ausschließlich Originalteile oder von Bosch freigegebene vergleichbare Teile. Im Fall von irreparablen Klassikkomponenten kann der Service zudem oft Tauschgeräte anbieten.

Bewährtes Kontaktfett für Zündkontakte wieder verfügbar

Bosch Classic hat das bewährte Kontaktfett Ft 1 v 4, das sich durch seine hohe Haftung auszeichnet, wieder aufgelegt. Das wärmebeständige Heißlagerfett wird zum Einfetten der Zündkontakte in Zündverteilern eingesetzt. Das Fett wird von vielen Fahrzeugherstellern empfohlen, um die Lebensdauer der Zündkontakte zu verlängern. Es ist ab April 2020 verfügbar.

Mobiles Alarmgerät spexor erkennt Fahrzeugeinbrüche

Täglich werden in Deutschland rund 700 Diebstähle aus Fahrzeugen gemeldet. Auch für Besitzer historischer Fahrzeuge wird das zunehmend zum Problem. Auf seinem Messestand präsentiert Bosch mit spexor eine Lösung. Das kleine, mobile Alarmgerät, das erstmals auf der CES 2020 in Las Vegas vorgestellt wurde, kann ohne aufwändige Verkabelung unauffällig im Fahrzeuginnenraum platziert werden. Aktiviert wird es über eine App auf dem Smartphone. Über die Kombinationen verschiedener Sensoren, die Bewegungen, Druckänderungen und Geräusche erfassen, erkennt spexor einen Einbruch und sendet einen „stillen Alarm“ auf das Handy des Nutzers. Auf Wunsch kann das Gerät auch ein lautes akustisches Signal zur Abschreckung abgeben. Optional können Sicherheitsdienste wie der Bosch Emergency Assistant alarmiert werden, die dann die Polizei oder Notfallkontakte verständigen. Der langlebige Akku von spexor hält bis zu zwei Monate und dank integrierter SIM-Karte wird keine permanente WiFi-Verbindung benötigt.

Wichtige Termine für Klassik-Fans

Bosch Classic bietet auch 2020 wieder technische Schulungen für klassische Bosch-Systeme an und gibt so praktisches Wissen weiter. Die Schulungstermine sind unter bosch-classic.de zu finden, wo man sich auch anmelden kann. Klassik-Fans sollten sich außerdem folgende Termine vormerken: Die beliebte Oldtimer-Rallye Bosch Boxberg Klassik geht in diesem Jahr vom 26. bis 28. Juni an den Start, die Anmeldefrist läuft bis zum 15. April 2020. Die Bosch Hockenheim Historic findet 2020 vom 24. bis 26. April statt.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Bosch Classic
Telefon 0721 942-1660
E-Mail: classic@bosch.com

Journalistenkontakt:
Nico Krespach
Telefon 0721 942-2209

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit moderne Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Rund 14 000 Mitarbeiter in über 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass die Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet zudem Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit über 15 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive-aftermarket.com

Die Bosch-Gruppe Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 403 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2019). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 77,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 72 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?