Suche

#LikeABosch: Der IoT-Star ist zurück und heizt ein!

Bosch eröffnet die Heizsaison mit neuem Rap-Video

  • „Heat smart #LikeABosch“ bringt Boschs IoT-Star auf die Bildschirme zurück
  • IFA 2019: Saisonauftakt mit intelligent vernetztem Heizsystem Easy Control
  • Weitere Bosch Highlights auf der IFA 2019: Neue Lösungen für das vernetzte Zuhause und einen bewussten Lebensstil

Stuttgart / Berlin – Heat smart #LikeABosch. Mit dieser Aufforderung feiert der schnurrbärtige IoT-Star Shawn aus der weltweit erfolgreichen Imagekampagne von Bosch sein Comeback. Passend zur Heizsaison in vielen Ländern der Welt veröffentlicht das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen im Rahmen der Verbrauchermesse IFA in Berlin den nächsten Video-Coup von Shawn. Darin kommt der rappende IoT-Star von einer Reise in sein bereits warmes Zuhause zurück, dank vernetzter Lösung von Bosch. Mit dem smarten Heizungsregler „Easy Control“ steuert er alle Heizungen im bekannten Hip-Hop-Musikvideo-Stil souverän via App auf seinem Smartphone– noch bevor er das Haus betritt.

Bosch auf der IFA 2019: Intelligente Vernetzung für bewussten Lebensstil

Das Besondere an der vernetzten Technik: Über die Anwesenheitserkennung wird das Zuhause eigenständig vorgeheizt sobald sich der Hausbewohner nähert. Der smarte Regler EasyControl in Kombination mit einer App ermöglicht zudem eine komfortable Einzelraumregelung und eine einfache Bedienung mit der Heizung von jedem Ort der Welt.

Neben Easy Control zeigt Bosch auf der diesjährigen IFA zahlreiche weitere vernetzte Lösungen für das eigene Zuhause. Unter anderem werden die neuen Funktionen des Twinguard Rauchwarnmelders vorgestellt, der ab sofort mit weiteren Bosch Smart Home Komponenten verbunden werden kann. So werden beispielsweise im Alarmfall smarte Kameras aktiviert und die Livebilder, sowie eine Push-Nachricht direkt an das Smartphone gesendet. Darüber hinaus zeigt Bosch Innovationen zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und für einen bewussten Lebensstil. Das Spektrum reicht von mit künstlicher Intelligenz ausgestatten Küchenhelfern, über smarte wie einfach zu bedienende Waschmaschinen und Wäschetrockner bis zum ersten Pollenfilter für Bosch Dunstabzugshauben.

Viraler IoT-Erfolg dank realem Erfolg im Markt

Mit der Fortführung von #LikeABosch möchte Bosch als führendes Unternehmen im IoT an den bisherigen Erfolg der Kampagne anknüpfen: Allein das im Januar 2019 veröffentlichte Premierenvideo gehört bislang mit aktuell über 40 Millionen Aufrufen im Netz unter die Top Ten der weltweit wirksamsten Werbespots im Internet (Virals) in 2019.

Bosch baut seine Position als führendes IoT-Unternehmen immer weiter aus: 2017 verkaufte die Marke bereits 38 Millionen internetfähige Erzeugnisse, von inzwischen rund 27 000 Software-Entwicklern arbeiten allein 20 Prozent für das IoT. Nach Einschätzung von Bosch wird bis 2020 das IoT-Marktvolumen weltweit um jährlich 35 Prozent auf 250 Milliarden US-Dollar steigen. Daher verfolgt auch das Unternehmen ehrgeizige Ziele und will bis dahin alle seine elektronischen Geräte internetfähig machen. Mit jedem Gerät sollen künftig datenbasierte Services angeboten werden, ein Schlüssel dafür ist künstliche Intelligenz.

Materialien und Hintergründe zur #LikeABosch-Kampagne auf iot.bosch.com.

Weiterführende Informationen zu Bosch auf der IFA 2019 auf https://www.bosch-home.com/de/bosch-erleben/bosch-ifa.

Tags: Thermotechnik, LikeABosch, Vernetzung, IoT

Bosch auf der IFA 2019

  • PRESSEKONFERENZ: Mittwoch, 4. September 2019, 12:00 Uhr auf dem Bosch Messestand in Halle 3.1 (101)
  • MESSESTAND: Freitag bis Mittwoch, 6. – 11. September 2019 in der Halle 3.1, Stand 101
  • FOLGEN SIE den IFA 2019 Highlights auf Twitter: #IFA2019

IFA-Öffnungszeiten: 06.09. – 11.09.2019, 10:00 – 18:00 Uhr

Über Bosch

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 410 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2018). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 78,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 460 Tochter- und Regionalgesellschaften in mehr als 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 68 700 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 130 Standorten.

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte hält mehrheitlich die Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?