Suche

Pressemeldung #Service Solutions

KI-Lösung Anysight macht Heizsysteme effizienter

Digitales Monitoring senkt Energieverbrauch

  • Retrofit-Lösung aus Sensor, Software und Service meldet Ausfälle frühzeitig.
  • Neues Plug & Play-System wurde für das gesamte Heizsystem und alle Heizungshersteller entwickelt.
  • Lösung setzt auf Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI).
  • Digitales Monitoring kann Energiekosten um bis zu 30 Prozent senken.
Talitha Strickler

Talitha Strickler >

X

Frankfurt am Main – Mehr als die Hälfte der Heizungsanlagen in Deutschland laufen ineffizient, so der Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie. Der Grund: Die Anlagen sind veraltet oder nicht optimal eingestellt. Zudem haben Gebäudebetreiber wenig Einblick in den Betrieb. Von Ausfällen erfahren sie meist erst über Bewohner, wenn diese bereits im Kalten sitzen. Bis eine Störung behoben ist, vergehen oft Tage – ein Ärgernis für Bewohner und eine organisatorische Herausforderung für Gebäudebetreiber und Wartungsfirmen. Ein digitales Monitoring kann hier Abhilfe schaffen. Eine einfache und nachrüstbare Lösung zum Fernüberwachen von zentralen Heizsystemen bringt Bosch nun mit Anysight auf den Markt. Per Plug & Play installiert, gibt das System rund um die Uhr Einblick in die Anlagen, meldet Ausfälle frühzeitig und sorgt dauerhaft für einen reibungsloseren Betrieb. Darüber hinaus können Gebäudebetreiber mit dem digitalen Überwachen ihrer Heizsysteme Energiekosten einsparen.

Mehr Energieeffizienz senkt Heizkosten um bis zu 30 Prozent

Anysight überwacht Heizsysteme mithilfe von Temperatursensoren und überträgt die gemessenen Daten in die Cloud. Dort werten Algorithmen die Temperaturdaten KI-basiert aus und erkennen ineffiziente Einstellungen der Anlage. Mithilfe von regelmäßigen Energie-Reports zeigt Anysight diese auf und gibt dem Betreiber konkrete Handlungsempfehlungen, um die Energieeffizienz zu verbessern. Die Software entwickelt sich im Laufe der Zeit zudem selbstlernend weiter. Für die Bewohner können so Heizkosten reduziert werden. „Nach ersten Feldtests gehen wir von einem Einsparpotenzial von bis zu 30 Prozent des Energieverbrauches der jeweiligen Anlage aus“, erklärt Thomas Matthis, Leiter der Smart Heating Monitoring Services bei Bosch Service Solutions.

Digitales Frühwarnsystem ist einfach anwendbar

„Anysight ist ein Rundum-sorglos-Paket, das ohne technische Vorbereitungen oder Fachwissen anwendbar ist. Es liefert ein digitales Frühwarnsystem für die gesamte Heizungsanlage“, sagt Jan Krüsemann, Produktmanager für Anysight. Gebäudebetreiber erhalten so deutlich früher eine Ausfallmeldung, lange bevor die Wohnungen ausgekühlt sind. So haben Betreiber und Wartungsfirmen mehr Zeit, um die Anlage wieder zu reparieren. Im Idealfall wird das Problem behoben, bevor die Bewohner etwas bemerken – das erhöht die Zufriedenheit und erspart Heizungsbauern und Gebäudebetreibern unangenehme Beschwerden. Anysight funktioniert für alle Arten von Heiz- und Warmwasseranlagen in Mehrparteienhäusern und vernetzten Wohnvierteln ab fünf Parteien – von alten Anlagen bis hin zu modernen Systemen.

Einfache und schnelle Installation

Anysight wird in der Regel innerhalb einer Stunde per Plug & Play durch Bosch installiert. Herzstück der Lösung ist das buchgroße Funk-Gateway, das neben der Heizung an einer Wand montiert wird und über kabelgebundene Sensoren die Temperaturen an allen relevanten Heizungskomponenten misst. Alle wichtigen Informationen zur Heizungsanlage wie Hersteller, Energieträger, Leistung und Baujahr werden dabei digital erfasst. Ausgestattet mit einer verbauten SIM-Karte, überträgt das Gateway die gemessenen Temperaturdaten per Funk in die Cloud. In Kombination mit den erfassten Anlagedaten, jahrhundertelangen Erfahrungswerten im Heizungsbereich sowie Wetter-Echtzeitdaten analysieren intelligente Algorithmen den Heizungsbetrieb. Neben ineffizienten Einstellungen erkennen sie so auch Störungen der Anlagen.

Bemerkt Anysight einen Ausfall, meldet es diesen per E-Mail an den Betreiber. Diese enthält alle wichtigen Informationen für eine schnelle Hilfe und kann so vom Betreiber direkt an den zuständigen Heizungsbauer weitergeleitet werden. Die sonst üblichen telefonischen Rückfragen und häufig zeitaufwendige Fehlersuche vor Ort entfallen. Bei Bedarf können sich Betreiber oder Heizungsbauer auch durch das Bosch Monitoring Center unterstützen lassen, das die Störungsbehebung koordiniert.

Bosch Service Solutions ist ein international führender Anbieter von Business Process Outsourcing für komplexe Geschäftsprozesse und Dienstleistungen. Auf Basis der neuesten Technologie und mit den Möglichkeiten des Internets der Dinge entwickelt der Bosch-Geschäftsbereich ganzheitliche und innovative Servicelösungen in den Bereichen Mobility, Monitoring und Customer Experience. Rund 10 000 Mitarbeiter an 26 Standorten weltweit betreuen nationale und internationale Kunden in rund 40 Sprachen, vorrangig aus der Automobil-, Reise- und Logistikbranche sowie IT und Kommunikationstechnik

Mehr Informationen unter www.boschservicesolutions.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 395 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2020). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 71,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO₂-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 73 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 129 Standorten, davon etwa 34 000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?