Suche

Fensterputzen leicht gemacht: GlassVac – erster Akku-Fenstersauger von Bosch

Manuel Roj

Manuel Roj >

X

Oberflächen schnell, quietsch- und streifenfrei reinigen

  • Gleitet über Oberflächen mit bewährter Bosch Wischgummi-Technologie
  • Kleiner als vergleichbare Wettbewerber-Modelle für randnahes Saugen
  • Reinigung in zwei Schritten mit Sprühflasche und GlassVac

Wer kennt das nicht: Mühsam geputzte Fenster zeigen bei Sonnenlicht Streifen oder Restschmutz in Ecken und an Kanten. Umgekippte Wassereimer, schmutzige Geschirrtücher, nasses Zeitungspapier – Fenster reinigen ist lästig. Abhilfe schafft der GlassVac, der erste Akku-Fenstersauger von Bosch. Sein besonderer Vorteil: Er nutzt beim Wischblatt vorhandene Bosch-Kompetenz aus dem Automobilbereich. Die Wischblätter des GlassVac verfügen über „Power Protection Plus“, eine innovative Wischgummi-Technologie mit Polymer-Beschichtung, die bisher ausschließlich bei Scheibenwischern aus dem Hause Bosch zum Einsatz kommt. Diese Technologie sorgt jetzt auch zuhause für saubere Ergebnisse: Das Wischblatt gleitet mühelos über Oberflächen, denn es erzeugt weniger Reibung. Damit gehören Schlieren und störende Quietschgeräusche der Vergangenheit an. Die Wischlippe ist außerdem sehr robust und widerstandsfähig und hat eine längere Lebensdauer als herkömmliche Gummilippen.

Fenster im Innen- und Außenbereich, Glasflächen, Fliesen, Spiegel oder Duschkabinen reinigen und auch verschüttete Flüssigkeiten von Oberflächen aufsaugen – das alles geht mit dem GlassVac. Dabei bietet der Akku-Fenstersauger ein besonders kompaktes Design: Mit einer Höhe von nur 22 Zentimetern ist er kleiner als vergleichbare Wettbewerber-Modelle und kann auch nah an Fensterkanten saugen.

Wischeimer und Zeitungspapier ade: einfach sauber in zwei Schritten

Der GlassVac ist sofort startklar und kann jederzeit eingesetzt werden. Fenster und glatte Oberflächen sind in zwei Schritten gereinigt. Schritt eins: Reinigungsmittel mit Wasser in der Sprühflasche mischen und aufsprühen. Eingesetzt werden können alle handelsüblichen Reinigungsmittel. Die Sprühdüse ist einstellbar, um das Sprühmuster der jeweiligen Oberflächengröße anzupassen. Hartnäckige Verschmutzungen werden beim Auftrag gleich mit dem integrierten Mikrofasertuch gelöst. Es lässt sich zum Waschen einfach abnehmen. Die Sprühflasche liegt gut in der Hand und kann zwischendurch bequem auf ihrem breiten Fuß abgestellt werden. Schritt zwei: Den GlassVac anschalten, auf die Scheibe oder andere glatte Oberflächen setzen und absaugen. Das Gerät bietet zwei Wischblattgrößen für unterschiedliche Anwendungen und Flächen: 133 und 266 Millimeter Breite. Nach der Reinigung ist der Gerätetank, der das Schmutzwasser aufnimmt, schnell und einfach geleert: Einfach Gummiknopf am Gehäuse öffnen und Wasser auskippen − fertig.

Zur weiteren Ausstattung des Akku-Fenstersaugers gehören ein integriertes LED-Licht, das den Ladezustand anzeigt, sowie ein Micro-USB-Ladegerät, mit dem der GlassVac schnell und einfach geladen wird. Für mehr Komfort, zum Beispiel auf der Leiter, verfügt der Akku-Fenstersauger außerdem über einen Riemen fürs Handgelenk.

Der GlassVac ist seit März 2018 erhältlich. Die genannten Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung einschließlich Mehrwertsteuer. Änderungen sind vorbehalten.

Gerätekennwerte* GlassVac
Akkuspannung/-kapazität 3,6 V/2,0 Ah
Laufzeit30min
Reinigungsleistung105 m2/ca. 35 Fenster pro Batterieladung
Ladezeit130 min
Wischblattbreiten133 und 266 mm
WischblatttechnologiePPP – Power Protection Plus
Abmessungen Gerät ohne Wischblatt (Höhe x Länge x Breite)222 x 162 x 96 mm
Schmutzwasser-Aufnahmekapazität100 ml
Gewicht700 g
 Sprühflasche
Abmessungen Sprühflasche
(Höhe x Länge x Breite)
242 x 112 x 110 mm
Mikrofasertuchgrößen (Länge x Breite)
  • 276 x 70 mm
  • 110 x 60 mm
Aufnahmekapazität300 ml
Lieferumfang/Unverbindliche Preisempfehlung einschließlich MehrwertsteuerFenstersauger mit integriertem 2,0 Ah-Akku, zwei Wischblättern, Micro-USB-Ladegerät und Handriemen, Sprühflasche mit zwei Mikrofasertüchern: 79,99 €

*Alle Angaben vorläufig auf Basis interner Messungen.

Die Robert Bosch Power Tools GmbH, Geschäftsbereich der Bosch-Gruppe, ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2019 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,8 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Auch 2020 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 400 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2019). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 77,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 72 600 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 126 Standorten. Im Unternehmen sind etwa 30 000 Software-Entwickler tätig.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?