Suche

„eBike fahren macht total viel Spaß!“

Interview mit Felix Neureuther

Sieben Fragen an den alpinen Skirennfahrer und Bosch eBike Systems Markenbotschafter Felix Neureuther – warum er das Pedelec für sein Training nutzt und es aus seinem Alltag nicht mehr wegzudenken ist.

Felix, Du als Leistungssportler: Warum fährst Du eigentlich Fahrrad mit elektrischem Antrieb?

„Ich wurde in der Tat schon oft gefragt: Was, Du als Spitzensportler brauchst einen Motor? Das hat auch in meinem Freundeskreis schon für einige Lacher gesorgt und ich musste mir immer wieder Kommentare anhören, ob ich denn schon so alt bin, dass ich aufs eBike umsteigen muss. Aber dann haben es die meisten auch selbst mal ausprobiert und finden das eBiken mittlerweile genauso cool wie ich. eBiken ist eben nicht nur was für Rentner und Bewegungsmuffel. Jede Strecke, die ich auf dem Pedelec zurücklege, macht einfach brutal viel Spaß! Mit dem eBike kann ich Grenzen erweitern und dank eingebautem Rückenwind Limits überschreiten. Und wenn ich am Ziel ankomme, sind meine Energie-Akkus trotzdem voll. Mit dem eBike kann man seinen eigenen Ehrgeiz befriedigen und trotzdem achtsam mit den eigenen Kraftreserven umgehen.“

Du wirst häufig als echter Naturbursche bezeichnet: Wie passen Deine Liebe zur Natur und zum eBike fahren zusammen?

„Das passt perfekt! Wenn ich auf meinem eBike unterwegs bin, habe ich mehr Zeit, meine Heimat zu genießen. Die Landschaft rund um Garmisch-Partenkirchen ist wunderschön. Ich bin hier aufgewachsen, kenne eigentlich jeden Wald- und Bergweg. Und mit dem eBike komme ich auch immer wieder in Gegenden, in denen ich zuvor noch nie war. Besonders schön ist es, im Morgengrauen zu radeln. Wenn der Tag noch vor mir liegt, der Wald so frisch duftet und das Licht der Morgensonne durch die Tannen blitzt. Dann fühle ich mich total eins mit der Natur und meinem eBike. Da kann ich richtig abschalten und neue Energie tanken.“

Radelst Du auch gemeinsam mit Deiner Familie?

„Mein Wohnort Garmisch-Partenkirchen liegt ja am Fuß der Alpen, inmitten eines Talkessels, umgeben von hohen Bergen. Früher hatte ich Angst, dass meine Frau, die Ausdauersportlerin ist, mich bei Fahrradausflügen schnell abhängt. Seit ich ein eBike habe, halte ich locker mit ihr mit und wir fahren viel gemeinsam. Ich kann jetzt auch sehr lange Touren fahren, ohne mich komplett zu verausgaben. Und jetzt, wo ich Papa geworden bin, ist das einfach mega praktisch: Da hängen wir einfach den Anhänger der Kleinen dran und schon kann es losgehen. Unser Hund Buddy darf auf den Touren auch nicht fehlen. Er ist eigentlich der einzige Grund, warum ich öfter mal anhalte – damit er eine kleine Verschnaufpause bekommt.“

Neben all dem Spaß, den Du mit Deinem eBike hast: Ist das für Dich auch ein Trainingsgerät?

„Spaß und Training schließen sich dank dem eBike nicht aus: Tatsächlich ist das eBike für mich eines von vielen Trainingsgeräten, mit dem ich mich im Sommer optimal auf meine Skirennsaison vorbereiten konnte. Durch die Wahl der Unterstützungsstufe lässt sich der Puls beim eBiken optimal steuern. Und wenn ich einen Herzfrequenzbrustgurt anlege, kann ich meinen Puls sogar auf dem Bordcomputer Kiox verfolgen. Das ist für das Training super praktisch. Sobald ich merke, dass ich nicht mehr im optimalen Pulsbereich fahre, schalte ich etwas mehr Unterstützung zu. Dadurch kann ich jetzt auch einen viel größeren Radius absolvieren, als noch in den Jahren zuvor ohne eBike. Da sind jetzt schon einige Höhen- und Kilometer zusammengekommen. Für uns Wintersportler ist das eBike ohnehin das ideale Trainingsgerät, um im Sommer Ausdauer aufzubauen und zu trainieren.“

Nach deinem Kreuzbandriss: War es für Dich nach der langen Pause denn schwer, wieder in Form zu kommen?

„Sicher, das war nicht einfach, im Gegenteil. Nach so einer Verletzung zurückzukommen und wieder fit zu werden ist schon ein harter Weg. Nach meiner Knie-Operation und meiner Zeit in der Rehaklinik habe ich aber relativ schnell die Liebe zum eBike entdeckt. Auf diese Weise konnte ich schnell wieder fit werden und dabei aber das Knie schonen. Die Belastung auf das Knie bergauf war mit dem eBike geringer. Im Vergleich zum normalen Fahrradfahren ist so auch ein softer Trainingseinstieg möglich. Ich kann die Belastungen so anpassen, dass sie für mein allgemeines Wohlbefinden und meine Fitness gut sind und mich stärken, nicht schwächen.“

Und mit welchem eBike bist Du gerade unterwegs – und was gefällt dir daran besonders?

„Ich fahre das Macina Kapoho von KTM, das läuft schon echt gut. Das eMountainbike ist ausgestattet mit der Performance Line CX, dem leistungsstärksten Antrieb von Bosch. Der taugt mir wirklich voll. Denn ob ich gemütlich durch den Wald fahre oder so richtig Gas gebe: Der Motor passt sich perfekt meiner Fahrweise an. Mein Bordcomputer Kiox ist für mich eine Art Trainingspartner. Geschwindigkeit, Leistung, Herzfrequenz – alle Daten, die für mein Training relevant sind, habe ich so im Blick. Auch meine Reichweite natürlich. Wobei um die mache ich mir eigentlich sowieso nie Sorgen. Mit der PowerTube 500 kann ich locker meine Touren fahren, die Kapazität des Akkus reicht mir voll aus. Das passt alles schon echt gut – auf meinem eBike muss ich dann über nichts nachdenken und kann mich super auf meine Tour konzentrieren und die Landschaft genießen.

Warum bist Du Markenbotschafter von Bosch eBike Systems geworden – und was heißt das eigentlich genau für Dich?

„Ich bin inmitten der Natur und mit der Natur aufgewachsen. Meine ganze Karriere als Skirennfahrer spielt sich in den Bergen ab und auch privat liebe ich es, in der Natur unterwegs zu sein. Mit dem eBike bist du an der frischen Luft, kannst trainieren oder mit der Familie unterwegs sein und schaffst dabei Strecken, die du mit einem normalen Rad nie machen könntest. Ich fahre nicht nur gerne eBike, weil es mir Spaß macht, sondern stehe auch überzeugt hinter der Philosophie: Das eBike eröffnet einem einfach komplett neue Möglichkeiten – ein neues Lebensgefühl. Und genau das möchte ich weitergeben. Möchte andere motivieren, auch aufs eBike umzusteigen. Denn gleich, ob man sich als Sportler fit halten möchte, als Pendler zur Arbeit fährt oder man einfach mit der Familie Ausflüge unternimmt – das eBike lässt sich überall einsetzen, für jeden gibt es eine Lösung. Deswegen war ich auch sofort dabei, als Bosch eBike Systems mich angesprochen hat und bin heute mit voller Überzeugung ihr Markenbotschafter.“

Über Felix Neureuther

Felix Neureuther (34), Sohn der Skilegenden Rosi Mittermaier (67) und Christian Neureuther (69) fuhr sich im Slalom an die Weltspitze. Er wurde Weltmeister, gewann fünf WM-Medaillen und erreichte 13 Weltcup Siege. Nach einer schweren Knieverletzung arbeitet Neureuther hart an seinem Comeback. Trotzdem sind Medaillen und Pokale nicht alles im Leben des 34-Jährigen. Spätestens seit der Geburt seiner Tochter Matilda im Oktober 2017 hat die Familie für ihn oberste Priorität. Außerdem setzt er sich dafür ein, Kindern Sport und Bewegung näher zu bringen. Zudem nutzt Neureuther seine Vorbildfunktion und Rolle als Promi, um das eBike als vielseitigen Trainingsbegleiter und gleichermaßen als coole und umweltfreundliche Alternative zum Auto zu etablieren.

Über Felix Neureuther

Felix Neureuther (34), Sohn der Skilegenden Rosi Mittermaier (67) und Christian Neureuther (69) fuhr sich im Slalom an die Weltspitze. Er wurde Weltmeister, gewann fünf WM-Medaillen und erreichte 13 Weltcup Siege. Nach einer schweren Knieverletzung arbeitet Neureuther hart an seinem Comeback. Trotzdem sind Medaillen und Pokale nicht alles im Leben des 34-Jährigen. Spätestens seit der Geburt seiner Tochter Matilda im Oktober 2017 hat die Familie für ihn oberste Priorität. Außerdem setzt er sich dafür ein, Kindern Sport und Bewegung näher zu bringen. Zudem nutzt Neureuther seine Vorbildfunktion und Rolle als Promi, um das eBike als vielseitigen Trainingsbegleiter und gleichermaßen als coole und umweltfreundliche Alternative zum Auto zu etablieren.

Über Bosch eBike Systems

Eine neue Generation Fahrräder erobert Stadt und Land und gehört bereits heute zum Alltagsbild: eBikes sind ein modernes Fortbewegungsmittel für moderne Menschen. Für Schnelle und Gemütliche, für Fitte und Bequeme, für Pendler und Genussradler, und natürlich für Alt und Jung. Hinter dem Rückenwind technisch führender eBikes von rund 70 führenden Fahrradmarken in Europa stecken Komponenten, die von Bosch zur Perfektion gebracht werden. Von der hocheffizienten Antriebseinheit (Motor und Getriebe), über hochqualitative Akkus bis hin zu einem intuitiv bedienbaren, smarten Bord- und Fahrradcomputer reicht das Bosch-Portfolio. Die perfekte Abstimmung der Komponenten ist der Schlüssel zur typischen Bosch-Performance in Komfort wie Leistungsfähigkeit. Die eBike-Systeme profitieren wie andere Bosch-Produkte vom Technik- und Fertigungs-Know-how der Bosch-Gruppe: Von der Konzeption über das Engineering bis hin zu Produktion, Marketing und After-Sales-Service setzt Bosch eBike Systems immer wieder aufs Neue Maßstäbe für die eBike-Branche. Die Erfahrung der Bosch-Gruppe auf den Gebieten Elektromotor, Sensorik, Displays und Lithium-Ionen-Batterie verschafft Bosch-eBike-Systemen Technik fürs Leben und eBike-Fahrern ihren Spaß.

Mehr Informationen unter www.bosch-ebike.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 402 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2017).

Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 78,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 64 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?