Suche

Pressemeldung #Smart Home
teilen

Die neue Bosch Eyes Innenkamera II – Wird aktiv, wenn‘s drauf ankommt

Die Sicherheitskamera für zuverlässigen Rundum-Schutz – schlägt Alarm und schützt die Privatsphäre

  • Erkennt, was relevant ist: Unterscheidet dank intelligenter Bewegungserkennung Menschen von anderen Bewegungen.
  • Schlägt Alarm, wenn erforderlich: Im Falle eines Einbruchs schlägt sie dank integrierter Alarmsirene lautstark ungebetene Gäste in die Flucht.
  • Sieht nur hin, wenn gewünscht: Für mehr Privatsphäre lässt sich der einzigartig versenkbare Kamerakopf ins Gehäuse einfahren.
Cammi Tran

Cammi Tran >

X

Stuttgart – Alle zehn Minuten geschieht in Deutschland ein Einbruch, und das meist tagsüber, wenn niemand zu Hause ist1. Einfache Schutzmaßnahmen können jedoch helfen die Täter abzuschrecken und das Risiko, entdeckt zu werden, wesentlich erhöhen. Dazu zählt die neue Bosch Smart Home Eyes Innenkamera II: Dank intelligenter Bewegungserkennung unterscheidet die mehrfach ausgezeichnete2 Eyes Innenkamera II Personen von anderen Bewegungen und schreckt ungebetene Gäste durch ihre lautstarke, integrierte Alarmsirene zuverlässig in die Flucht. BewohnerInnen werden zusätzlich umgehend über eine Push-Nachricht mit Live-Videostreaming auf dem Smartphone alarmiert. Die Sicherheitskamera bewacht das Zuhause nur dann, wenn gewünscht. Für mehr Privatsphäre lässt sich der Kamerakopf in das Gehäuse einfahren. Dazu reicht lediglich ein Fingertipp auf den Kamerakopf oder ein Klick in der Smart Camera App. Die neue Eyes Innenkamera II von Bosch bietet zudem vielfältige weitere Nutzungsmöglichkeiten im Bosch Smart Home System, die für mehr Sicherheit und Komfort im eigenen Heim sorgen.

Immer auf der sicheren Seite

Mit ihrer integrierten Sirene ist die Eyes Innenkamera II in sich ein kleines Alarmsystem. Betritt eine unbefugte Person bei Abwesenheit der BewohnerInnen das überwachte Zuhause, erkennt die Sicherheitskamera dies und löst einen lautstarken Alarm aus. Die neuartige Personenerkennung kombiniert dabei intelligente Videoanalyse mit Bewegungssensoren, sodass Menschen zuverlässig von anderen Bewegungen unterschieden werden können. Damit kann die Sicherheitskamera bei Abwesenheit aktiviert werden, auch wenn zum Beispiel die Haustiere zu Hause sind. Zudem lassen sich individuelle Bewegungszonen in der App definieren, sodass nur bestimmte Bereiche überwacht und nur relevante Ereignisse einen Alarm auslösen. Im Ernstfall werden BewohnerInnen über eine Push-Benachrichtigung auf dem Smartphone über den Einbruchsversuch informiert und können umgehend die Polizei verständigen.

Die Eyes Innenkamera II liefert gestochen scharfe Full-HD Videos mit dreifach-Zoomfunktion, dank Infrarotbeleuchtung auch bei Dunkelheit, sodass sich BewohnerInnen jederzeit ein klares Bild von der Lage machen können. Darüber hinaus ist dank integriertem Lautsprecher und Mikrofon auch ein Live Video-Streaming mit Gegensprechen möglich, so dass NutzerInnen über das Smartphone mit Personen im Wohnraum oder ihrem Haustier kommunizieren können.

Sicher, ohne sich beobachtet zu fühlen

Die Eyes Innenkamera II nimmt bei der Überwachung der Räumlichkeiten Rücksicht auf die Ansprüche an Privatsphäre aller BewohnerInnen. Damit sich diese nicht beobachtet fühlen, sobald sie zu Hause sind, genügt ein einfacher Fingertipp auf den Kamerakopf oder in der App, um den Kamerakopf mechanisch abzusenken und somit die Kameralinse physisch zu bedecken. Wenn das letzte Familienmitglied das Haus verlässt, wird die Kamera auf Wunsch einfach wieder aktiviert und der Kamerakopf herausgefahren. Auch in Sachen Datensicherheit kann man sich auf die Eyes Innenkamera II verlassen. Sowohl die Speicherung der Daten als auch die Übertragung von Live-Streams werden nach höchsten Sicherheitsstandards vor unbefugtem Zugriff gesichert.

Mehr Vorteile im System

Durch eine Integration in das Bosch Smart Home System lässt sich die Kamera über Automationen und Szenarien vielseitig kombinieren und anwenden. So kann sie beispielsweise automatisch aktiviert werden, sobald BewohnerInnen das Haus verlassen. Dabei kann beim Verriegeln der Türe mit dem smarten Türschloss automatisch das „Haus verlassen Szenario“ ausgelöst und die Kamera aktiviert werden. Zudem bietet die Eyes Innenkamera II mehr Sicherheit bei der Integration in das Bosch Smart Home Alarmsystem. So liefert sie zum Beispiel im Alarmsystem bei Einbruch, Feuer oder Wasseraustritt umgehend Livebilder.

Die Eyes Innenkamera II lässt sich einfach in ein bestehendes Smart Home System einbinden. Dabei kann sie dank ihrer Interoperabilität nicht nur in ein Bosch Smart Home System integriert, sondern auch beispielweise mit Amazon Alexa verbunden werden. Die zusätzliche Möglichkeit, das Kameravideo auch auf Amazon-Geräten anzuzeigen, rundet die Flexibilität und Kombinierbarkeit ab. Damit lassen sich die Kamerabilder aus dem Kinderzimmer auch auf dem Amazon Echo Show oder per Amazon Fire TV im Wohnzimmer streamen.

Erweiterte Geräuscherkennung mit Audio+

Die Eyes Innenkamera II unterscheidet nicht nur Personen von anderen Bewegungen. Mit der zubuchbaren Funktion Audio+3 erkennt sie mit intelligenter Audio-Analyse auch verdächtige Geräusche wie beispielsweise Glasbruch bei eingeschlagenen Fensterscheiben. Zusätzlich erkennt die Eyes Innenkamera II Alarmtöne von nicht-smarten Rauchwarnmeldern bei Rauchentwicklung. In beiden Fällen startet die Kamera sofort die Aufnahme und BewohnerInnen werden umgehend per Push-Benachrichtigung in der App informiert, sodass sie schnell handeln können.

Das Plus an Speichermöglichkeiten mit Cloud+

Mit dem zubuchbaren Cloud+ Abonnement gewinnen NutzerInnen dank längerer Clips und erweitertem Cloud-Speicher mehr Flexibilität bei der Video-Aufzeichnung4. Zum einen können statt der bisherigen 15-Sekündigen Video-Clips längere Clips von 30, 45 oder 60 Sekunden aufgezeichnet werden. So können längere Momente unterbrechungsfrei aufgezeichnet werden. Zum anderen wird die Anzahl der für 30 Tage gespeicherten Clips je Kamera auf 400 Clips verdoppelt. Die 25 wichtigsten Aufnahmen können weiterhin als Favorit gespeichert werden und sind auch nach Ablauf der 30 Tage jederzeit abrufbar.

Weitere Eigenschaften

  • Zugriffsgeschützte Speicherung von Clips: Speichert kostenlos 100 Clips für 7 Tage in der Cloud. Auf Wunsch erweiterbar im Paket Cloud+.
  • ONVIF Kompatibilität: Ermöglicht unbegrenztes Streaming auf anderen Endgeräten. Optionale NAS-Anbindung für eine lokale Speicherlösung5.
  • Das Stativ-Gewinde ermöglicht alternative Anbringungsmöglichkeiten.
  • Diagonales Sichtfeld von 143° (126° horizontal, 69° vertikal) zur Überwachung des kompletten Raums.

Verfügbarkeiten

  • Eyes Innenkamera II: Ab Q4/2022 in Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Portugal, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland und Schweiz. Ab 2023 in Großbritannien.
  • Cloud+ zubuchbar ab Q4/2022 in der Bosch Smart Camera App
  • Audio+ zubuchbar ab Q4/2022 in der Bosch Smart Camera App

Preise in Deutschland

  • Eyes Innenkamera II 259,95€ inkl. 19% MwSt.
  • Cloud+ 2,99€ / Monat oder 29,99€ / Jahr. Die ersten 14 Tage sind kostenlos, danach monatlich kündbar.
  • Audio+ 1,99€ / Monat oder 19,99€ / Jahr. Die ersten 14 Tage sind kostenlos, danach monatlich kündbar.

Voraussetzungen

Für die Nutzung der Eyes Innenkamera II ist die Installation der Bosch Smart Camera App erforderlich. Um weitere Vorteile innerhalb des Bosch Smart Home Systems zu nutzen, ist ein Bosch Smart Home Controller, sowie die Bosch Smart Home App erforderlich. Die Geräuscherkennung der Eyes Innenkamera II ist exklusiv im Audio+ Abonnement verfügbar.

1 https://de.statista.com/statistik/daten/studie/555860/umfrage/polizeilich-erfasste-faelle-von-wohnungseinbruchdiebstahl-in-deutschland/

2Red Dot Design Award „Best Smart Product“ und IF Design Award 2022

3Verfügbar ab Q4/2022 in der Bosch Smart Camera App

4Verfügbar ab Q4/2022 in der Bosch Smart Camera App

5Verfügbar ab 2023

Die Robert Bosch Smart Home GmbH wurde als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Robert Bosch GmbH gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart-Vaihingen bietet intelligente Endkundenlösungen für das vernetzte Zuhause aus einer Hand an.

Bosch Smart Home vereinfacht das Leben in den eigenen vier Wänden durch die Regelung von Routinetätigkeiten im Hintergrund. Es bietet Lösungen für ein sicheres Leben und eine optimale Wohnumgebung.

Mehr Informationen unter www.bosch-smarthome.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen mit weltweit rund 402.600 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2021). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 78,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO2-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 76.100 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 128 Standorten, davon mehr als 38.000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse

Noch nicht das Richtige gefunden?