Suche

Bosch Security Systems wird zu Bosch Building Technologies

  • Umbenennung erfolgt zum 01.03.2018
  • Neuer Name spiegelt Portfoliobreite wider
  • Namen der Rechtseinheiten bleiben unverändert
  • Zusammenführung der Produktbereiche Videosysteme, Einbruchmeldesysteme und Zutrittskontrolle zum Produktbereich Security für integrierte Sicherheitssysteme

Grasbrunn – Der Bosch-Geschäftsbereich Security Systems benennt sich zum 01.03.2018 in Bosch Building Technologies um. Bosch Security Systems bietet seinen Kunden im Bereich Systemintegration heute bereits mehr als Lösungen für Sicherheits- und Kommunikationstechnik an. „Dieser Portfoliobreite wollen wir auch mit unserem Namen besser gerecht werden“, sagt Gert van Iperen, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Security Systems. Der Geschäftsbereich besteht aus zwei organisatorisch getrennten Bereichen, dem globalen Produktgeschäft und dem regional in acht Ländern agierenden Dienstleistungsgeschäft der Systemintegration.

  • 1) Der Bereich Systemintegration realisiert in diesen ausgewählten Ländern ganzheitliche Lösungen für kommerzielle Gebäude. Das Angebot erstreckt sich je nach Region über die Bereiche Gebäudesicherheit, Energiedienstleistungen und Gebäudeautomation. Den Kunden werden Planung, Umsetzung, Betrieb und weitere Services aus einer Hand angeboten.
  • 2) Der Bereich Produktgeschäft, der künftig Bosch Security and Safety Systems heißen wird, bietet weiterhin weltweit Video-, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Sprachalarmsysteme sowie Zutrittskontrolle und Management-Software unter der Marke Bosch an. Professionelle Audio- und Konferenzsysteme zur Übertragung von Stimme, Ton und Musik runden das Angebot ab. Die Produkte werden ausschließlich an Systemintegratoren oder über Großhändler vertrieben.

Die Namen der Rechtseinheiten – in Deutschland beispielsweise Bosch Sicherheitssysteme GmbH – bleiben unverändert.

Integrierte Lösungen aus einer Hand: neuer Produktbereich Security

Des Weiteren führt Bosch Security Systems im Produktgeschäft die drei Produktbereiche Videosysteme, Einbruchmeldesysteme sowie Zutrittskontrolle und Management-Software zu einem neuen Produktbereich, Security, zusammen. Damit entspricht der Bosch-Geschäftsbereich dem Trend der zunehmenden Nachfrage nach branchenspezifischen, integrierten Sicherheitslösungen. „Mit der Bündelung der drei Produktbereiche wollen wir sicherstellen, dass wir die Bedürfnisse unserer Kunden zukünftig noch besser erfüllen. Wir wollen den durch das Internet der Dinge hervorgerufenen Veränderungsprozess in den kommenden Jahren maßgeblich mitgestalten und stärker auf Vernetzung, integrierte Lösungen und Services setzen. Gleichzeitig stärken wir damit unsere Wettbewerbsfähigkeit“, so van Iperen weiter.

Der Geschäftsbereich Bosch Building Technology ist ein international führender Anbieter von Produkten und Systemen für Sicherheit und Kommunikation. In ausgewählten Ländern bietet Bosch darüber hinaus Lösungen und Dienstleistungen für Gebäudesicherheit, Energieeffizienz und Gebäudeautomation an. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschafteten rund 9 000 Mitarbeiter einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Der Schutz von Menschenleben, Gebäuden und Gütern steht im Vordergrund. Dazu umfasst das Produktportfolio Videoüberwachungs-, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Sprachalarmsysteme sowie Zutrittskontrolle und Managementsysteme. Professionelle Audio- und Konferenzsysteme zur Übertragung von Stimme, Ton und Musik runden das Angebot ab. Bosch Building Technology entwickelt und produziert in eigenen Werken in Europa, Amerika und Asien.

Mehr Informationen unter www.boschsecurity.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 402 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2017).

Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 78,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 64 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?