Suche

Bosch erweitert sein Angebot an hydraulischen Lenksystemen

Heiderose Dreiner

Heiderose Dreiner >

X

Neu: 39 zusätzliche Komplettsysteme für Fahrzeuge französischer Hersteller

  • Komplettsysteme inklusive Zusatzkomponenten erleichtern Werkstätten den Lenkungseinbau
  • Speziell auf das jeweilige Fahrzeugmodell abgestimmte Lenksysteme
  • Fertigung gemäß Qualitätsstandards der Erstausrüstung

Schwäbisch Gmünd – Vor allem nach Unfällen ist es häufig notwendig, das beschädigte Lenksystem des Unfallfahrzeugs in der Werkstatt auszutauschen. Im Werkstattalltag handelt es sich dabei heute meist um hydraulische Lenksysteme. Bosch bietet dazu ein breites Angebot, das jetzt um 39 Sachnummern erheblich erweitert wurde. Die neuen Lenkungen für den Werkstattbedarf sind abgestimmt auf Fahrzeuge französischer Hersteller, wie Peugeot, Citroen und Renault. Durch die Portfolio-Erweiterung deckt das Bosch-Angebot zukünftig etwa 20 Prozent des europäischen Fahrzeugbestandes französischer Hersteller ab. Diese Angebotspalette wird sukzessive um weitere Lenkungen erweitert werden.

Lenkungen für den Werkstattbedarf in Erstausrüstungsqualität

Bei einem für die Sicherheit so wichtigen Fahrzeugbauteil kommt es auf hohe Qualität an. Bosch legt deshalb bei den hydraulischen Lenkungen für den Werkstattbedarf Wert auf Erstausrüstungsqualität. Dabei ist jedes Lenksystem speziell auf das jeweilige Fahrzeug abgestimmt.

Komplettsysteme inklusive zusätzlicher Komponenten

Durch das Komplettsystem-Angebot von inklusive deren Zusatzkomponenten wird der Lenkungseinbau für Werkstätten spürbar erleichtert. So werden Lenkungen, deren Konstruktion einen außenliegenden Arbeitszylinder vorsieht, komplett mit diesem Arbeitszylinder geliefert. Beispiele für Fahrzeuge mit außenliegendem Arbeitszylinder sind viele Modelle des Citroen Berlingo und Peugeot Partner. Dank des Komplettangebots muss die Werkstatt den Arbeitszylinder weder separat bestellen noch den alten wiederverwenden, sondern kann direkt mit dem Lenkungsaustausch beginnen. Bosch liefert ebenfalls alle geschwindigkeitsabhängigen Servolenkungen inklusive der zugehörigen Sensor-Einheit. Neuere Modelle des Renault Laguna und Espace sind beispielsweise mit diesen Lenksystemen ausgestattet.

Weniger Aufwand mit dem Austausch der Lenkung hat die Werkstatt auch bei Fahrzeugen mit elektro-hydraulischer Lenkhelfpumpe. Für diese Kombination liefert Bosch die zugehörige Lenkung bereits mit Öl vorbefüllt, was die Entlüftung deutlich vereinfacht. Verwendung finden sie beispielsweise im Renault Master und Traffic, aber auch in einigen Nissan NV300- und Opel Movano-Modellen.

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit moderne Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Rund 17 000 Mitarbeiter in über 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass die Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet zudem Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit über 15 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive-aftermarket.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 410 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2018). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 78,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 460 Tochter- und Regionalgesellschaften in mehr als 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 68 700 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an rund 130 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?