Suche

Bosch eröffnet erstes Service Center in Japan

Einführung von Mobilitätsdienstleistungen im japanischen Markt

  • Ausbau des weltweiten Service Center Netzwerkes
  • Neues Service Center in Shiki zur Unterstützung der Automobilindustrie
  • Start mit dem automatischen Notrufservice eCall
Neues Bosch Service Center in Shiki zur Unterstützung der Automobilindustrie

Frankfurt/Main, Deutschland und Shiki, Japan – Bosch führt im japanischen Markt erste Mobilitätsdienstleistungen ein und eröffnet dazu ein Service Center in Japan. Das neue Service Center befindet sich in Shiki, 30 km nördlich von Tokio. Der operative Betrieb startet Ende des Jahres, bis Ende 2020 werden rund 50 Arbeitsplätze entstehen. „Mit unserem ersten Standort in Japan bauen wir unser Geschäft in der Region Asien-Pazifik weiter aus und stärken unsere internationale Präsenz. Wir schaffen damit die Basis, um unsere Automobilkunden effektiv zu unterstützen“, sagt Jörg Fischer, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Service Solutions. „Im ersten Schritt bieten wir den automatischen Notrufservice eCall an. Andere Mobility Services wie zum Beispiel der Concierge Service, Stolen Vehicle Tracking zur Ortung gestohlener Fahrzeuge oder unser Pannendienst Breakdown Call sind in Planung“, so Fischer weiter.

Mobility Services für die weltweite Automobilindustrie

Mit der Einführung von Mobilitätsdienstleistungen unter der Bezeichnung „Mobility Services“ in Japan setzt Bosch Service Solutions seine Wachstumsstrategie fort, um alle wichtigen Märkte für die globale Automobilindustrie abzudecken. „Mit innovativen Mobilitätsdienstleistungen schaffen wir für Automobilkunden einen Mehrwert und Wettbewerbsvorteil“, sagt Stefan Gross, Leiter Mobility Services bei Bosch Service Solutions. „Heute gibt es ungefähr fünf Millionen Fahrzeuge weltweit, die mit unseren Services vernetzt sind. Bis Ende 2020 schätzen wir, dass es 14 Millionen Fahrzeuge sein werden.“ Die asiatischen Märkte bieten weltweit für Mobility Services die höchsten Wachstumschancen. In der Asien-Pazifik Region bietet Bosch Service Solutions diese Dienste bereits in neun Ländern an.

Mehr Sicherheit und Komfort durch Mobility Services

Sicherheit und Komfort werden immer wichtiger. Mit eCall bietet Bosch einen Service an, der Leben retten kann. Bei einem schweren Autounfall wird sekundenschnell automatisch ein Notruf an das Service Center übermittelt, das rund um die Uhr besetzt ist. Die speziell geschulten Mitarbeiter im Service Center nehmen Kontakt mit dem Fahrer auf, koordinieren bei Bedarf die Rettungsdienste und leiten die Einsatzkräfte an den Unfallort.

Mit dem Concierge Service werden Autofahrer auf Knopfdruck telefonisch mit einem persönlichen Assistenten im Service Center verbunden. Er informiert sie über Strecken oder Umleitungen, und bucht auf Wunsch ein Hotelzimmer oder einen Tisch im Restaurant.

Mit dem GPS- oder satellitengestützten Service Stolen Vehicle Tracking lassen sich gestohlene Wagen sicherstellen. Die Fahrer können sich an die zuständigen Spezialisten von Bosch im Service Center wenden, die das Fahrzeug in Echtzeit orten und die Daten an die Polizei oder einen Partner weitergeben.

Mit dem Pannendienst Breakdown Call kann Bosch Service Solutions helfen, wenn ein Fahrzeug unterwegs oder zu Hause eine Panne hat. Zudem lassen sich organisatorische Dinge regeln, wie etwa ein Ersatzwagen oder alternative Reisearrangements.

Ausbau der internationalen Präsenz

Bosch Service Solutions wurde 1985 als Sicherheitsleitstelle mit Kommunikationsdienstleistungen gegründet und hat sein internationales Netzwerk deutlich ausgeweitet. Heute bieten rund 7.000 Mitarbeiter an 25 Standorten weltweit Dienstleistungen in über 30 Sprachen an. In der Region Asien-Pazifik ist Bosch Service Solutions mit sechs Standorten in China, Indien, auf den Philippinen und in Vietnam vertreten.

Tags: Industry 4.0

Bosch Service Solutions ist ein international führender Anbieter von Business Process Outsourcing für komplexe Geschäftsprozesse und Dienstleistungen. Auf Basis der neuesten Technologie und mit den Möglichkeiten des Internets der Dinge entwickelt der Geschäftsbereich ganzheitliche und innovative Servicelösungen in den Bereichen Mobility, Monitoring und Customer Experience. Rund 8 000 Mitarbeiter an 27 Standorten weltweit betreuen nationale und internationale Kunden in mehr als 35 Sprachen, vorrangig aus der Automobil-, Reise- und Logistikbranche sowie IT und Kommunikationstechnik.

Mehr Informationen unter www.boschservicesolutions.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 402 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2017).

Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 78,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 64 500 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 125 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?