Suche

Pressemeldung #eBike Systems

Bosch eBike Systems erweitert COBI.Bike App

Neue Features für eBike-Bordcomputer

  • Neue Features von Drittanbietern für COBI.Bike App kostenlos verfügbar
  • Mit „Rydies“ finden eBiker die nächste Lademöglichkeit in der DACH-Region
  • Offene Entwicklerplattform macht COBI.Bike App zu einem lebendigen Produkt
Tamara Winograd

Tamara Winograd >

Stuttgart/Reutlingen – Ab sofort bietet die COBI.Bike App von Bosch eBike Systems unter anderem die neue kostenlose Funktion „Rydies“ an. Mit diesem Modul finden eBiker auf einer Karte die nächsten öffentlichen Ladestationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich mit der COBI.Bike App dann auch direkt ansteuern lassen. „Rydies“ erscheint als eigenständiges Modul in der COBI.Bike App, die dank ihrer einzigartigen Entwicklerplattform COBI.Bike DevKit offen für individuelle Anwendungen von Drittanbietern ist. „Die COBI.Bike App ist ein lebendiges Produkt. Sie bietet den Nutzern immer wieder neuen Mehrwert und wird kontinuierlich um neue Funktionen erweitert, die das eBike-Erlebnis noch ereignisreicher und individueller machen“, sagt Andreas Gahlert, Chief Digital Officer bei Bosch eBike Systems.

COBI.Bike App wird kontinuierlich erweitert

Die Entwicklerplattform COBI.Bike DevKit ist ein wichtiger Baustein für den modularen Ausbau der Bosch eBike-Connectivity. Sie beinhaltet unterschiedliche Open-Source-Komponenten, um individuelle Features für die COBI.Bike App zu entwickeln. Über das Interface COBI.js lassen sich JavaScript-Anwendungen einfach programmieren – unabhängig von Bluetooth-Verbindung, CAN-Bus oder Authentifizierung. Denn innerhalb von DevKit sind diese oft komplexen Schnittstellen automatisch integriert. Dies erspart dem Entwickler nicht nur Zeit, sondern gibt ihm auch Raum, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – auf seine Ideen.

Bei der Ideenfindung für die COBI.Bike App sind den Entwicklern und Anbietern kaum Grenzen gesetzt. Neben „Rydies“ ist ab sofort etwa auch das „SKS“-Modul in der COBI.Bike App verfügbar, ein Reifendruckkalkulator, der vom Unternehmen SKS GERMANY entwickelt wurde. Mit diesem Feature können eBiker anhand unterschiedlicher Daten wie etwa dem Fahrradtyp, dem Gewicht des Fahrers und der Reifengröße den optimalen Luftdruck berechnen. Bereits seit dem vergangenen Jahr ist das kostenlose „Goals“-Feature in Kooperation mit dem Fußballmagazin Kicker nutzbar: Damit können sich eBiker während der Fahrt in Echtzeit über alle Spielstände und Ergebnisse der 1. Fußball-Bundesliga informieren. Seit kurzem ist zudem die Premium-Funktion Help Connect erhältlich, die in Zusammenarbeit mit der Bosch.IO GmbH entwickelt wurde. Damit bekommen Pedelec-Fahrer einen digitalen Begleiter zur Seite, der im Ernstfall nach einem Sturz ein geschultes Service-Team alarmiert und die Sicherheit beim eBiken weiter erhöht.

Entwicklung von neuen Features für den „Connected Biker“

Jedes Feature ist so in die COBI.Bike App eingebunden, dass Informationen übersichtlich angezeigt oder akustisch via Sprachausgabe übermittelt werden. Da sich die Anwendungen per Sprachbefehl oder mit der daumengesteuerten Bedieneinheit betätigen lassen, bleiben auch während der Fahrt beide Hände sicher am Lenker. Bereits die Basisversion der COBI.Bike App bietet mit Geschwindigkeitsanzeige, Navigation, Wettervorhersagen, Fitnessdaten oder Telefonie alles, was ein eBiker für seine Tour benötigt.

Dank der Entwicklerplattform COBI.Bike DevKit kann die App um weitere smarte Funktionen ergänzt werden. Registrierte Entwickler können die Plattform kostenlos nutzen. „In unserer Community tauschen sich die Entwickler aus und tragen gemeinsam den Open-Source-Gedanken weiter. Jeder kann sich persönlich mit seinen Erfahrungen einbringen, was gerade neuen Mitgliedern den Einstieg in unser COBI.Bike Ökosystem erleichtert“, erklärt Gahlert.

Den direkten Link zu COBI.Bike DevKit und COBI.Bike Community finden Entwickler unter:

https://developer.bosch.com/web/cobi.bike-devkit/develop/introduction#

Über Bosch eBike Systems

Eine neue Generation Fahrräder erobert Stadt und Land und gehört bereits heute zum Alltagsbild: eBikes sind ein modernes Fortbewegungsmittel für moderne Menschen. Für Schnelle und Gemütliche, für Fitte und Bequeme, für Pendler und Genussradler, und natürlich für Alt und Jung. Hinter dem Rückenwind technisch führender eBikes von rund 70 führenden Fahrradmarken in Europa stecken Komponenten, die von Bosch zur Perfektion gebracht werden. Von der hocheffizienten Antriebseinheit (Motor und Getriebe), über hochqualitative Akkus bis hin zu einem intuitiv bedienbaren, smarten Bord- und Fahrradcomputer reicht das Bosch-Portfolio. Die perfekte Abstimmung der Komponenten ist der Schlüssel zur typischen Bosch-Performance in Komfort wie Leistungsfähigkeit. Die eBike-Systeme profitieren wie andere Bosch-Produkte vom Technik- und Fertigungs-Know-how der Bosch-Gruppe: Von der Konzeption über das Engineering bis hin zu Produktion, Marketing und After-Sales-Service setzt Bosch eBike Systems immer wieder aufs Neue Maßstäbe für die eBike-Branche. Die Erfahrung der Bosch-Gruppe auf den Gebieten Elektromotor, Sensorik, Displays und Lithium-Ionen-Batterie verschafft Bosch-eBike-Systemen Technik fürs Leben und eBike-Fahrern ihren Spaß.

Mehr Informationen unter www.bosch-ebike.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 395 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2020). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 71,5 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO₂-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 73 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 129 Standorten, davon etwa 34 000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

Noch nicht das Richtige gefunden?