Suche

Pressemeldung #Automotive Aftermarket
teilen

29. Auflage des Kraftfahrtechnischen Taschenbuchs von Bosch erscheint grundlegend überarbeitet

Das umfassende Nachschlagewerk ist aus der Welt des Automobils nicht wegzudenken

  • Kapitel „Antriebsstrang“ und „Betriebsstoffe“ sowie „Dichtungen“ sind Schwerpunkte der Überarbeitung.
  • Das Buch sammelt redaktionelle Beiträge von rund 240 Autoren aus Industrie, Forschung und Wissenschaft.
  • Seit über 80 Jahren ist das Kraftfahrtechnische Taschenbuch eine zuverlässige Informationsquelle für aktuelle Kfz-Technik.
Nico Krespach

Nico Krespach >

X

Karlsruhe - Seit der 1932 erschienenen Erstausgabe hat sich das Kraftfahrtechnische Taschenbuch von Bosch weltweit zu einem der erfolgreichsten Fachbücher im Bereich Kfz-Technik entwickelt. Die Publikation mit dem traditionellen dunkelblauen Einband hat inzwischen eine Gesamtauflage von über 1,5 Millionen Exemplaren erreicht und erscheint in zwölf Sprachen. So haben inzwischen Generationen von Studierenden der Ingenieurstudiengänge, Kfz-Meisterschülern, Ingenieuren, Kfz-Sachverständigen, Forschern und Entwicklern aus der Automobilindustrie das Nachschlagewerk genutzt. Seit Ende November 2018 ist die grundlegend überarbeitete 29. Auflage des Bestsellers im Buchhandel erhältlich. Die Inhalte des Kraftfahrtechnischen Taschenbuchs stellen sich inzwischen auf 1 780 Seiten dar.

Schwerpunkte der Überarbeitung

Für die neue Auflage wurden insbesondere die Kapitel „Antriebsstrang“ und „Betriebsstoffe“ komplett überarbeitet. Neben den klassischen Getriebearten von Kraftfahrzeugen mit Verbrennungsmotor werden nun auch die Antriebstränge von Fahrzeugen mit Hybrid- und Elektroantrieben ausführlich beschrieben, was den Kapitelumfang mehr als verdoppelt. Das Kapitel „Betriebsstoffe“ wurde unter anderem um ausführliche Beschreibungen alternativer Kraftstoffe, Kältemittel für Klimaanlagen und Harnstoff-Wasser-Lösungen ergänzt. Neu ist zudem auch ein Kapitel über die an vielen Stellen im Fahrzeug vorhandenen „Dichtungen“, die bislang nicht berücksichtigt waren. Die eingebrachten Inhalte behandeln somit die aktuellsten Entwicklungen der Kfz-Technik.

Das Kraftfahrtechnische Taschenbuch beschreibt aktuelle Kfz-Technik

Ziel der Redaktion ist es, das Buch mit jeder Neuauflage so aktuell wie möglich zu halten. Hierbei werden aus Gründen der Übersichtlichkeit Inhalte gekürzt oder gestrichen, die sich mit historischer Technik befassen, die seit längerer Zeit bei aktuellen Kfz nicht mehr zum Einsatz kommt. Nicht zuletzt deshalb hat Bosch den Band „Ottomotorsteuerung für Young- und Oldtimer“ herausgebracht, in den auch die Informationen eingeflossen sind, die im Kraftfahrtechnischen Taschenbuch der Aktualität weichen mussten.

240 Autoren aus Industrie, Forschung und Wissenschaft

Seit 20 Jahren betreut Dipl.-Ing. Karl-Heinz Dietsche als verantwortlicher Redakteur das Kraftfahrtechnische Taschenbuch. Zusammen mit dem Wissenschaftlichen Beirat des Buches, Prof. Dr.-Ing. Konrad Reif, sorgt er dafür, dass die Beiträge der inzwischen rund 240 Autoren aus Industrie, Forschung und Wissenschaft, die an der 29. Auflage mitgearbeitet haben, dem hohen Qualitätsstandard der Publikation gerecht werden. Bei den redaktionellen Abschlussarbeiten wurde Dietsche erstmals von Matthias Thiess unterstützt. Der Technische Redakteur sichtet seit vielen Jahren bei Bosch Classic historische Kundendienstunterlagen und hat auf Basis der Dokumente eine Datenbank aufgebaut, die inzwischen über 50 000 Dokumente umfasst. Freunde klassischer Fahrzeuge finden damit auf der Internetseite von Bosch Classic zu nahezu jedem Fahrzeug, in dem Bosch-Technik verbaut wurde, passende Unterlagen und Ersatzteilhinweise.

Die 29. Auflage des Kraftfahrtechnischen Taschenbuchs erscheint im Springer Vieweg Verlag, Wiesbaden und ist November 2018 zum Verkaufspreis von 59,90 Euro im Handel erhältlich.
Parallel zur deutschen Ausgabe erscheint die inhaltlich gleiche, englische Ausgabe, das Automotive Handbook, in den Verlagen John Wiley & Sons Ltd., Chichester (UK) sowie SAE International, Warrendale (USA).
Übersetzungen ins Japanische und Niederländische sind in Vorbereitung.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Bosch Classic (AA-TR/ATR)
Telefon 0721 942-1660
E-Mail: classic@bosch.com

Journalistenkontakt:
Nico Krespach, Telefon 0721 942-2209

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit moderne Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung, aus eigenentwickelten und Aftermarket-spezifisch gefertigten Produkten sowie Dienstleistungen. Rund 13 000 Mitarbeiter in über 150 Ländern und ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass die Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet zudem Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Trainings sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 15 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.boschaftermarket.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter-nehmen mit weltweit rund 402.600 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2021). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 78,7 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Mit ihren weltweit mehr als 400 Standorten ist die Bosch-Gruppe seit Frühjahr 2020 CO2-neutral. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 76.100 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 128 Standorten, davon mehr als 38.000 Software-Entwickler.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse

Noch nicht das Richtige gefunden?