Suche

Bosch Packaging Technology gewinnt den Deutschen Verpackungspreis 2017

Preis für sensor-gesteuerte Produkterfassung

  • Konzept überzeugt Jury mit optimierter Ausbringung und reduziertem Abfall
  • Automatische Anpassung der Maschineneinstellungen
  • Internationale Jury bewertete 200 Projekte aus zwölf Ländern

Berlin, Deutschland – Die sensor-gesteuerte Produkterfassung und automatische Anpassung der Konzeptmaschine SVC 1820 BH von Bosch Packaging Technology wurde mit dem Deutschen Verpackungspreis 2017 ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) verliehen. Die vertikale Schlauchbeutelmaschine SVC 1820 BH überzeugte die Jury mit ihren Sensoren im Formrohr. Die Maschine eignet sich zur Verpackung von diversen Nahrungsmitteln.

Insgesamt beurteilten die Juroren 200 Projekte aus zwölf Ländern und prämierten die besten Innovationen in zehn Kategorien. „Die siegreichen Innovationen zeigen auf besondere Weise, wie fundiert, klug, kreativ und flexibel unsere Unternehmen das Thema Innovation angehen und meistern“, sagt Dr. Bettina Horenburg, dvi-Vorstand und Gesamtverantwortliche für den Deutschen Verpackungspreis.

Senior Entwicklungsleiter André Philipp und Peter Langers von Bosch Packaging Technology in Weert, den Niederlanden, nahmen die Auszeichnung auf der öffentlichen Gala der Sieger am 26. September 2017 in der Humboldt-Box vor dem Berliner Schloss entgegen. „Ich bin stolz, dass wir mit unserer Innovationen zu einer nachhaltigeren Produktion und höheren Gesamtanlageneffektivität beitrage können“, so André Philipp.

Adaptive Technologie für optimierte Ausbringungsmenge

Die patentierte sensor-gesteuerte Produkterfassung auf der SVC 1820 BH ist eine von Bosch‘s Industrie 4.0-Funktionalitäten. Dabei wird das Produkt, während es fällt, erfasst und die Maschineneinstellung für den Siegelprozess automatisch angepasst. Gerät ein Produkt zwischen die Siegelbacken, führt dies normalerweise zu einem Maschinenstillstand und Ausfallzeiten wegen einer möglicherweise notwendigen Reinigung. Mit der sensor-gesteuerten Produkterkennung schließen die Siegelbacken nur, wenn sich kein Produkt zwischen ihnen befindet, wodurch die Gesamtanlageneffektivität erhöht wird. Die automatische Anpassung der Maschineneinstellungen reduziert außerdem Abfälle von Produkt und Folie und den Verbrauch von Energie und trägt so zu einer nachhaltigen Produktion bei.

Der Deutsche Verpackungspreis

Der Deutsche Verpackungspreis wird seit 1963 jährlich vom Deutschen Verpackungsinstitut in zehn Kategorien verliehen. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zeichnet der Verband damit herausragende technische Lösungen und Innovationen zur Herstellung von Verpackungen aus, die diese für Konsumenten, Umwelt und Märkte noch besser und wertvoller machen. Unternehmen können sich sowohl mit bereits auf dem Markt verfügbaren Anlagen als auch Prototypen bewerben. Alle Preisträger des Deutschen Verpackungspreises können zudem für den internationalen Verpackungspreis WorldStar, einen seit 1970 verliehenen Preis der World Packaging Organization (WPO), nominiert werden.

Leserkontakt:
André Philipp,
Telefon: +31 495 57-4382

Journalistenkontakt:
Angelina Bosse,
Telefon: +41 (58) 674-7791

Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6 300 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort.

Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.