Wirtschaft

Neuer Markenauftritt von Bosch Von Innovation zu Faszination: mehr Emotionalität für die Marke Corporate Design als Ausdruck der digitalen Transformation

  • Bosch-Chef Denner: „Neues Corporate Design bringt digitale Transformation im Unternehmen zum Ausdruck.“
  • Entwickelt für Anforderungen digitaler Medien
  • Mehr Flexibilität und Freiraum für Kreativität
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 16. März 2016
  • Wirtschaft
  • Presseinformation
  • Bilder: 6

Pressetext

Stuttgart – Lebendig, vielfältig, dynamisch: Bosch unterstreicht mit seinem neuen Markenauftritt die digitale Transformation des Unternehmens hin zu einem Anbieter von Lösungen für das vernetzte Leben. „Wir wollen mit vernetzten Lösungen zu mehr Lebensqualität und Ressourcenschonung beitragen. Unser neuer Markenauftritt folgt diesem Anspruch und spiegelt in seiner Gestaltung die Vielfältigkeit und Individualität des Lebens und unserer Produkte wider“, erläutert Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, den Hintergrund des neuen Markenauftritts. Das neue Corporate Design rückt das Emotionale der Marke mit mehr Farben und einer neuen Bild- und Formsprache in den Vordergrund. Der rote Bosch-Schriftzug, der Claim „Technik fürs Leben“ und der Anker werden unverändert beibehalten. „Unser Unternehmen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Mit dem neuen Corporate Design bringen wir die digitale Transformation in unserem Unternehmen zum Ausdruck“, so Denner weiter. Das Smart Home sorgt für mehr Komfort zu Hause und das Auto holt bei einem Unfall selbständig Hilfe.

Neues Corporate Design macht „Technik fürs Leben“ spürbar
Das neue Corporate Design orientiert sich an den besonderen Gestaltungsanforderungen digitaler Medien. Es wird aber auch in Printmedien, bei Produktverpackungen und im Raum eingesetzt. Das einfache Gestaltungssystem, das nur wenige Vorgaben macht, lässt den Anwendern Freiraum für Kreativität bei der Umsetzung des Markenauftritts. Die neuen Bildwelten zeigen in warmen Tönen den Nutzen von Technik fürs Leben. Die Anwender der Technik stehen dabei im Fokus. „Immer wenn Menschen mit der Marke in Berührung kommen, wollen wir unseren Anspruch ‚Technik fürs Leben‘ spürbar machen. Über Bilder ebenso wie über grafische Elemente“, erläutert Peter Feldmann, Leiter Brandmanagement und Marketingkommunikation bei Bosch.

Ein neues grafisches Element ist die so genannte Supergraphic. Sie symbolisiert mit geraden, sich überschneidenden und geschwungenen Linien die Markenversprechen von Bosch: Qualität, globale Partnerschaft, begeisternde Produkte und Verantwortung. Die Supergraphic ist eingefärbt im neuen Farbspektrum. Dieses basiert auf den bisher in der Bosch-Gruppe eingesetzten Farben Rot, Blau, Hellblau und Grün. Hinzugekommen sind Mischtöne der Grundfarben, zum Beispiel Fuchsia. Ein weiteres Gestaltungselement sind farbige Textboxen, die überlappen können. Die sich überschneidenden Flächen stehen für die Verbindung von Mensch und Technik. „Vollflächige Hintergrundbilder, die Supergraphic und überlappende Textboxen ergeben zusammen einen lebendigen, einzigartigen Auftritt“, fasst Gregor Schilling, Leiter Corporate Design bei Bosch, zusammen.

Bosch führt das neue Erscheinungsbild in den kommenden zwei Jahren sukzessive ein.

Weitere Informationen: www.brand.bosch.com

Journalistenkontakt:
Michael Kattau, Telefon: +49 711 811-6029

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte hält mehrheitlich die Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI9209 - 16. März 2016

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Michael Kattau

+49 711 811-6029 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen