Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte

Umfassende Unterstützung für die Kfz-Werkstatt Bosch-Werkstattsoftware Esitronic 2.0: Verbesserte Funktionen in der aktuellen Version

  • Führende Werkstattsoftware mit neuen anwenderfreundlichen Funktionen
  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Montage und Demontage von Fahrzeugbauteilen
  • Anwenderfreundliche Verknüpfung zwischen Soll- und Istwerten
  • Service- und Reparaturaufgaben einfach, effizient und zuverlässig erledigen
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 03. Juli 2015
  • Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte
  • Presseinformation
  • Bilder: 2

Pressetext

Die bewährte Bosch-Werkstattsoftware Esitronic unterstützt die Werkstatt mit aktuellen Solldaten, Fehlersuchanleitungen und Reparaturhinweisen bei der Fahrzeugdiagnose und Reparatur. Mehr als 70 000 Kfz-Werkstätten in über 100 Ländern nutzen mittlerweile die Bosch Esitronic. In Deutschland arbeitet jeder zweite Kfz-Betrieb mit der Werkstattsoftware von Bosch. In Europa ist Esitronic die führende Diagnoselösung im freien Werkstattmarkt. Regelmäßige Updates stellen sicher, dass der Kfz-Werkstatt immer aktuelle Daten für nahezu alle Fahrzeugtypen zur Verfügung stehen. Mit den Modulen Esitronic Truck und Esitronic Bike bietet Bosch zudem umfassende Unterstützung auch für die speziellen Anforderungen von Nutzfahrzeug- und Zweirad-Werkstätten. Mit den aktuellen Esitronic-Updates hat Bosch weitere anwenderfreundliche Verbesserungen in der Werkstattsoftware umgesetzt.

Neue anwenderfreundliche Funktionen
Nach der Fahrzeugidentifikation, die beispielsweise über den KBA-Schlüssel oder die VIN-Nummer möglich ist, stellt die Esitronic Werkstattsoftware dem Mechaniker zielgerichtet Daten und Informationen zur Verfügung, die er für die durchzuführenden Service- oder Reparaturarbeiten benötigt. Wartungspläne sind beispielsweise direkt mit den erforderlichen Diagnoseschritten und der Servicerückstellung im entsprechenden Steuergerät verknüpft. Neu ist auch die direkte Verlinkung der Soll- und Ist-Werte. Mit einem Klick kann der Mechaniker die gemessenen Ist- und alle zugehörigen Soll-Werte vergleichen. Zudem kann direkt über den Fehlercode auf weiterführende Anleitungen für die Diagnose oder Reparatur zugegriffen werden. Bosch Esitronic protokolliert dabei alle Diagnoseschritte, die anschließend als Bericht für den Kunden ausgedruckt werden können. Genauso können Werte, die während einer Probefahrt aufgezeichnet wurden, anschließend in der Werkstatt anhand der Aufzeichnungen nachvollzogen und wiedergegeben werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Montage und Demontage von Fahrzeugbauteilen
Neu aufgenommen in das Esitronic-Softwarepaket wurden zudem Ein- und Ausbauanleitungen zu Bauteilen innen und außen am Fahrzeug, zu Lampen und Leuchten, Bedien- und Anzeigeeinheiten und Sensoren. Insbesondere Karosserie- und Lackbetriebe aber auch Werkstätten, die nicht täglich mit derartigen Arbeiten konfrontiert sind, profitieren von den leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Hochaufgelöste Fotos mit integrierten Hinweisen zeigen die jeweiligen Arbeitsschritte für die wichtigsten Fahrzeugmodelle am Markt. Auch bei Serviceaufgaben, wie etwa dem Wechsel der Bremsflüssigkeit, des Dieselpartikelfilters oder auch dem Frontscheibenaustausch, unterstützt Bosch Esitronic den Mechaniker. Alle nötigen Arbeitsschritte sind auch für die nicht alltägliche Arbeiten immer einfach und leicht verständlich dargestellt.

Für den Reifenservice an Neufahrzeugen, die seit November 2014 nach EU-Verordnung mit Reifendruck-Kontrollsystemen (RDKS) ausgerüstet sind, stellt Bosch Esitronic ebenfalls alle nötigen Informationen für direkte und indirekte RDKS zur Verfügung. In Verbindung mit dem Prüfgerät TPA 200 kann die Werkstatt problemlos Reifendrucksensoren prüfen und programmieren.

Profi-Tipps: So geht's mit Esitronic-Software noch schneller
  • Selbst bei älteren Fahrzeugen können die Fehlerspeicher aller Steuergeräte gelöscht werden, bei neuen Fahrzeugen dauert das keine zehn Sekunden.
  • Esitronic-Software deckt mit aktuellen Daten alle wichtigen Elektro- und Hybridfahrzeugtypen ab.
  • Esitronic lässt sich problemlos in ASA-Werkstattnetzwerke einbinden. Bosch übernimmt dazu die asanetwork-Lizenzkosten für die Werkstatt.
  • Neben Updates auf DVD werden regelmäßige Zwischen-Updates für die Esitronic auch online zur Verfügung gestellt.
Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail: Kundenberatung.KFZ-Technik@de.bosch.com

Journalistenkontakt:
Heiderose Dreiner
Telefon 0721/942-3145

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit die komplette Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Über 18 000 Mitarbeiter in 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass mehr als 650 000 verschiedene Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet unter der Bezeichnung "Automotive Service Solutions" Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 17 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8964 - 03. Juli 2015

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Heiderose Dreiner

+49 721 942-3145 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen