Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte

Jubiläum der Kraftfahrtechnik-Weiterbildung Seit 10 Jahren vermittelt das Bosch Service Training Center Plochingen vielfältiges Werkstattwissen Praxisnahe Trainings zu über 100 Themen

  • Jährlich bis zu 4 000 Teilnehmer nutzen die Angebote des Bosch Service Training Centers Plochingen
  • Das Kursangebot wird regelmäßig aktualisiert und dem Bedarf der Kfz-Betriebe angepasst
  • Gruppen mit maximal 16 Teilnehmern an bis zu vier Fahrzeugen gleichzeitig erlauben effektive Trainings mit sehr hohem Praxisanteil
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 11. Mai 2015
  • Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte
  • Presseinformation
  • Bilder: 2

Pressetext

Plochingen – Vor zehn Jahren wurde der moderne Neubau des Bosch Service Trainings Centers (STC) in Plochingen bei Stuttgart eröffnet. In den technisch umfassend ausgestatteten Schulungsräumen und Werkstätten nehmen jährlich bis zu 4 000 Teilnehmer aus Kfz-Werkstatt und Handel an den vielfältigen Schulungen von Bosch teil. Weitere rund 2 000 Kfz-Mechaniker besuchen jährlich die Fortbildungen, die der Großhandel an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland im Auftrag von Bosch durchführt und die ebenfalls vom Service Training Center koordiniert werden.

2010 erhielt das Service Training Center einen Erweiterungsbau, in dem seither auch die Werkstattthemen Rad, Reifen und Fahrwerk in Theorie und Praxis geschult werden. Neben dem STC in Plochingen bietet Bosch auch weltweit Trainings für Kfz-Betriebe in 41 Bosch Service Training Centern in 35 Ländern.

Praxisnahe berufliche Weiterbildung mit modernen Lernmethoden
Die Nachfrage nach qualifizierter, herstellerunabhängiger Weiterbildung ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Seit inzwischen zehn Jahren schreibt das Service Training Center eine Erfolgsgeschichte und wurde dabei ständig weiterentwickelt. So hat das STC sein Trainingsangebot immer wieder – beispielsweise um das Angebot von Trucktrainings – erweitert, um aktuelle Werkstattthemen sowie moderne E-Learning-Methoden ergänzt und mit einer Online-Buchungsplattform an die Bedürfnisse der Kfz-Betriebe und der Teilnehmer angepasst.

Herstellerunabhängige Systemtrainings mit vielen Praxisbeispielen
Hochqualifizierte Bosch-Experten vermitteln den Schulungs-Teilnehmern fachliches Know-how, das sich eng an der Werkstattpraxis orientiert. Geschult werden Fahrzeugsysteme, wie Einspritzsysteme oder Abgastechnik, unabhängig von einzelnen Fahrzeugmarken. Neben der Theorie besteht über die Hälfte der Trainings aus praktischer Arbeit am Fahrzeug. Das STC verfügt dazu über einen speziellen Fahrzeugfuhrpark verschiedener Fabrikate, an denen die maximal 16 Teilnehmer eines Kurses eine systematische Fehlersuche sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten praktisch üben können. Dabei greifen die Trainer auf realistische Fälle aus dem Werkstattalltag zurück. Ergänzt werden die Trainings in Plochingen durch E-Learning-Angebote, wie Web-Based-Trainings, Multimediavorträge oder die Virtuelle Diagnose Simulation, mit denen die Teilnehmer zu Hause die Theorie weiter vertiefen können.

Trainingsprogramm wird fortlaufend aktualisiert
2015 wurden neue Schulungen wie Motorradtechnik mit der Bosch Esitronic Bike, CP4 Prüfung und Instandsetzung sowie Hochvolttechnik neu in das Angebot aufgenommen. Hinzu kommen kaufmännische Trainings, etwa zum Verkauf von Pkw-Reifen oder Dienstleistungen an Endverbraucher, aber auch Kundenkommunikation im Beschwerdemanagement. Mit dem Bosch-Fahrzeugtechniker für Hochvolttechnik wurde zudem eine aktuelle Ausbildungsreihe ins Programm aufgenommen. Zusätzlich gibt es im Jubiläumsjahr auch einen neuen Multimediavortrag zu Diagnosesystemen in Mercedes-Fahrzeugen am Beispiel der A-Klasse. Das komplette Kursprogramm und die Online-Anmeldung für die jeweiligen Schulungen sind im Internet verfügbar unter https://www.automotive-campus.com

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail: Kundenberatung.Kfz-Technik@de.bosch.com

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit die komplette Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Über 18 000 Mitarbeiter in 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass mehr als 650 000 verschiedene Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet unter der Bezeichnung "Automotive Service Solutions" Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 17 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8926 - 11. Mai 2015

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Heiderose Dreiner

+49 721 942-3145 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen