Power Tools

Erleichtert das Erstellen und Prüfen von Grundrissen: Die GLM floor plan App von Bosch für Profis Vernetzung mit Laser-Entfernungsmesser per Bluetooth

  • Ausgelegt für die Nutzung mit dem GLM 100 C Professional und Tablet-PCs
  • Neue Pläne erstellen, Bestandspläne prüfen und per Mail versenden
  • Einfache Handhabung durch übersichtliche Navigation und verständliche Funktionen
  • Kostenlos im Google Play Store und im Apple App Store erhältlich
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 14. November 2014
  • Power Tools
  • Presseinformation
  • Bilder: 3

Pressetext

Der GLM 100 C Professional war 2013 der erste Laser-Entfernungsmesser von Bosch, der Handwerkern durch die Vernetzung von Gerät und App eine wichtige Aufgabe erleichtert hat: die Bemaßung und Dokumentation von Baustellen per Aufmaß-Kamera-App. Bosch hat das System weiterentwickelt und bietet jetzt für Tablet-PCs zusätzlich die GLM floor plan App an. Mit ihrer Hilfe können Handwerker und Planer Grundrisse statt mit Bleistift und Papier schnell und einfach digital im Maßstab 1:50 zeichnen. Darüber hinaus lassen sich auch Bestandspläne importieren – zum Beispiel um diese auf Korrektheit zu prüfen. Arbeitsergebnisse können als PDF gespeichert sowie direkt von der Baustelle per E-Mail versendet werden. So sind dank GLM floor plan App alle notwendigen Informationen jederzeit und überall sofort verfügbar.

Optimierte Arbeitsabläufe durch Vernetzung per Bluetooth
Die Daten-Synchronisierung zwischen App und GLM 100 C Professional erfolgt über die integrierte Bluetooth-Schnittstelle des Laser-Entfernungsmessers. Messergebnisse können so schnell und einfach auf einen Tablet-PC übertragen und mit Hilfe vielfältiger App-Funktionen weiterverarbeitet werden. Fehler durch einen manuellen Übertrag sind dabei ausgeschlossen. Durch die Digitalisierung der Grundrisse lassen sich Projekte schneller erfassen und Daten einfacher austauschen, was Kollegen, Chefs und Bauherren wertvolle Zeit spart. Die GLM floor plan App ist darüber hinaus auch ohne Verbindung zum GLM 100 C Professional voll funktionsfähig. Einziger Unterschied: Ein Messwert wird dann nicht automatisch dem ausgewählten Objekt zugeordnet und in die Maßkette übertragen, sondern ist über die Bedienoberfläche des Tablets einzugeben.

Einfache Projektverwaltung und Bearbeitung von Grundrissen
Alle Daten eines Projekts – von der Kundenanschrift bis hin zu den erforderlichen Plänen vom Keller- bis ins Dachgeschoss – können in dafür erstellten Ordnern abgelegt und verwaltet werden. So geht auch bei einer Vielzahl von Aufträgen der Überblick nicht verloren. Die Grundrisse sind in der GLM floor plan App mit Hilfe eines Linien-, Quadrats- oder Polygonwerkzeugs schnell und einfach gezeichnet. Es gibt zur Bearbeitung zwei Modi: den Grundriss- und den Wandansichts-Modus. Im Grundriss-Modus werden alle Wände gezeichnet. Im Wandansichts-Modus sind die einzelnen Wände in ihrer Vertikalen zu sehen und es lassen sich Bauelemente wie Türen und Fenster hinzufügen. Diese werden anschließend auch im Grundriss-Modus angezeigt. Die Länge einer gezeichneten Wand wird durch eine Messung mit dem GLM 100 C Professional automatisch angepasst. Hat man einen Grundriss importiert, möglich sind die gängigen Bildformate jpeg, bmp, gif oder png, dient eine Referenzmessung mit dem Gerät dazu, diesen Grundriss proportional an den Maßstab 1:50 anzupassen. Im Anschluss kann er in der GLM floor plan App schnell und einfach nachgezeichnet und neu bemaßt werden.

Übersichtliche Navigation und weitere Funktionen, die die Arbeit erleichtern
Die GLM floor plan App ist ausgelegt für Pläne bis DIN A0. Sie ist einfach zu handhaben und sehr übersichtlich. So zeigt die integrierte Navigationsfunktion beispielsweise jederzeit die aktuelle Position im Plan an, was bei der Bearbeitung großer, komplexer Grundrisse hilft. Darüber hinaus lassen sich wichtige Aufgaben und Termine eintragen sowie digitale Notizen machen, um sie genau da zu positionieren, wo man sie im Plan haben möchte. Ist der Grundriss fertig, kann man ihn als PDF abspeichern – wobei der Maßstab immer so skaliert wird, dass der gesamte Plan auf eine DIN A4-Seite passt. Das PDF lässt sich per Exportfunktion direkt aus der App heraus als E-Mail versenden. Ermöglicht wird dadurch eine Zusammenarbeit über große Entfernungen hinweg: Der Kollege, Chef oder Bauherr müssen sich nicht mehr zwangsläufig auf die Baustelle begeben, um etwas zu beurteilen, sondern können bequem anhand des digitalen Grundrisses entscheiden, was zu tun ist.

Die GLM floor plan App ist ab sofort gratis im Google Play Store und im Apple App Store erhältlich.

 Systemvoraussetzungen GLM floor plan App
 Bluetooth
 
 
 Android-Geräte mit Bluetooth
 ab Version 2.1, iOS-Geräte mit
 Bluetooth Low Energy
 Unterstützte Android-Geräte Tablets ab Android-Version 4
 Unterstützte iOS-Geräte
 
 
 iPads ab 3. Generation (iPad 3, iPad 4,
 iPad Air) sowie iPad mini und
 iPad mini mit Retina-Display

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Telefon: 0711 400 40 480
Telefax: 0711 400 40 481
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-professional.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2015 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Rund ein Drittel des Umsatzes 2015 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Auch 2016 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8758 - 14. November 2014

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen