Verpackungstechnik

CPhI Worldwide 2014 Bosch stellt Portfolio pharmazeutischer Laboranlagen vor Kompakte Lösungen für Forschung und Entwicklung

  • FHM 1000: modulare Abfüllanlage für Labore und klinische Studien
  • Kompakte Laborgeräte für die Verarbeitung fester Pharmazeutika: Solidlab 1, Hüttlin Mycromix und Manesty Xpress 100
  • Modernisiertes Pharma-Labor in Schopfheim stellt Kunden Anlagen für Tests zur Verfügung
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 06. August 2014
  • Verpackungstechnik
  • Presseinformation
  • Bilder: 2

Pressetext

Paris – Auf der CPhI Worldwide vom 7. bis 9. Oktober 2014 richtet Bosch Packaging Technology, ein führender Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik, den Fokus auf kompakte Laborsysteme und präsentiert Anlagen zur Verarbeitung flüssiger und fester pharmazeutischer Darreichungsformen. Zu den Exponaten zählen neben der Laboranlage FHM 1000 für die Abfüllung flüssiger Pharmazeutika auch drei Maschinen aus dem Portfolio der Produktmarken Hüttlin und Manesty zum Mischen, Granulieren und Coaten sowie Pressen von Tabletten. Aufgrund ihres platzsparenden und modularen Designs eignen sich das Laborgerät Solidlab 1, der Schnellmischgranulierer Mycromix und die Tablettenpresse Manesty Xpress 100 insbesondere für Forschungs- und Entwicklungszwecke. Die vorgestellten Anlagen zur Produktion fester Pharmazeutika stehen Kunden für Tests im modernisierten und vergrößerten Labor von Hüttlin in Schopfheim zur Verfügung.

Modulares Füllsystem für Labore
Mit der FHM 1000-Serie für die Abfüllung flüssiger Pharmazeutika präsentiert Bosch halbautomatische, modulare Laboranlagen für Pharmazeuten sowie für den Einsatz in Laboren und frühen Phasen klinischer Studien. Die Serie umfasst aktuell vier Module: die Benutzerschnittstelle (Human Machine Interface, HMI), das Füllmodul mit Peristaltikpumpe, das Waagemodul und die Nadelbewegung. Als Herzstück der Anlage steuert das HMI sämtliche automatischen Prozesse wie das Abfüllen oder das Wiegen über eine In-Prozess-Kontrolle (IPK). Die Ein- und Ausbringung des Packmittels hingegen erfolgt manuell. Für zusätzliche Flexibilität der Anlage sind weitere Füllmodule, unter anderem mit einer Drehschieberkolbenpumpe, in Planung. Die FHM-Serie vereinfacht außerdem maßgeblich das „Design of Experiments“ (DoE, statistische Versuchsplanung) für Kunden durch umfangreiche Dokumentation aller Versuchsparameter und ermöglicht ein einfaches „Scale-Up“ auf Produktionssysteme.

Prozessvielfalt und platzsparendes Design
Für die einzelnen Verarbeitungsschritte fester Darreichungsformen präsentiert Bosch zudem mehrere Anlagen der Produktmarken Hüttlin und Manesty. Das Laborgerät Solidlab 1 steht für höchste Leistungsfähigkeit auf kleinstem Raum und verarbeitet Chargen von 0,05 bis zwei Kilogramm. Es ermöglicht das Mischen, Trocknen, Granulieren und Coaten feiner Partikel und Pellets im Wirbelschicht-Modul bis hin zum Tablettenbeschichten im Coater-Modul. Bis zu acht Prozesse lassen sich auf diese Weise auf der Maschine realisieren. Beide Module werden über ein gemeinsames, integriertes Luftaufbereitungs- und Steuerungssystem betrieben.

Mit dem Hüttlin Mycromix ist auch der kleinste Schnellmischgranulierer im Sortiment der Laboranlagen auf der CPhI vertreten. Die für Forschungs- und Entwicklungszwecke geeignete Maschine verarbeitet Chargen von 0,1 bis zu 3,5 Kilogramm. Das Hüttlin Gentlewing als Unterbodenantrieb gewährleistet eine äußerst homogene Mischgüte bei Granulaten. Sämtliche Prozesse lassen sich leicht mittels „Scale-Up“ auf größere Produktionsanlagen übertragen.

Im Bereich Tablettenpressen bietet die kompakte und mobile Manesty Xpress 100 mit Datenerfassungssystem eine erstklassige Möglichkeit für die Bewertung neuer Tablettenformulierungen. Mit einer Reihe flexibler Drehkreuzoptionen lassen sich auf der Tablettenpresse unter anderem Losgrößen für klinische Tests produzieren. Die Xpress 100 ermöglicht darüber hinaus eine bessere Vergleichbarkeit von Testresultaten dank der gleichen „mpower“ Software, die auch auf größeren Produktionsmaschinen der Manesty Xpress Reihe zum Einsatz kommt.

Entwicklungs- und Pilotbetrieb für feste Darreichungsformen
Im Zeichen der Produktion fester Pharmazeutika steht auch das seit Februar 2014 erweiterte und modernisierte Pharma-Labor von Hüttlin in Schopfheim. Das Labor führt die Pharmaportfolio-Schwerpunkte der Bosch Packaging Technology Standorte Schopfheim und Waiblingen in Deutschland sowie des britischen Knowsley auf mehr als 600 Quadratmetern zusammen. Zehn Maschinen aus dem Sortiment der Produktmarken Hüttlin und Manesty sowie aus dem Werk in Waiblingen stehen Kunden im ausgebauten Kompetenzzentrum für die Formulierungs- und Prozessentwicklung sowie zu Testzwecken zur Verfügung. Das Anlagensortiment deckt sämtliche Prozessschritte der Produktion fester Darreichungsformen im Labor- und Produktionsmaßstab sowie die notwendige Analytik ab: vom Mischen, Trocknen und Granulieren über das Beschichten feiner Partikel und Pellets bis hin zum Pressen und Beschichten von Tabletten sowie dem Abfüllen von Kapseln.

Die Technologien von Bosch sind vom 7. bis 9. Oktober 2014 auf der CPhI Worldwide in Paris in Halle 1 an Stand C38 zu sehen.

Leserkontakt:
Hannah Griep,
Telefon: +49 7951 402-242

Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6 200 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort.

Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8650 - 06. August 2014

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Christin Poenisch

E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen