Sicherheitssysteme

DINION IP starlight 8000 MP von Bosch Die ultimative 24/7-Sicherheitskamera

  • Fünf Megapixel-Auflösung selbst bei extrem wenig Licht
  • Automatische Belichtungsanpassung optimiert die Erkennbarkeit von Objekten
  • Reduzierung von Speicherkosten und Netzwerklast um 50 Prozent ohne Kompromisse in der Bildqualität
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 20. Juni 2014
  • Sicherheitssysteme
  • Presseinformation
  • Bilder: 1

Pressetext

München – Mit der neuen fünf Megapixel Kamera DINION IP starlight 8000 MP setzt Bosch neue Maßstäbe in der Videoüberwachung – unabhängig von der Tageszeit, der Bewegung von Objekten und den Lichtverhältnissen. Durch ihre umfassende technische Ausstattung ist die neue DINION IP starlight 8000 MP besonders gut geeignet, um kritische Infrastrukturen, Parkplätze, Innenstädte und andere Bereiche zu überwachen, bei denen besonders schwierige Lichtverhältnisse herrschen.

Die DINION IP starlight 8000 MP liefert hervorragende Videobilder mit fünf Megapixeln und einer Auflösung von 30 Bildern pro Sekunde und das auch bei der Erfassung von sich bewegenden Objekten bei extrem schwachen Lichtverhältnissen. Modernste Sensortechnik und innovative Lösungen zur Rauschunterdrückung resultieren in einer Lichtempfindlichkeit von 0.0121 Lux bei fünf Megapixeln in Farbe und 0.00825 Lux bei einer Auflösung von 1080p. Dadurch liefert die Kamera Bilder in Farbe, wo andere Kameras nur noch Schwarz-Weiß-Bilder wiedergeben und Schwarz-Weiß-Bilder, wo andere Kameras gar kein Bild mehr anzeigen können. Schwierige Lichtverhältnisse, wie variierendes Front- und Gegenlicht, werden durch intelligent Auto Exposure (iAE) von Bosch herausgefiltert. iAE bewirkt, dass sich die Kamera dynamisch an wechselnde Lichtverhältnisse anpasst, um zu beobachtende Objekte automatisch mit den bestmöglichen Einstellungen zu erfassen. Des Weiteren ermöglicht iAE auch einen besonders großen dynamischen Bereich von 103+16 dB im 1080p Modus. Dadurch wird die Anzahl der darstellbaren Graustufen vergrößert, was die Erkennbarkeit von Objekten unter anderem in Schattenbereichen deutlich erhöht.

Intelligente Videoanalyse
Die DINION IP starlight 8000 MP ist mit der intelligenten Videoanalyse (IVA) von Bosch ausgestattet. IVA sorgt dafür, dass die Kamera bei vorab definierten Szenarien das Sicherheitspersonal selbstständig alarmiert und Objekte von Interesse automatisch verfolgt. Es lassen sich bis zu acht von 15 vorkonfigurierten Alarmregeln parallel auswählen und kombinieren. Dadurch lässt sich die Auslösesicherheit steigern und die Anzahl von Fehlalarmen signifikant reduzieren. Alle Daten, die IVA erkennen und auswerten kann (beispielsweise Objektgröße, Geschwindigkeit, Richtung, Farbe, Personenanzahl usw.), werden in Metadaten erfasst und parallel zum Videobild aufgezeichnet. Die erfassten Metadaten tragen unter anderem dazu bei, Geschäftsprozesse zu optimieren. Dazu werden beispielsweise Personen gezählt oder Informationen über die Personendichte an bestimmten Stellen ausgewertet.

Unbegrenzter Zugang zu Videodaten und Steuerung der Kamera
Bei einer eingeschränkten Bandbreite ist die Liveübertragung von HD Videobildern auf mobile Geräte meist sehr schwierig. Mit Dynamic Transcoding von Bosch wird der Videostream soweit optimiert, dass der Beobachter stets eine Liveszene beobachten kann. Das erfolgt nahezu unabhängig von der verfügbaren Bandbreite und liefert sogar Detailbilder bis Full HD mit 1080p. Neben diesem mobilen Zugang zu Videodaten zu jeder Zeit und von jedem Ort aus, lässt sich auch die Kamera selbst über Dynamic Transcoding fernsteuern. Auch das direkte Auffinden bestimmter Videosequenzen innerhalb großer Mengen von aufgezeichnetem Material wird durch Dynamic Transcoding vereinfacht. In der DINION IP starlight 8000 MP wird Dynamic Transcoding in Kombination mit den Bosch Aufnahmesystemen DIVAR IP oder Bosch VIDEOJET unterstützt.

Reduzierung von Speicherkosten und Netzwerklast
Die neue IP-Kamera verwendet die intelligente Dynamische Rauschunterdrückung (iDNR). Diese Funktion kontrolliert kontinuierlich die Bewegung im Bild, da die Datenrate (Mbit/s) bei ruhigen Bildern geringer ist als bei bewegten Bildern. Dabei unterscheidet die Technologie zusätzlich zwischen relevanten Informationen und Rauschen. So führt iDNR zu einer bis zu 50 Prozent reduzierten Datenrate und damit zu verringerten Anforderungen an Netzwerk, Rechner-Hardware und Speichervolumen, ohne jedoch Kompromisse bei der Bildqualität zu machen. Die lokale Speicherung in der Kamera trägt zusätzlich zur besseren und sicheren Nutzung des Netzwerkes bei. So kann die lokale Kameraaufzeichnung auch kurzfristige Netzausfälle überbrücken und dafür sorgen, dass die Videodaten im Video-Managementsystem immer verfügbar sind.

Bosch IP-Standard- und HD-Kameras, Encoder und Analysesysteme sind mit einer großen Auswahl an Sicherheitssoftware- und Aufzeichnungslösungen von Bosch und anderen Herstellern kompatibel. Diese Kompatibilität wird durch die ONVIF-Konformität (Open Network Video Interface Forum) und das Integration Partner Program (IPP) unterstützt. IPP gibt Entwicklern direkten Zugriff auf Softwareentwicklungstools, um eine einfache Integration von Bosch Produkten mit Systemen von Drittherstellern zu gewährleisten. Weitere Informationen stehen auf dem Onlineportal des Integration Partner Program unter ipp.boschsecurity.com zur Verfügung.

Die DINION IP starlight 8000 MP ist ab Juni 2014 erhältlich.

Leserkontakt:
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Tel.: 0800 7000-444
Fax: 0800 7000-888
E-Mail: info.service@de.bosch.com
www.boschsecurity.de

Der Geschäftsbereich Bosch Sicherheitssysteme ist ein international führender Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen für Sicherheit und Kommunikation.Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschafteten rund 12 400 Mitarbeiter einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. Der Schutz von Menschenleben, Gebäuden und Gütern steht im Vordergrund. Dazu umfasst das Produktportfolio Videoüberwachungs-, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Sprachalarmsysteme sowie Zutrittskontrolle und Managementsysteme. Professionelle Audio- und Konferenzsysteme zur Übertragung von Stimme, Ton und Musik runden das Angebot ab. Bosch Sicherheitssysteme entwickelt und produziert in eigenen Werken in Europa, Nordamerika und Asien.

Mehr Informationen unter www.boschsecurity.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8600 - 20. Juni 2014

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Erika Görge

+49 89 6290-1647 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen