Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte

Informationen und Tools rund ums Auto: Autofahrer- und Werkstattportal Drivelog schließt Kooperationsvertrag mit TÜV Rheinland

  • Einbindung der Serviceangebote von TÜV Rheinland in Drivelog
  • Fahrzeugbewertung und Fahrzeug-Online-Zertifikat
  • Neue Services steigern Qualität und Sicherheit des Drivelog-Angebotes
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 21. Februar 2014
  • Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte
  • Presseinformation

Pressetext

Das Onlineportal Drivelog – eine Bosch Tochtergesellschaft mit Sitz in Berlin – erweitert mit der jetzt geschlossenen Kooperation sein Werkstattangebot in Deutschland um die Angebote von TÜV Rheinland-Prüfstellen und Partnerwerkstätten des Prüfdienstleisters. Drivelog-Nutzer erfahren auf diesem Weg, welche Hauptuntersuchungstermine an einer der 140 Prüfstellen bundesweit oder in Partnerwerkstätten des TÜV Rheinland in ihrer Umgebung verfügbar sind und können diese bei Bedarf direkt buchen.

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit werden Drivelog und TÜV Rheinland zudem Informationsangebote und Online-Tools rund ums Auto entwickeln.
„Die Kooperation mit dem TÜV Rheinland ermöglicht uns die Entwicklung zusätzlicher Serviceangebote und innovativer Ideen, die den Drivelog-Nutzern noch mehr Qualität und Sicherheit bieten“, sagt Florian Bankoley, Geschäftsführer der Bosch-Tochter Mobility Media GmbH, die das kostenfreie Internetportal Drivelog betreibt. „Unser Autofahrerportal entwickelt sich damit weiter zu einem Online-Werkzeug, das die Fahrzeuge der Drivelog-Nutzer ein ganzes Autoleben lang begleitet.“
Neben einer Fahrzeugbewertung ist beispielsweise die Entwicklung eines speziellen Fahrzeug-Online-Zertifikates geplant. Autofahrer, die ihre Kilometerstände und Servicetermine im digitalen Serviceheft auf drivelog.de speichern oder durch ihre Werkstatt speichern lassen, können diese Einträge dann von TÜV Rheinland zertifizieren lassen. Dem Drivelog-Nutzer steht damit ein Qualitätssiegel zur Verfügung, das ihm, zum Beispiel beim Wiederverkauf seines Fahrzeugs, konkrete Vorteile bringt. Zusätzlich gelangen Nutzer über das Online-Portal zu ausgewählten Service-Angeboten des TÜV Rheinland – beispielsweise dem Gebrauchtwagen-Check oder dem Unfallschaden-Gutachten.

Typische Mängel für jedes Fahrzeug abrufbar
Der TÜV Rheinland stellt Drivelog-Nutzern in naher Zukunft Informationen über typische Mängel und Schwachstellen des jeweiligen Fahrzeugtyps zur Verfügung. Diese Daten werden für das Drivelog-Portal aufbereitet, so dass der Nutzer abhängig von Alter und Laufleistung seines Fahrzeugs einschätzen kann, mit welchen Problemen eventuell zu rechnen ist.

Mit Drivelog alle Fahrzeugkosten im Blick
Über das Onlineportal Drivelog haben Autofahrer alle Fahrzeugkosten, wichtige Daten und Informationen rund um ihr Auto immer im Blick. Unter der Adresse www.drivelog.de bietet das Portal einen Kosten-Monitor und ein digitales Serviceheft, kennt die nächste Kfz-Werkstatt und die günstigste Tankstelle und bietet eCommerce-Angebote wie zum Beispiel einen Reifenshop. Drivelog ist das erste Serviceportal, das Angebote rund um die Mobilität für Autofahrer und Werkstätten bündelt. TÜV Rheinland hat das Internetportal www.drivelog.de soeben mit dem TÜV Rheinland „Website Check“ umfassend auf seine Nutzerfreundlichkeit überprüft und ausgezeichnet.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail: Kundenberatung.KFZ-Technik@de.bosch.com

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit die komplette Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Über 18 000 Mitarbeiter in 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass mehr als 650 000 verschiedene Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet unter der Bezeichnung "Automotive Service Solutions" Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 17 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8467 - 21. Februar 2014

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Dagmar Kolb

+49(721)942-2174 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen