Wirtschaft

Innovative Technik erleben: Bosch auf der Auto Expo 2014 in Indien

Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 03. Februar 2014
  • Wirtschaft
  • Presseinformation
  • Bilder: 3

Pressetext

Bosch präsentiert anlässlich der Branchenmesse Auto Expo in Greater Noida nahe Neu-Delhi Innovationen und Produkthighlights erstmals auf einer eigenen Veranstaltung. Dort können Kunden aus aller Welt innovative Technik beispielsweise bei Testfahrten erleben und sich mit Experten austauschen. Die Ausstellung findet vom 5. bis 8. Februar in der Nähe des Messegeländes statt. Zu den Highlights vor Ort zählen Technologien für das vernetzte Auto, für mehr Sicherheit und Fahrkomfort sowie effiziente Systeme, die Emissionen senken und Sprit sparen.

Im Überblick einige Veranstaltungshighlights für…

1. …mehr Sicherheit auf Straßen
  • Die Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC) von Bosch unterstützt den Fahrer erstmals auch beim starken Bremsen in Kurven. Das Sicherheitssystem für Motorräder kann dadurch viele kritische Situationen entschärfen und die Zahl der tödlich verlaufenden Kurvenunfälle deutlich senken.
  • Das Front-ABS 9M light ist die Einstiegsversion für sehr kostengünstige Zweiräder vor allem in den aufstrebenden Ländern Asiens. Dieses ABS regelt ausschließlich das Vorderrad und ist deshalb noch kostengünstiger. Voraussetzung ist zumindest eine hydraulische Bremsanlage am Vorderrad – typisch für viele Motorräder in Asien. Diese Funktion wird ebenfalls Leben retten: Allein in Indien sterben jedes Jahr 40 000 Menschen bei Motorradunfällen.
2. …mehr Fahrkomfort und Vernetzung
  • Navigations- und Entertainment-Systeme: Neue vernetzte Lösungen entlasten den Fahrer und sorgen mit innovativen Entertainmentfunktionen für mehr Fahrkomfort. Ein Highlight ist mySPIN, eine attraktive Lösung, die eine perfekte Einbindung des Smartphones in das Fahrzeug bei gleichzeitig sicherer Bedienung gewährleistet. Es überträgt den Bildschirminhalt des Smartphones auf den größeren und besser bedienbaren Touchscreen in der Mittelkonsole. Mit mySPIN lassen sich Endgeräte mit iOS- und Android-Betriebssystem integrieren.
  • Automatischer Parkassistent: 2015 kommt ein erweiterter Parkassistent von Bosch auf den Markt. Sein Clou: eine Fernsteuerung, um das Auto von außen in enge Garagen zu manövrieren. Die Zukunft: eine 360-Grad-Sensorik, mit derer sich das Fahrzeug seinen Platz in Parkhäusern selber suchen kann. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung „automatisiertes Fahren“.
3. …effiziente Systeme, die Emissionen senken
  • Denoxtronic: Bosch bietet bereits heute kostengünstige Lösungen für die Abgasnachbehandlung. Hierzu zählt das Denoxtronic-System für Pkw und Nutzfahrzeuge, das die Stickoxid-Emissionen um 95 Prozent reduzieren kann. Dazu wird die Flüssigkeit AdBlue, eine unbedenkliche Harnstofflösung, eingespritzt. Diese reagiert mit den Abgasen und wandelt Stickoxide in harmlosen Wasserdampf und Stickstoff um. Bis Ende 2013 hat Bosch 5 Millionen Denoxtronic-Systeme produziert, bis Ende 2015 wird sich die Zahl auf das Doppelte summieren.
  • Erdgasantriebe: Kostengünstige Alternative zur Reduzierung von CO2-Emissionen. Im Vergleich zum konventionellen Benzinmotor lassen sich bei gleicher Leistung mit einem Erdgasantrieb 25 Prozent CO2 einsparen. Bei Autos mit Erdgassystemen von Bosch bleibt der Leistungseindruck gleich, egal ob der Kunde im Erdgas- oder Benzinbetrieb fährt. Bosch zeigt auf der Veranstaltung den weltweit kleinsten Gasinjektor fürs Auto. Mehr als eine Million Stück hat das Unternehmen 2013 produziert. Zudem bietet Bosch flexible Steuergeräte, geeignet sowohl für Benzineinspritzung als auch für Gaseinblasung.
Bosch in Indien
Bosch ist in Indien bereits seit 1922 präsent. Derzeit beschäftigt das Unternehmen dort rund 26 000 Mitarbeiter an zehn Produktions- und sieben Forschungs- und Entwicklungsstandorten. Das Unternehmen ist in Indien mit seinen vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik gut aufgestellt. Erst kürzlich hat Bosch ein neues Forschungszentrum in Bangalore eröffnet. Damit stärkt das Unternehmen die Entwicklung vor Ort. Zudem baut Bosch sein Geschäft in Indien weiter aus und investiert alleine 2014 rund 160 Millionen Euro in die Erweiterung der indischen Standorte.

Pressekontakt:
Zu Indien:
Melita Delic, Telefon +49 711 811-48617

Zur Auto Expo:
Udo Rügheimer, Telefon +49 711 811-6283

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte hält mehrheitlich die Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8433 - 03. Februar 2014

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Melita Delic

+49 711 811-48617 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen