Power Tools

Für schnellen Arbeitsfortschritt beim Schleifen: Die leistungsstarken Betonschleifer von Bosch Flexibel einsetzbar, robust und leicht

  • Kraftvoll und belastbar mit 1 500 Watt Leistung und Konstant-Elektronik
  • Jeweils eine Geräte-Version für randnahes und großflächiges Schleifen
  • Staubarmes Arbeiten mit Hilfe des „Click & Clean-Systems“ von Bosch
  • Staubresistente, leichte und ergonomische Geräte für effizientes Schleifen
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 17. Dezember 2013
  • Power Tools
  • Presseinformation
  • Bilder: 3

Pressetext

Robuste Geräte, die eine hohe Schleifleistung bieten – das sind die Betonschleifer GBR 15 CA Professional und GBR 15 CAG Professional von Bosch. Beide Profi-Geräte verfügen über einen kraftvollen 1 500-Watt-Motor, der dank Konstant-Elektronik auch unter Last für schnellen Arbeitsfortschritt sorgt, beispielsweise beim Abtrag von schalungsbedingten Beton-Resten. Darüber hinaus können ausbauende Gewerke wie Stuckateure, Maler und Fliesenleger Untergründe wie verwitterte Oberflächen, Wände mit Unebenheiten oder Mörtel- und Kleber-Resten schnell und zuverlässig schleifen und so für die weitere Bearbeitung vorbereiten.

Zwei Geräte-Versionen für verschiedene Anforderungen
Der GBR 15 CAG Professional ist für randnahes Schleifen ausgelegt. Er besitzt eine Schutzhaube, die sich öffnen lässt. Dadurch reicht die eingesetzte Diamanttopfscheibe näher an Boden-, Wand- und Deckenkanten sowie vorhandene Installationen wie Rohre heran, und die angrenzenden Flächen können präzise bearbeitet werden. Das macht den GBR 15 CAG Professional besonders vielseitig und sorgt dafür, dass Handwerker Untergründe auch bei aufwändigen Renovierungsarbeiten schnell und gründlich schleifen können.

Der GBR 15 CA Professional ist für großflächiges Schleifen ausgelegt. Er besitzt eine Metallhaube, ist sehr robust und gleichzeitig leicht und leistungsstark. Dadurch eignet sich der GBR 15 CA Professional besonders für Einsätze, bei denen ein hoher und schneller Materialabtrag gefragt ist, beispielsweise im Rohbau zum Begradigen größerer Betonflächen wie Böden und Wände.

Schutz für Anwender und Maschine
Besonderer Vorteil der Betonschleifer ist die Möglichkeit, ganz einfach eine Staubabsaugung anzuschließen. Beide Geräte gehören zum „Click & Clean-System“ von Bosch. Es umfasst Elektrowerkzeuge, Nass-/Trockensauger, Sauger-Zubehöre und L-Boxxen, die genau aufeinander abgestimmt sind und in Kombination gesundheits- und werkzeugschonenderes, schnelleres, effizienteres und präziseres Arbeiten unterstützen. Für eine lange Lebensdauer der Maschinen sorgt ein vierstufiges Staublabyrinth. Es verhindert, dass der abrasive Betonstaub in Getriebe und Motor der Geräte eindringt und diese dadurch beschädigt.

Beide Geräte wiegen nur 2,6 Kilogramm. Sie verfügen über einen Griff mit kleinem Umfang und gummierter Oberfläche. Dank dieser Produktmerkmale können Handwerker auch über einen längeren Zeitraum bequem und ermüdungsarm mit den Bosch-Betonschleifern arbeiten. Komplettiert wird die Ausstattung der Geräte durch einen Bürstenring und einen großen Spindelarretierungsknopf, der den Wechsel der Diamanttopfscheibe erleichtert.

Die beiden Betonschleifer sind ab Januar 2014 in folgenden Varianten im Fachhandel erhältlich:
  • GBR 15 CAG Professional in der L-Boxx inkusive Diamanttopfscheibe „Best for Concrete“ und drei Ersatzbürsten-Sets für 549 Euro,
  • GBR 15 CA Professional im Koffer inklusive drei Ersatzbürsten-Sets für 399 Euro.
Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer. Zubehör wie Topfscheiben und Ersatzbürsten sind im Bosch Zubehör-Programm erhältlich.

 Gerätekennwerte GBR 15 CAG Professional GBR 15 CA Professional
 (ersetzt GBR 14 CA Professional)
 Aufnahmeleistung 1.500 W 1.500 W
 Leerlaufdrehzahl 9.300 min-1 9.300 min-1
 Schutzhaube Kunststoff, lässt sich
 öffnen
 Metall, geschlossen
 Durchmesser
 Diamanttopfscheibe
 125 mm 125 mm
 Schleifspindelgewinde M 14 M 14
 Gewicht 2,6 kg 2,6 kg


Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Telefon: 0711 400 40 480
Telefax: 0711 400 40 481
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-professional.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2015 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Rund ein Drittel des Umsatzes 2015 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Auch 2016 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8409 - 17. Dezember 2013

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen