Power Tools

Lösungen für staubarmes Bohren und Meißeln: Die Staubabsaugungen von Bosch für Profi-Geräte Sauberer und schneller arbeiten

  • Staubabsaugungs-Systeme für Werkzeuge zum Bohren und Meißeln
  • Robuste und gleichzeitig leichte Absaugvorrichtungen
  • Einfache Montage und Handhabung
  • Kompatibel mit Saugern des „Click & Clean-Systems“ von Bosch
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 02. Dezember 2013
  • Power Tools
  • Presseinformation
  • Bilder: 4

Pressetext

Staubschutz für gesundheits- und werkzeugschonendes sowie effizientes Arbeiten im Rohbau sowie bei Renovierungsarbeiten rückt bei Handwerkern, Sicherheitsingenieuren und Verbänden zunehmend in den Fokus. Bosch bringt jetzt ein komplettes Staubabsaugungs-System für Werkzeuge zum Bohren und Meißeln auf den Markt: GDE 68 Professional zur Staubabsaugung bei großen Bohrdurchmessern, GDE 162 Professional für Hohlbohrkronen, GDE max Professional für nahezu staubfreies Meißeln und GDE 16 Plus Professional für kleine Bohrhämmer. Es reduziert die Staubbelastung sowohl für den Anwender als auch seine Umgebung erheblich.

Unabhängige Tests bestätigen Wirksamkeit der Bosch-Staubabsaugungen
Alle Staubabsaugungen zeichnen sich durch einfache Handhabung, geringes beziehungsweise kein zusätzliches Gewicht an der Maschine sowie eine robuste Bauweise aus. Mit ihrer Hilfe lassen sich Bohr- und Meißelarbeiten nahezu staubfrei erledigen: Bohrmehl und Staub werden direkt dort abgesaugt, wo sie entstehen, lästiges Säubern nach dem Arbeitseinsatz entfällt. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) hat die Wirksamkeit der Bosch-Staubabsaugungen in unabhängigen Tests bestätigt: Sie wurden als aufeinander abgestimmtes System in die beste Kategorie „Typ 1“ eingestuft.

GDE 68 und GDE 162 Professional für Elektrowerkzeuge zum Bohren
Mit den Staubabsaugungen GDE 68 und GDE 162 Professional von Bosch können alle relevanten Bohrarbeiten abgedeckt werden. Mit dem GDE 68 Professional ist staubarmes Bohren mit Hohlbohrkronen bis 68 Millimeter möglich, der GDE 162 Professional deckt Hohlbohrkronen bis 162 Millimeter ab. Beide Staubabsaugungen sind mit allen gängigen Bohrhämmern, Diamant- oder Schlagbohrmaschinen kompatibel und eignen sich auch für Nassbohrungen. Die Handhabung ist einfach: Beide Absaugungen müssen lediglich an den Staubsauger angeschlossen und dann an die entsprechende Bohrstelle an die Wand angesetzt werden. Sie verfügen über ein Zwei-Kammer-System: Während die eine Kammer den Bohrstaub auffängt, sorgt die andere Kammer zusammen mit dem angeschlossenen Nass-/ Trockensauger für einen Unterdruck, mit dem die Saugvorrichtung wie eine Saugglocke an der Wand gehalten wird. Ein Bürstenring um die Bohreröffnung hält bei kleineren Bohrdurchmessern den Staub in der Auffangkammer. Bei größeren Bohrdurchmessern werden die Bürsten einfach werkzeuglos entfernt. Da GDE 68 Professional und GDE 162 Professional nicht an der Maschine montiert, sondern einfach durch den Unterdruck an der Wand gehalten werden, verursachen diese Staubabsaugungen kein zusätzliches Gewicht an der Maschine.

GDE max Professional für staubarmes Meißeln
Die Staubabsaugung GDE max Professional passt mit Ausnahme des GSH 11 E Professional auf alle SDS-max-Bohr- und Schlaghämmer im aktuellen Bosch-Programm. Die Absaugung wird per Schnellspanner am Werkzeug befestigt und lässt sich an unterschiedliche Arbeitspositionen und Geräte anpassen. Ein justierbarer Abstandshalter sorgt für staubarmes Arbeiten mit Meißeln bis maximal 600 Millimetern Länge. Ein Verlängerungsstück für lange Meißel sowie unterschiedliche Einlegeteile zum Anpassen der Absaugung an den Spannhals werden mitgeliefert. Soll das Einsatzwerkzeug gewechselt werden, muss die Staubabsaugung nicht abgenommen werden: Sie bleibt einfach am Gerät.

GDE 16 Plus Professional für staubarmes Bohren bis 16 Millimeter
GDE 16 Plus Professional ist die Staubabsaugung für SDS-plus-Hämmer der Zwei- und Drei-Kilo-Klasse von Bosch mit einem Spannhals von 50 Millimetern. Die robuste Staubabsaugung mit Zusatzhandgriff und Alu-Teleskopführung kann per Schnellspannhebel an unterschiedliche Bohrerlängen angepasst werden. Die maximale Bohrtiefe pro Arbeitsschritt liegt bei 120 Millimetern. Die gewünschte Bohrtiefe lässt sich am integrierten Tiefenanschlag bequem einstellen. Der spezielle Gummi am Ansatzpunkt der Staubabsaugung hinterlässt auch auf empfindlichen Oberflächen keine Spuren. Die Staubabsaugung kann an alle gängigen Sauger angeschlossen werden. Der Saugeranschluss ist beweglich, damit der Schlauch beim Arbeiten nicht im Weg ist. Außerdem befindet sich der Anschluss und damit der Geräte-Schwerpunkt nah am Körper des Anwenders, sodass der Handwerker präziser und müheloser arbeiten kann. Dazu trägt auch das geringe Gewicht von rund 500 Gramm bei.

Kompatibel mit dem „Click & Clean-System“
Alle Staubabsaugungen sind mit dem Bosch „Click & Clean-System“ kompatibel. Dieses umfasst Elektrowerkzeuge, Nass-/Trockensauger, Sauger-Zubehöre und L-Boxxen, die genau aufeinander abgestimmt sind und in Kombination gesundheits- und werkzeugschonenderes, schnelleres, effizienteres und präziseres Arbeiten unterstützen.

Die neuen Staubabsaugungen sind ab Januar 2014 im Fachhandel erhältlich:
  • GDE 68 Professional im Karton für 49,90 Euro,
  • GDE 162 Professional im Karton für 99,90 Euro,
  • GDE max Professional inklusive drei Einlagen zur Spannhals-Anpassung, einem Verlängerungsstück für lange Meißel und L-Boxx-Einlage für 129,90 Euro,
  • GDE 16 Plus Professional im Karton inklusive Adapter für Hohlbohrkronen und Zusatzhandgriff für 59 Euro oder in der L-Boxx im Set mit dem Bohrhammer GBH 2-28 DFV Professional für 315 Euro.
Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlungen zuzüglich Mehrwertsteuer. Adapter und Bürsten sind im Bosch-Programm erhältlich.Weitere Absaugvorrichtungen sind für 2014 geplant.

 Gerätekennwerte GDE 68
 Professional
 GDE 162
 Professional
 GDE max
 Professional
 GDE 16 Plus
 Professional
 Bohrdurchmesser 16 - 68 mm 68 - 162 mm - 16 - 82 mm
 Max. Meißellänge - - 600 mm -
 Gewicht 325 g 500 g 750 g 520 g
 Kompatibel mit
 
 
 
 
 
 
 
 
 allen
 handelsüblichen
 Werkzeugen
 zum Bohren
 
 
 
 
 
 allen
 handelsüblichen
 Werkzeugen
 zum Bohren
 
 
 
 
 
 GSH 5 CE,
 GSH 7 VC,
 GSH 11 VC,
 GBH 5-40
 DCE,
 GBH 7-46 DE,
 GBH 8-45 DV,
 GBH 11 DE
 
 
 2 - 3 kg SDS-plus-
 Bohrhämmer
 mit 50-mm-
 Spannhals,
 sowie
 Akku-Bohrhämmer
 GBH 18 V-EC,
 GBH 36 V-LI,
 GBH 36 VF-LI


Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Telefon: 0711 400 40 480
Telefax: 0711 400 40 481
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-professional.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2015 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Rund ein Drittel des Umsatzes 2015 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Auch 2016 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8389 - 02. Dezember 2013

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen