Sicherheitssysteme

FLEXIDOME IP corner 9000 MP von Bosch Zur vollständigen Raumüberwachung auch bei extrem schlechten Lichtverhältnissen

  • Verbesserte Sicherheit durch klare, verwertbare Bilder auch in kritischen Umgebungen selbst bei Dunkelheit
  • Vandalismus sicheres und wetterfestes Gehäuse
  • Übertragungsbandbreite und Speicheranforderungen um 50 Prozent reduziert
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 19. Dezember 2013
  • Sicherheitssysteme
  • Presseinformation

Pressetext

München – Bosch Sicherheitssysteme bringt mit FLEXIDOME IP corner 9000 MP eine Kamera auf den Markt, die sich besonders für den Einsatz in dunklen beziehungsweise schlecht beleuchteten Bereichen, wie beispielsweise Warteräumen von Busstationen, Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäusern eignet. Durch das Erfassen von gut auswertbaren Videobildern, auch unter suboptimalen Lichtverhältnissen, wird die Videoüberwachung zu einem Präventivinstrument, wenn es beispielsweise um die Sicherheit von Fahrgästen oder Patienten geht. Durch ein eindeutiges Bild kann sich das Bedienpersonal schneller einen Überblick verschaffen und so gezielter reagieren und notwendige Interventionsschritte einleiten.

Infrarot LEDs und robustes Design gegen Vandalismus
Schlecht beleuchtete Warteräume oder Eingänge sind häufig Orte für Vandalismus. Oft wird hierbei die Überwachungstechnik selbst angegriffen. Eine entsprechende Kameralösung muss daher im „Dunkeln sehen können“, den gesamten zu überwachenden Raum erfassen und robust sein. FLEXIDOME IP corner 9000 MP wurde speziell für diese Anforderungen entwickelt. Mit ihrer Weitwinkeloptik und der Fischaugenlinse erfasst sie Bilder des kompletten Raumes mit allen Ecken in detaillierter HD-Qualität. Die integrierte Infrarot LED-Beleuchtung ermöglicht es auch in nahezu völliger Dunkelheit verwertbare Bilder zu liefern. Das Gehäuse erschwert durch sein robustes, geschlossenes und weitgehend abgeschirmtes Design Manipulationsversuche. Sie ist mit der iDNR-Technologie (intelligent Dynamic Image Noise Reduction) ausgestattet, die die Übertragungsbandbreite und die Speicherkapazität um bis zu 50 Prozent reduziert, indem das Bildrauschen in statischen Szenen maximal unterdrückt wird und somit die Speicherkosten erheblich reduziert werden können.

„Es gehört zu den wachsenden Anforderungen an die Videotechnologie, auch Räume vollständig und bei sehr schlechter Beleuchtung überwachen zu können“ erklärt Arnaud Lannes, Produkt Marketing Manager Videosysteme bei Bosch Sicherheitssysteme. „Mit der FLEXIDOME IP corner 9000 MP bieten wir nun eine adäquate Lösung, die sich an vielen Orten mit erhöhtem Sicherheitsbedarf einsetzen lässt“.

FLEXIDOME IP corner 9000 MP ist ONVIF-kompatibel und in das Bosch Video Management System BVMS, die IP-Rekorder der Bosch DIVAR-Familie sowie die Videomanagementlösungen anderer führender Anbieter integrierbar. Details zur Integrationsfähigkeit der Kamera sind im Internetportal vom „Bosch Integration Partner Program“ erhältlich.
Mehr Informationen dazu unter: ipp.boschsecurity.com.

Die neue Kamera ist ab Dezember 2013 verfügbar.

Leserkontakt:
Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Tel.: 0800 7000-444
Fax: 0800 7000-888
E-Mail: info.service@de.bosch.com
www.boschsecurity.de
Deutschland

Der Geschäftsbereich Bosch Sicherheitssysteme ist ein international führender Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen für Sicherheit und Kommunikation.Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschafteten rund 12 400 Mitarbeiter einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. Der Schutz von Menschenleben, Gebäuden und Gütern steht im Vordergrund. Dazu umfasst das Produktportfolio Videoüberwachungs-, Einbruchmelde-, Brandmelde- und Sprachalarmsysteme sowie Zutrittskontrolle und Managementsysteme. Professionelle Audio- und Konferenzsysteme zur Übertragung von Stimme, Ton und Musik runden das Angebot ab. Bosch Sicherheitssysteme entwickelt und produziert in eigenen Werken in Europa, Nordamerika und Asien.

Mehr Informationen unter www.boschsecurity.de

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8383 - 19. Dezember 2013

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Erika Görge

+49 89 6290-1647 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen