Power Tools

Auch für Einsteiger leicht zu bedienen: Das Ortungsgerät PMD 7 von Bosch Detektiert Metalle und Strom in Sekundenschnelle

  • Einfache Handhabung durch selbsterklärende Ein-Knopf-Bedienung
  • Kostengünstiges Einsteigermodell für Jedermann
  • Zeigt das Suchergebnis über rote, gelbe oder grüne LED an
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 02. September 2013
  • Power Tools
  • Presseinformation
  • Bilder: 2

Pressetext

Einschalten, fertig, los: Für Heimwerker, die auf einfache Weise Metalle und elektrische Leitungen detektieren wollen, gibt es künftig das Ortungsgerät PMD 7 von Bosch. Es ortet Eisenmetalle zuverlässig bis zu einer Tiefe von sieben Zentimetern, Nichteisenmetalle bis sechs Zentimeter und elektrische Leitungen bis fünf Zentimeter. Das gibt Heimwerkern Sicherheit beim Bohren: Dank PMD 7 wissen sie, wo sich Rohre und Stromleitungen befinden und können Beschädigungen vermeiden.

Selbsterklärende Funktionsweise à la Quigo
Mit dem PMD 7 bringt Bosch neben dem bewährten Kreuzlinienlaser Quigo und dem Laser-Entfernungsmesser PLR 15 ein weiteres Gerät auf den Markt, das besonders einfach zu bedienen und daher auch für Einsteiger geeignet ist. Der PMD 7 bietet wie der Quigo eine selbsterklärende Funktionsweise: Es gibt nur einen Schalter, der bedient wird. Schiebt man diesen nach unten, beginnt das Gerät sofort mit der Ortung. Das Ergebnis wird dem Anwender nach dem Ampelprinzip über drei LED-Leuchten angezeigt: Grün bedeutet „Es darf gebohrt werden“, rot „Bitte nicht bohren: Es wurde ein Objekt gefunden“, gelb „Das Bohren wird nicht empfohlen“. Wird Strom detektiert, blinkt die rote LED. Sobald diese leuchtet, wird parallel auch immer ein akustisches Signal ausgegeben. Es wird lauter, je näher man dem detektierten Objekt kommt. Hat man die genaue Stelle gefunden sie liegt unmittelbar hinter dem LED-Quadrat kann sie mit Hilfe der Markierungsschlitze oben und seitlich exakt angezeichnet werden. Zum Beenden der Ortung schiebt man den Schalter des PMD 7 einfach in die Ausgangsposition zurück und schon ist das Gerät ausgeschaltet.

Die Kalibrierung des PMD 7 erfolgt automatisch. Somit ist das Ortungsgerät immer sofort einsatzbereit und Anwendungsfehler durch eine falsche Kalibrierung sind ausgeschlossen. Weitere Vorteile sind das geringe Gewicht und die Kompaktheit des PMD 7: Er wiegt nur 150 Gramm, ist rund 15 Zentimeter lang sowie sechs Zentimeter breit und lässt sich zum Orten von Rohren und Leitungen bequem über die Wand führen.

Einfach zu bedienende Geräte für alle Segmente
Mit Einführung des PMD 7 deckt Bosch jetzt auch das Segment Orten innerhalb seiner Serie selbsterklärender Messwerkzeuge für Einsteiger und Menschen mit wenig Erfahrung beim Heimwerken ab. Das Segment Nivellieren ist durch den bewährten Kreuzlinienlaser Quigo besetzt, das Segment Messen durch den Laser-Entfernungsmesser PLR 15. Damit bietet Bosch jetzt für alle drei Bereiche Orten, Messen und Nivellieren einfach zu bedienende Messtechnik für Jedermann.

Das Ortungsgerät PMD 7 ist ab Oktober 2013 zum empfohlenen Verkaufspreis von 49,99 Euro einschließlich Mehrwertsteuer im Handel erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind drei 1,5 V AAA-Batterien.

 Gerätekennwerte PMD 7
 (ersetzt PDO 6)
 max. Erfassungstiefe Eisenmetalle 7 cm
 max. Erfassungstiefe Nichteisenmetalle 6 cm
 max. Erfassungstiefe Stromleitungen 5 cm
 Stromversorgung 3 x 1,5 V AAA
 Laufzeit 5 h
 Abmessungen (Länge x Breite x Höhe) 144 x 60 x 30 mm
 Gewicht 150 g

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Tel: 0711 400 40 480
Fax: 0711 400 40 481
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-pt.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2015 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Rund ein Drittel des Umsatzes 2015 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Auch 2016 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8302 - 02. September 2013

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen