Mobility Solutions

Ausbau internationale Präsenz: Bosch plant erste Produktion in Indonesien Fertigung von Kraftfahrzeugtechnik

  • Produktionsbeginn voraussichtlich 2014
  • Investitionen in erster Ausbaustufe mehr als zehn Millionen Euro
  • Bis 2016 mehr als 120 Mitarbeiter
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 27. Juni 2013
  • Mobility Solutions
  • Presseinformation

Pressetext

Jakarta/Indonesien – Die Bosch-Gruppe plant, ihren ersten Fertigungsstandort in Indonesien aufzubauen. Von 2014 an will das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Kraftfahrzeugtechnik im Großraum von Jakarta fertigen – vorerst hauptsächlich für vor Ort ansässige, japanische Automobilhersteller. In einer ersten Ausbaustufe sind Investitionen von mehr als zehn Millionen Euro vorgesehen. Mehr als 120 Mitarbeiter sollen in den nächsten drei Jahren hier beschäftigt werden.

„Der neue Fertigungsstandort ist ein Meilenstein für die Bosch-Aktivitäten in Indonesien und den Ausbau unserer Präsenz in Südostasien“, sagte Martin Hayes, Präsident von Bosch in Südostasien. „Südostasien ist für Bosch die derzeit am schnellsten wachsende Region. Der Ausbau unserer Fertigungskapazitäten in dieser Region unterstreicht das Wachstumspotenzial, das wir in diesem Teil der Welt sehen.“ Bosch hat in Thailand, Malaysia und Vietnam insgesamt bereits fünf Fertigungsstandorte.

In Indonesien beschäftigt Bosch derzeit mehr als 100 Mitarbeiter an vier Standorten. Das Unternehmen ist seit 1919 in Indonesien vertreten.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte hält mehrheitlich die Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI8189 - 27. Juni 2013

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Melita Delic

+49 711 811-48617 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen