Power Tools

Ausgelegt für Bau-Verantwortliche und Gutachter: Wallscanner D-tect 150 SV Professional von Bosch ortet selbst unter schwierigen Bedingungen präzise

  • Zuverlässige Messungen in feuchtem Beton
  • Exakte Ermittlung von Objekttiefe und Betonüberdeckung
  • Präzise Detektion von Kunststoff, Metall, Holz und Stromleitungen
  • Kalibrierungsfrei und anwenderfreundlich
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 19. Dezember 2011
  • Power Tools
  • Presseinformation

Pressetext

Mit dem D-tect 150 SV Professional bringt Bosch ein Ortungsgerät auf den Markt, das besonders auf Messungen unter schwierigen Bedingungen zuge­schnitten ist: Es ist ausgelegt für die Ortung von sehr eng beieinander liegenden Objekten wie Armierungen sowie für Tiefenmessungen. Darüber hinaus liefert das Gerät auch in feuchtem Beton zuverlässige Mess-Ergeb­nisse. Damit unterstützt der D-tect 150 SV Professional Bauleiter, Prüfin­genieure und Gutachter bei ihren Aufgaben, besonders beim Nachweis von Beton-Überdeckungen.

Drei Beton-Betriebsmodi, abhängig von Detektionstiefe und Feuchtegrad
Der Wallscanner nutzt die Ultra-Breitband-Radar-Technik sowie zwei wei­tere Sensoren. Schon wenige Tage nachdem der Beton ausgebracht wurde, kann der D-tect 150 SV Professional Armierungseisen in Tiefen von sechs Zentimetern orten. Nach jedem weiteren Tag zur Trocknung lassen sich auch Eisen in größerer Tiefe orten. Die maximale Messtiefe liegt bei 15 Zentimetern. Zur genauen Erfassung stehen drei Beton-Betriebsmodi zur Verfügung:

·Der Modus „Beton Universal“ ist die Standard-Einstellung des Geräts. Er ist dafür ausgelegt, präzise in dünnen Wänden zu messen. So wird zu­verlässig vermieden, dass Objekte hinter einer Wand angezeigt werden. Detektiert werden vor allem Armierungseisen und Metallrohre in Beton, aber auch Kunststoffrohre mit und ohne Wasserfüllung sowie Stromlei­tungen. Die maximale Detektionstiefe liegt bei acht Zentimetern.
·Der Modus „Beton Feucht“ liefert präzise Ergebnisse bei der Ortung in feuchtem Beton, weit genauer als im „Beton Universal“-Modus. Die maximale Detektionstiefe liegt bei sechs Zentimetern, bedingt durch die Dämpfung des Radarsignals durch das Wasser in feuchtem Beton.
·Der Modus „Beton Spezial“ wird eingestellt, wenn zur Detektion von Ar­mierungseisen, Stromleitungen, Metall- und Kunststoffrohren Messtiefen bis 15 Zentimeter gefragt sind, zum Beispiel in dicken Wänden.

Exakte Ortung eng beieinander liegender Objekte
Besonderheit des D-tect 150 SV Professional ist der „Signal View”-Modus. In dieser Betriebsart zeigt das Gerät zuverlässig sehr eng beieinander lie­gende Objekte an. So lassen sich selbst Gitterstrukturen wie Armierungsei­sen eindeutig abbilden.

Präzise Tiefenmessung und Distanz-Angabe
Der D-tect 150 SV Professional misst immer die exakte Objekttiefe in Zen­timetern. In der Regel ist es die Tiefe bis zur obersten Kante des Objekts. So lässt sich zum Beispiel die Überdeckung einer Fußbodenheizung be­stimmen. In allen Modi kann der Anwender die Ansicht “Ruler View” ein­stellen. Damit zeigt das Gerät die exakte Distanz zwischen zwei oder meh­reren Objekten oder die exakte Position eines Objekts in Zentimetern an.

Besonders robust und einfach zu bedienen
Die Bedienung des D-tect 150 SV Professional ist denkbar einfach: Die sprachgestützte Menüführung auf dem großen, beleuchteten Display führt rasch zum exakten Mess-Ergebnis. Zur Auswahl stehen 13 Sprachen. Der eingestellte Modus lässt sich jederzeit ablesen. Wird ein Objekt gefunden, leuchtet die LED oberhalb des Displays rot auf und ein Signal ertönt, so­bald sich der Wallscanner genau über dem Objekt befindet. Bei spannungs­führenden Leitungen blinkt die LED rot und das Gerät warnt mit einem speziellen Ton. Die Kalibrierung des D-tect 150 SV Professional erfolgt automatisch. Somit ist das Gerät immer sofort einsatzbereit und Anwen­dungsfehler durch eine falsche Kalibrierung sind ausgeschlossen. Darüber hinaus ist der Wallscanner staub- und spritzwassergeschützt nach IP 54 und sehr robust: Bei Falltests aus einem Meter Höhe bleibt er voll funktionsfähig.

Der D-tect 150 SV Professional ist inklusive Transporttasche und Batterien von Januar 2012 an zum empfohlenen Verkaufspreis von 699 Euro zuzüg­lich Mehrwertsteuer im Fachhandel erhältlich.

 Gerätekennwerte D-tect 150 SV Professional
 Detektierbare Materialien Kunststoffrohre (mit und ohne Wasserfüllung), Eisenmetalle, Nichteisenmetalle, Holzunter­konstruktionen, spannungsfüh­rende Leitungen
 max. Ortungstiefe Stahl
 (trockener/feuchter Beton)
 6/15 cm
 max.  Ortungstiefe Nichteisenmetalle
 (trockener/feuchter Beton)
 6/15 cm
 max. Ortungstiefe  Stromleitungen
 (trockener/feuchter Beton)
 6/15 cm
 Genauigkeit
 (trockener/feuchter Beton)
 ± 5/± 10 mm
 Stromversorgung 4 x 1,5V LR6 (AA)
 Laufzeit 5 h
 Abmessungen (Länge x Breite x  Höhe) 220 x 97 x 120 mm
 Gewicht ca. 700 g


Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Telefon: 0180 333-5799*
Telefax: 0711 758-1930
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-professional.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

*= 9 ct/min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus Mobilfunknetzen

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2015 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Rund ein Drittel des Umsatzes 2015 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Auch 2016 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI7509 - 19. Dezember 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen