Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte

Effiziente Werkstatttechnik für Werkstätten Bosch bietet zukunftsorientierte Prüf- und Testsysteme für Wartung und Reparatur moderner Fahrzeuge

  • ACS 9000: sicherer Klimaservice mit neuem Kältemittel R1234y
  • FSA 050: Einstieg in den Service an Hybrid- und Elektrofahrzeugen
  • FWA 4630: Präzise Achsvermessung innerhalb weniger Minuten
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 13. September 2011
  • Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte
  • Presseinformation
  • Bilder: 2

Pressetext

Die technischen Entwicklungen im Automobil stellen auch die Werkstätten immer wieder vor neue Herausforderungen. Für Wartung und Reparatur an modernen Pkw sind heute in der Werkstatt elektronisches Testequipment und umfassendes Know-how gefragt. Zudem erfordert neue Fahrzeugtech­nik nicht selten auch zukunftsorientierte Investitionen in neue Werkstatt­systeme. Aktuelles Beispiel ist die Umstellung des in Fahrzeug-Klimaanla­gen verwendeten Kältemittels. Das neue Klimaservice-Gerät ACS 9000 von Bosch ermöglicht der Werkstatt den sichern und gefahrlosen Umgang mit dem neuen, umweltschonenderen Kältemittel. Die wachsende Zahl von Fahrzeugen mit Hybrid- und Elektroantrieben sind ein weiteres Beispiel. Mit dem kompakten Diagnosetester FSA 050 ermöglicht Bosch der Werk­statt den Einstieg in Service- und Reparaturarbeiten an den neuen Hoch­voltsystemen und ihren Komponenten. Für die schnelle und hochpräzise Achsvermessung schließlich hat Bosch mit der Fahrwerksanalyse FWA 4630 ein neues 3D-Achsmesssystem auf den Markt gebracht.

Höhere Anforderungen an den Klimaservice durch neues Kältemittel
Klimaanlagen in Pkw und Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, für die seit Anfang 2011 eine Typgenehmigung erteilt wird, müssen mit dem neuen Kältemittel R1234yf betrieben werden. Der Klimaservice mit diesem Klima schonenden Kältemittel R1234yf erfordert höhere Sicher­heitsanforderungen. Das neue Klimaservice-Gerät ACS 9000 von Bosch erfüllt alle erforderlichen Sicherheits- und Umweltanforderungen und erlaubt der Werkstatt einen sicheren Umgang mit dem neuen Kältemittel. Der Kfz-Mechaniker wird für den Klimaservice automatisiert durch den gesamten Prüfablauf geführt. Die innovative Technik und die präzise Mess­technik des ACS 9000 sorgen für einen sehr hohen Recyclinggrad, weniger Kältemittelverlust und eine exakte Kältemittelbefüllung. Das Gerät ist für den Service von Klimaanlagen sowohl an Fahrzeugen mit konventionellem Verbrennungsmotor als auch von Hybrid- und Elektrofahrzeugen geeignet.

Technik und Know-how für Arbeiten an Hybrid- und Elektrofahrzeugen
Der mobile handliche Tester FSA 050 von Bosch ist vor allem für den schnellen Werkstatteinsatz und Basisprüfungen an Hybrid- und Elektrofahr­zeugen konzipiert. Als Einzelgerät erlaubt er Hochspannungs-Tests sowie Isolations-Tests zum Beispiel zur Prüfung von Leitungsverbindungen. Über eine Funkverbindung kann er zudem in Kombination mit den Bosch-Syste­men FSA 500 und FSA 720/740/760 zur umfassenden Fahrzeugsystem-Analyse eingesetzt werden.

Bosch vermittelt zudem das nötige Werkstatt-Know-how für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hybrid- und Elektroantrieb. So bietet zum Beispiel das Bosch-Trainingsprogramm eine Schulung zum „Fachkundigen für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen“. Alle gängigen Hybridfahrzeuge sind zu­dem mit technischen Daten, Diagnose- und Reparaturhinweisen in der Bosch-Werkstattsoftware Esitronic vertreten.

3D-Achsvermessung mit hochpräzisen CCD-Kameras
Nur rund sieben Minuten benötigt ein einzelner Werkstatt-Mechaniker mit dem Achsmessgerät FWA 4630 für eine präzise Achsvermessung an einem Pkw. Dies bedeutet eine Zeitersparnis von 50 Prozent gegenüber her­kömmlichen Geräten. Gepaart ist diese Schnelligkeit mit hoher Qualität. Die Messung erfolgt mit zwei hochpräzisen CCD-Kameras pro Rad. Eine komplizierte und fehleranfällige Kalibrierung ist bei dem hochmodernen 3D-Achsmesssystem nicht erforderlich. Die Prüfung beginnt bereits, wenn der Mechaniker das Fahrzeug mit der rollenden Felgen­schlagkompensation auf die Bühne fährt. So lässt sich die Achsvermessung bei einem Reifen­wechsel ohne großen Mehraufwand gleich mitmachen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit die komplette Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Über 18 000 Mitarbeiter in 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass mehr als 650 000 verschiedene Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet unter der Bezeichnung "Automotive Service Solutions" Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 17 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI7495 - 13. September 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Heiderose Dreiner

+49 721 942-3145 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen