Verpackungstechnik

Interpack 2011 Bosch verbessert seine Serie vertikaler Schlauchbeutelmaschinen für mehr Bedienkomfort und eine reibungslose Produktion

  • Neue Steuerung für schnelle Anpassungen
  • Intuitive Bedienung durch verbesserte Benutzeroberfläche
  • Variable Geschwindigkeitsregelung für weniger Ausschuss und erhöhte Gesamtanlageneffizienz
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 20. April 2011
  • Verpackungstechnik
  • Presseinformation

Pressetext

Bosch Packaging Technology stellt auf der Interpack 2011 in Düsseldorf eine neue Steuerung für die SVE-Linie kontinuierlicher, vertikaler Schlauchbeutelmaschinen vor. Die SVE-Maschinen verfügen jetzt über einen neuen, leicht zu bedienenden Touchscreen, sowie über weitere Verbesserungen für erhöhte Flexibilität und effiziente Datennutzung. Die SVE-Linie eignet sich für ein breites Spektrum von Beuteltypen, wie Kissen- und Standbodenbeutel, Seitenfaltbeutel, Beutel mit Kantensiegelung sowie Doy-style-Beutel mit bis zu 360 Millimetern Breite. Die Serie erfüllt die Anforderungen an Hygiene und Effizienz und kann eine Vielzahl von Konsumgütern, darunter Frischkost, Tiernahrung, Kekse, Cerealien und Süßwaren verarbeiten. Alle Siegelverfahren, wie Heißsiegelung, Polyethylen-Heißsiegelung und Ultraschall-Siegelung sind für alle Beuteltypen anwendbar.

Die neue Bosch-Steuerung ermöglicht dem Benutzer eine selbständige und schnelle Anpassung an veränderte Produktionsanforderungen. Der Benutzer kann einfach zusätzliche Funktionen programmieren und neue Verpackungsgeräte, wie Etikettierstationen, Transportbänder und Dosierer, in die Linie integrieren. Die Verwendung einer Rockwell/Allen-Bradley Steuerung ist optional möglich. Für die intuitive Bedienung bietet der Touchscreen eine einfache und gut strukturierte Benutzeroberfläche, die dazu beträgt Bedienungsfehler zu reduzieren und Einarbeitungszeiten zu verkürzen. Selbsterklärende Symbole und ein unmittelbarer Zugang zu Produktionsparametern ermöglichen die schnelle Einrichtung und Einstellung der SVE-Linie.

Mit der neuen Steuerung können die Maschinen der SVE-Linie ihre Geschwindigkeit, je nach Leistung vor- und nachgeschalteter Geräte, automatisch variieren. Diese Eigenschaft ist vor allem von Vorteil, wenn mehrere Verpackungslinien parallel produzieren. Bei einer Störung der Produktion in einem vorgelagerten Prozess oder einem Wechsel der Packstoffrolle, fertigt die Maschine keine Beutel mehr und nachgeschaltete Prozesse werden beeinflusst. Die parallel produzierenden SVE Maschinen erhöhen automatisch ihre Ausbringung, um den Ausfall zu kompensieren. Das vermeidet Produktstaus, macht Eingriffe des Bedieners überflüssig, erhöht die Gesamtanlageneffizienz und garantiert einen reibungslosen Produktionsablauf mit zuverlässiger Ausbringung.

Die SVE-Linie erfüllt Ansprüche hoher Flexibilität und ist auch für Sonderanwendungen, wie Kettenbeutel mit Euroloch oder sequenziell gefertigte Beutel in verschiedenen Abzugslängen und mit unterschiedlichen Füllprodukten geeignet. Die Datenanalyse und gemeinsame Datennutzung werden durch die Verbindung mit dem OLE – Object Linking and Embedding – for Process Control (OPC) realisiert. Ein schneller Datentransfer zum Manufacturing Execution System (MES) liefert eine Übersicht über die aktuellen Produktionsprozesse. "Unsere neue SVE-Linie bietet dem Hersteller intuitive Bedienung sowie einfache Einstellungsmöglichkeiten, wodurch die Vorzüge unserer vertikalen Schlauchbeutelmaschine bezüglich Flexibilität und Produktivität umfassend genutzt werden können", erläuterte Daniela Thiele, Direktor Produkt Management und Marketing.

Leserkontakt:
Daniela Thiele,
Telefon +49 711 811-57552

Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6 200 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort.

Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI7363 - 20. April 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Christin Poenisch

E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen