Verpackungstechnik

Bosch auf der Interpack 2011 Neuentwicklungen bieten maximale Qualität und Effizienz für die Pharmaproduktion

  • Hohe Flexibilität für die Abfüllung flüssiger Pharmazeutika
  • Portfolio im Spritzenhandling und der Reinstwasser-Herstellung erweitert
  • Beratungsservice ermöglicht hohe Anlageneffektivität
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 30. März 2011
  • Verpackungstechnik
  • Presseinformation

Pressetext

Bosch Packaging Technology präsentiert auf der Interpack 2011 in Düsseldorf zwei neue Füll- und Verschließmaschinen für flüssige Pharmazeutika. Sie zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität und Sicherheit aus und unterstützen somit die Hersteller in ihrem Ziel, die Kosten weiter zu senken und strenge gesetzliche Vorgaben erfüllen zu müssen. Die ARF 1020 zum Befüllen und Verschließen von offenen und geschlossenen Ampullen und Injektionsflaschen sichert eine hohe Produktqualität, ist einfach zu bedienen, und bietet eine Ausbringung bis 120 Produkte pro Minute. Als weitere Neuheit stellt Bosch die MLF 4000 zum Befüllen und Verschließen von Injektions- und Infusionsflaschen vor. Die Neuentwicklung zeichnet sich besonders durch schonenden und sicheren Behältnistransport sowie eine hinsichtlich Präzision und Prozess optimierte Lösung zur Tara- und Bruttowägung (100 Prozent-in-Prozess-Kontrolle) aus.

Als Systemanbieter präsentiert Bosch auf der Interpack die Montagestation RIL300 für Spritzen. Diese integrierte Hochgeschwindigkeitsanlage dient zum präzisen Einsetzen von Spritzenkolben in eine befüllte Spritze und zur Etikettierung. Der kontinuierliche Produktionsfluss der Maschine erzielt eine Ausbringung von bis zu 300 Spritzen pro Minute.

Mit einem neuen System zur Herstellung von Reinstwasser erweitert und vervollständigt Bosch sein Angebotsspektrum in diesem Bereich. Durch eine modulare Baugruppenstruktur sowie elf verfügbaren Baugrößen lassen sich Reinstwasser-Anlagen zur Herstellung von 400 bis 16 500 Liter pro Stunde flexibel und bedarfsgerecht realisieren. Die Kunden profitieren von der modularen Struktur mit Standardelementen.

Auch im Kapselfüllportfolio stellt Bosch zwei Neuheiten vor. Die Kapselfüllmaschine GKF 2500 mit Mikrodosierung eignet sich für die präzise Verarbeitung kleiner Produktmengen. Die Kapselfüllmaschine GKF 702 mit Minibowl füllt geringe Produktmengen während der Entwicklungsphase ab. Der spätere Produktionsabfüllprozess lässt sich so bereits in der Testphase widerspiegeln und ermöglicht ein schnelles und effizientes Scale-up-Prinzip.

Auf der Interpack 2011 präsentiert Bosch seinen Beratungsservice für Anlageneffektivität (Overall Equipment Effectiveness – OEE). Ziel dieser Dienstleistung ist es, die Produktivität über den gesamten Herstellungsprozess zu steigern. Experten von Bosch arbeiten eng mit Herstellern pharmazeutischer Produkte zusammen, um Maschinenleistung und Ausbringung durch Fachwissen und technisches Know-How zu optimieren und Verbesserungsvorschläge zu realisieren.

Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6 200 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort.

Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI7358 - 30. März 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Christin Poenisch

E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen