Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte

„Classic Service“ bei Bosch Service Betrieben Speziell für Young- und Oldtimer bieten ausgewählte Bosch Service Betriebe Reparatur- und Serviceleistungen

  • 23 Betriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Langjährige Erfahrung als Bosch-Partner und in der Oldtimer-Reparatur
  • Mitarbeiter mit Expertenwissen und Oldtimergerechte Ausstattung
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 10. März 2011
  • Kfz-Ersatzteile / Diagnostics / Werkstattausrüstung / Werkstattkonzepte
  • Presseinformation
  • Bilder: 4

Pressetext

Bosch Automotive Tradition hat mit Bosch Service Betrieben, die über spezielles Know-how in der Instandsetzung historischer Fahrzeuge verfügen, ein Service-Netzwerk für Young- und Oldtimer aufgebaut. 23 Bosch Service Betriebe signalisieren mit dem Zusatz „Classic Service“, dass sie über Mitarbeiter mit speziellen Kenntnissen sowie über die erforderlichen Werkzeuge und Geräte für Service- und Reparaturarbeiten an historischen Fahrzeugen verfügen. Für das Classic Service-Netzwerk wurden ausschließlich Betriebe ausgewählt, die bereits viele Jahre als Bosch Car Service arbeiten und einen umfangreichen Anforderungskatalog erfüllen. Damit ist sichergestellt, dass Experten für Bosch-Systeme und Komponenten sowie Service-Leistungen in hoher Qualität für die Besitzer von Fahrzeugen älter als 20 Jahren zur Verfügung stehen. Die 23 Bosch Service Betriebe mit Classic-Dienstleistungen sind mit Kontaktdaten und Öffnungszeiten im Internet unter www.automotive-tradition.de zu finden.

Experten für die Reparatur klassischer Bosch-Produkte und -Systeme
Viele Young- und Oldtimer sind mit Kfz-Elektrik, mit Systemen für Motormanagement und Dieseleinspritzung oder Bremsenkomponenten von Bosch ausgerüstet. Vor allem für die Diagnose und Reparatur dieser klassischen Bosch-Produkte und -Systeme verfügen die Bosch Service Betriebe, die den Classic Service bieten, über das nötige Expertenwissen. Bei der Auswahl der Betriebe für das Classic Service-Netzwerk legte Bosch Automotive Tradition zudem großen Wert auf die betriebliche Ausstattung. So muss für Arbeiten an Oldtimern mindestens eine eigene Stellfläche in der Werkstatt zur Verfügung stehen. Damit die wertvollen Fahrzeuge etwa bei Wartezeiten auf Ersatzteile trocken und sicher stehen, müssen überdachte Stellplätze vorhanden sein. Ausgebaute Teile müssen geschützt und sicher aufbewahrt werden können. Um Probefahrten möglichst zu vermeiden, ist ein Leistungsprüfstand für Diagnosearbeiten am Fahrzeug vorgeschrieben.

Gerade bei der Instandsetzung von Young- und Oldtimern kommt es auf die Erfahrung der Mitarbeiter an. Die Bosch Service Betriebe mit Classic-Dienstleistungen müssen deshalb nicht nur gelegentlich, sondern regelmäßig Oldtimer warten und instand setzen. Die speziell geschulten Classic-Mitarbeiter verfügen zudem über besondere handwerkliche Fähigkeiten, die heute in einer Kfz-Werkstatt kaum mehr auf der Tagesordnung stehen. Beispielsweise müssen sie Anker überdrehen, Wicklungen neu isolieren oder Metallteile optisch aufbereiten können. Gefordert sind ferner detaillierte Kenntnisse der historischen Fahrzeugtechnik — von der einfachen Zündanlage über die mechanische Benzineinspritzung bis zu den verschiedenen Jetronic- und Motronic-Systemen.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Automotive Tradition
Telefon 0721/942-1660
E-Mail: automotive-tradition@de.bosch.com

Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket (AA) bietet Handel und Werkstätten weltweit die komplette Diagnose- und Werkstatttechnik sowie ein umfassendes Kfz- und Nfz-Ersatzteilsortiment - vom Neuteil über instandgesetzte Austauschteile bis hin zur Reparaturlösung. Das Produktportfolio von AA besteht aus Erzeugnissen der Bosch Erstausrüstung sowie aus eigenentwickelten und -gefertigten Aftermarketspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Über 18 000 Mitarbeiter in 150 Ländern sowie ein weltweiter Logistikverbund stellen sicher, dass mehr als 650 000 verschiedene Ersatzteile schnell und termingerecht zum Kunden kommen. AA bietet unter der Bezeichnung "Automotive Service Solutions" Prüf- und Werkstatttechnik, Software für Diagnose, Service-Training sowie technische Informationen und Serviceleistungen. Der Geschäftsbereich ist auch verantwortlich für die Werkstattkonzepte Bosch Service, eine der größten unabhängigen Werkstattketten weltweit mit rund 17 000 Betrieben, sowie AutoCrew mit über 1 000 Betrieben.

Mehr Informationen unter www.bosch-automotive.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI7324 - 10. März 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Heiderose Dreiner

+49 721 942-3145 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen