Power Tools

Das kompakte Gerät für präzise Zuschnitte: Die Kapp- und Zugsäge PCM 7 S von Bosch

  • Kompaktes und leichtes Stationärgerät: Wiegt nur 11,8 Kilogramm
  • Dank integriertem Tragegriff besonders einfach zu transportieren
  • Mit Zugfunktion zur Bearbeitung von breiten Werkstücken
  • Flexible Seitenverlängerungen für maximalen Bedienkomfort
  • Robuster Sägetisch aus Aluminium
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 03. März 2011
  • Power Tools
  • Presseinformation
  • Bilder: 3

Pressetext

Mit der Kapp- und Zugsäge PCM 7 S ergänzt Bosch sein Kapp- und Gehrungssägen-Programm für Heimwerker um ein besonders leichtes und kompaktes Modell mit Zugfunktion. Das Gerät wiegt nur 11,8 Kilogramm und lässt sich mit Hilfe des integrierten Tragegriffs besonders einfach und komfortabel transportieren. Dabei liegt die PCM 7 S stabil in der Hand, ohne zu pendeln.

Geeignet ist das Gerät für alle gängigen Zuschnitte, beispielsweise von Kanthölzern, Terrassendielen und Bodenbrettern. So lassen sich mit Hilfe der PCM 7 S Projekte wie das Verschalen von Fassaden, das Beplanken von Terrassen oder das Verlegen von Bodenbelägen bewerkstelligen. Ausgeführt werden können Kapp-, Gehrungs- und Nutschnitte.

Funktionale Ausstattung für Präzision bei jedem Schnitt
Die Kapp- und Zugsäge PCM 7 S ist mit einem leistungsstarken 1 200 Watt-Motor ausgestattet. Dieser treibt das Sägeblatt mit 4 800 Umdrehungen pro Minute an. Um dem Anwender den präzisen Zuschnitt zu erleichtern, wird die Schnittlinie per Laserstrahl auf das Werkstück projiziert. Dieses ist beim Sägen dank Arbeitsklemme sicher fixiert. Neu und besonders hilfreich sind zwei flexible Seitenverlängerungen, die am Gerät eingesteckt sind. Sie lassen sich dort positionieren, wo der Anwender sie braucht: zum Beispiel rechts und links vom Sägetisch, die rechte eingesteckt, die linke frei stehend, damit ein langes Werkstück beim Bearbeiten optimal gelagert ist.

Beim Zuschnitt von breiten Werkstücken kommt die Zugvorrichtung zum Einsatz. Sie ist im Sägetisch integriert, um das Gerät so kompakt wie möglich zu halten. Wird der doppelt geführte Zug voll ausgefahren, lassen sich mit senkrecht stehendem Sägeblatt Bretter bis zu 220 Millimeter Breite kappen. Ist ein horizontaler Gehrungsschnitt erforderlich, kann der Sägetisch um maximal 47 Grad nach rechts oder links gedreht und so die Position von Werkstück zu Sägeblatt verändert werden. Die gängigen Arbeitswinkel – 15, 22,5, 30 und 45 Grad – rasten dabei automatisch ein. Zum Sägen von vertikalen Gehrungsschnitten wird der komplette Werkzeugarm inklusive Sägeblatt um maximal 45 Grad geschwenkt.

Alle Bedienelemente der PCM 7 S sind gut sichtbar, ergonomisch geformt und leicht zu handhaben. Darüber hinaus kann mit dem Gerät weitgehend staubfrei gesägt werden: mit Hilfe eines handelsüblichen Staubsaugers, der einfach am Spanauswurf angeschlossen wird.

Durch Zubehör wie den robusten Arbeitstisch PTA 2400 und die flexible Rollenauflage PTA 1000 geht das Sägen noch leichter von der Hand. Sie ermöglichen es dem Anwender, komfortabel im Stehen zu arbeiten.

Die Kapp- und Zugsäge PCM 7 S ist ab April 2011 zum empfohlenen Verkaufspreis von 279,99 Euro einschließlich Mehrwertsteuer im Handel erhältlich. Das Bosch Sägeblatt „Standard“ mit 40 Sägezähnen ist im Lieferumfang enthalten.

 Gerätekennwerte Bosch PCM 7 S
 Nennaufnahme 1200 W
 Leerlaufdrehzahl 4800 min-1
 Kreissägeblatt Nenn-Ø 190 mm
 Kreissägeblatt Bohrungs-Ø 30 mm
 Schnittkapazität bei 0°/0° 40 x 220 mm
 Schnittkapazität bei 45°/0° 40 x 150 mm
 Gehrungseinstellung 47° L bis 47° R
 Neigungseinstellung 0 bis 45°
 Gewicht 11,8 kg

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Tel.: 0180 333-5799*
Fax: 07152 9782070
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-pt.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

*= 9ct/min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus Mobilfunknetzen

Der Geschäftsbereich Power Tools der Bosch-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Elektrowerkzeugen, Elektrowerkzeug-Zubehör und Messtechnik. Im Jahr 2015 erwirtschafteten rund 20 000 Mitarbeiter einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, rund 85 Prozent davon entfielen auf das Ausland. Mit Marken wie Bosch, Skil und Dremel steht der Bereich für Kundennähe und technischen Fortschritt. Die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind Innovationskraft und Innovationstempo. Rund ein Drittel des Umsatzes 2015 erzielte der Geschäftsbereich mit Produkten, die weniger als zwei Jahre im Markt sind. Auch 2016 wird Bosch Power Tools in den vier Geschäftsfeldern Elektrowerkzeuge, Zubehör, Messtechnik und Gartengeräte in Deutschland wieder mehr als 100 Neuheiten auf den Markt bringen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI7320 - 03. März 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen