Power Tools

Bieten herausragende Schnittgeschwindigkeit und überlegene Lebensdauer: Die innovativen Stichsägeblätter Speed for Metal von Bosch

  • Hohe Schnittgeschwindigkeit durch neue Zahngeometrie, nach hinten verjüngtes Sägeblatt und reduzierte Blattdicke
  • Überlegene Lebensdauer durch hochwertiges Bimetall
  • Besonders schnelle Schnitte, auch in starke Lochbleche oder dickwandige Metallprofile
Beitrag sammeln
PDF herunterladen
  • 01. Februar 2011
  • Power Tools
  • Presseinformation
  • Bilder: 1

Pressetext

Stahl gewinnt als Baumaterial immer mehr an Bedeutung und stellt mit neuen Einsatzfeldern zunehmende Herausforderungen an den Handwerker. Herkömmliche HSS-Metall-Stichsägeblätter erfüllen jedoch häufig nicht die Erwartungen professioneller Anwender in Bezug auf Schnittgeschwindigkeit und Lebensdauer.

Bosch hat hierfür eine innovative Lösung entwickelt: Die neuen Metall-Stichsägeblätter Speed for Metal bieten eine außergewöhnlich hohe Schnittgeschwindigkeit und ihre Lebensdauer übertrifft die von Standard-HSS-Stichsägeblättern um mehr als 200 Prozent. Sogar in starken Lochblechen oder dickwandigen Metallprofilen bieten die Sägeblätter besonders kraftvolle und schnelle Schnitte.

Für die Vorteile in Schnittgeschwindigkeit und Lebensdauer sorgt die innovative Zahngeometrie mit zwei sich abwechselnden Zahnformen: Einem Zahn mit geradem Zahnrücken und großem Spanraum folgt jeweils ein Zahn mit verstärktem Zahnrücken und kleinem Spanraum. Der gerade Zahnrücken und der große Spanraum stellen die hohe Schnittgeschwindigkeit bei hoher Spanabfuhrleistung sicher. Der verstärkte Zahnrücken sorgt für wenig Verschleiß und damit für lange Lebensdauer. Auch die reduzierte Blattdicke sowie die sich nach hinten verjüngende Blattform erhöhen die Schnittgeschwindigkeit und das hochwertige Bimetall der Sägeblätter verlängert zusätzlich die Standzeit.

Die neuen Sägeblätter Speed for Metal gibt es in fünf Ausführungen: Das Sägeblatt Speed for Metal T 121 GF eignet sich besonders für sehr dünne Metallbleche, das T 121 AF für dünne Metallbleche und Lochbleche und das T 121 BF für mittelstarke Metallbleche sowie Lochbleche. Das Sägeblatt T 321 AF ist ideal für dünnwandige Metallrohre und Profile, das T 321 BF für dickwandige Metallrohre und Profile.

Der empfohlene Verkaufspreis für einen Fünferpack der Sägeblatt-Typen Speed for Metal T 121 GF, T 121 AF und T 121 BF beträgt 14.17 Euro und für einen Fünferpack der Typen Speed for Metal T 321 AF und T 321 BF 21.55 Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Tel.: 0180 333-5799*
Fax: 07152 9782070
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-pt.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen

*= 9ct/min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus Mobilfunknetzen

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 375 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 70,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über rund 150 Länder. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit 55 800 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 118 Standorten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte hält mehrheitlich die Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

PI7030 - 01. Februar 2011

Ihr Ansprechpartner für Journalisten

Martin Steinlehner

+49 711 758-3132 E-Mail senden

Diesen Beitrag teilen